"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Mittwoch, 26. März 2014

[BUCHREZENSION] "Das Spiel" von Stephen King



- Verlag: Heyne Verlag
- 1992 erschienen
- Originalsprache: Englisch
- 350 Seiten






Der erste Satz
"Jessie konnte die Hintertür leise, willkürlich, im Oktoberwind, der um das Haus wehte, schlagen hören."

Autor
Stephen King wurde 1947 in Portland geboren und ist wohl der bekannteste Horror-Schriftsteller der USA.


Inhalt und Schreibstil
Jessie und ihr Mann Gerald wollen ein Wochenende in ihrem abgelegenen Sommerhaus an einem einsamen See verbringen. Gerald fesselt seine Frau Jessie im Zuge von Fesselspielen mit zwei Handschellen am Bett. Kurz danach erleidet er einen Herzinfarkt und stirbt. Jessie ist nun allein und die Schlüssel für die Handschellen in unerreichbarer Ferne. Während sie gefesselt ist, hört sie innere Stimmen und erinnert sich an die schlimmsten Ereignisse in ihrer Kindheit.  Das Grauen nimmt seinen Lauf...

Meinung
Horror und Grauen. So würde ich das Buch mit zwei Wörtern beschreiben. Zwischendurch gab es zwar einige Längen, aber im Großen und Ganzen konnte das Buch mich fesseln. (Ui, ein Wortspiel    :-)). Stephen King schafft es, die Atmosphäre der Situation, in der sich die Protagonistin befindet, so gut einzufangen, dass ich nicht nur mit Jessie mitgelitten und mich in sie hineinversetzen konnte, sondern es war, als wäre ich mit ihr in dem Zimmer. Ich konnte ihre Schmerzen quasi spüren. Ein sehr tolles und vor allem Angst einflößendes Buch, das nachwirkt.
 
 
Bewertung
♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen