"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Mittwoch, 21. Mai 2014

[BUCHREZENSION] "Danse macabre - Die Welt des Horrors" von Stephen King


- Ullstein Taschenbuch Verlag
- 1981 erschienen; Ausgabe 2000
- Originalsprache: Englisch
- 650 Seiten







Der erste Satz
"Für mich begann der Horror - der wahre Horror, im Gegensatz zu den Dämonen und Schreckgespenstern, die in meinem eigenen Verstand gehaust haben mochten - eines Nachmittags im Oktober des Jahres 1957."

Autor
Stephen King wurde 1947 in Portland geboren und ist Amerikas bekanntester Schriftsteller im Genre Horror.


Inhalt und Schreibstil
Stephen King nimmt uns in diesem Werk mit auf die Reise durch das Genre Horror in Film und Literatur. Es handelt sich um ein Sachbuch, das sich mit der Geschichte und Entwicklung des Horrors beschäftigt. Es ist aus Stephen Kings Sicht geschrieben und enthält z. T. Anmerkungen vom Autoren und Übersetzer.

Meinung
Stephen King konnte mich mit diesem Sachbuch überraschen, das ich bereits vor geraumer Zeit gelesen habe, denn ich kann mich noch sehr gut daran erinnern und das ist ja immer ein gutes Zeichen.
Bei Sachbüchern denke ich zunächst an Bücher, die den Leser mit Informationen versorgen, um zu einem bestimmten Thema etwas zu lernen.
Durchaus habe ich eine Menge durch dieses Buch gelernt, und zwar zum Thema Horror in Film und Literatur sowie dessen Entwicklung. Das Ganze war aber nicht nur informativ, sondern auch sehr interessant, denn Stephen King versteht es, in diesem Werk den Horror durch jede Menge Beispiele und Verbildlichungen lebendig werden zu lassen. Obwohl ich Horrorfilme nicht mag und nicht anschaue, konnte das Buch mich zumindest für die Horrorliteratur mehr begeistern als ich das zuvor dachte.
Der Leser merkt schnell, dass Stephen King genau weiß, wovon er redet, denn er hat wirklich Ahnung von der Materie.
Inzwischen habe ich mich auch an die Romane von Stephen King im Horror-Genre herangetraut und das habe ich vor allem diesem tollen Sachbuch zu verdanken, das ich jedem empfehlen kann, der sich für Horror interessiert und vielleicht selbst gerne in das Genre eintauchen möchte - egal ob in die zahlreichen Filme oder Bücher.
 
Bewertung
♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Ich habe bisher nur Passagen aus dem Buch gelesen, fand diese aber großartig. In meiner Ausgabe gibt es einen recht aktuellen Aufsatz von King, in dem er sich über aktuellere Horror-Phänomene auslässt. Ich würde mir wünschen, dass er dies nochmal in einem ganz eigenen Buch täte, denn bei den alten Schinken kenne ich mich nicht sooo gut aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Mann, ich hab deinen Kommentar leider eben erst gesehen ^^ sorry! Ich kenne mich eigentlich GAR NICHT mit Horror aus, habe bisher nur ein bisschen King und Laymon gelesen. An die Filme z. B. traue ich mich gar nicht ran. ^^ Aber Danse macabre fand ich sehr interessant.

      Löschen