"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Mittwoch, 16. Juli 2014

[BUCHREZENSION] "Seelen" von Stephenie Meyer


- Carlsen Verlag
- Originalsprache: Englisch
- erschienen: 2009
- 862 Seiten
- ISBN-13: 9783551310361
- ISBN-10: 355131036X





Der erste Satz
"Der Heiler hieß Fords Deep Waters."


Die Autorin
Stephenie Meyer wurde 1973 geboren und dürfte vielen durch ihre so genannte "Biss-Reihe" bekannt sein, mit der sie als Autorin große Erfolge verbuchen konnte.


Inhalt und Schreibstil
Der Science-Fiction-Roman "Seelen" spielt irgendwann in der Zukunft auf unserer Erde. Die Menschen werden als Wirtskörper von so genannten Seelen benutzt und eingenommen.
Die 19-jährige Melanie wehrt sich hiergegen und bleibt Teil ihres Körpers, der von der Seele Wanderer (Wanda) übernommen wird.
Erzählt wird aus der Sicht von Wanda, gespickt mit Erinnerungen von Melanie. In meiner Ausgabe befindet sich ganz am Ende noch ein Zusatzkapitel, das aus der Sicht von Melanie verfasst ist.


Meinung
Lange Zeit während des Lesens fand ich die Geschichte sehr interessant. Die Charaktere sind authentisch dargestellt. Mir gefielen auch die Konflikte zwischen Melanie und Wanda, die diese verbal gedanklich austragen. Das Zusatzkapitel fand ich auch sehr interessant und nach meinem Geschmack hätte es ruhig auch während des Buches mehr Perspektivwechsel zwischen Wanda und Melanie geben können.
Ich wusste fast die ganze Zeit über überhaupt nicht, in welche Richtung sich das Ganze entwickeln würde. Doch irgendwann konnte ich mir schon denken, wie es ausgehen würde. Ab diesem Zeitpunkt empfand ich es ein bisschen unnötig in die Länge gezogen.
Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Einzig eine überraschende Wendung gegen Ende hin hätte der Handlung meines Erachtens gut getan, deshalb vergebe ich vier Herzen.
Genau dieser Punkt könnte sich allerdings ändern, denn es gibt Gerüchte, dass "Seelen" eine Trilogie werden soll. Wir dürfen also gespannt sein.


Bewertung
♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Gerade bin ich noch auf S.326 von 862, aber ich habe auch echt noch überhaupt keine Ahnung in welche Richtung sich das weiter entwickeln wird. Mir wäre es auch lieber, wenn Melanie präsenter werden würde, bzw. sich öfter einmischen würde. Und ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich denke, Wanda nicht zu mögen. Ich wünsche mir ehrlich gesagt, dass Melanie wieder komplett die Macht über IHREN Körper erlangt, glaube aber fast, dass das nicht so kommen wird. Naja... ich werde sehen.
    Obwohl ich das Buch bis jetzt wirklich nicht schlecht finde, das Zeug zu meinem angehenden Lieblingsbuch hat es (noch) nicht...

    Liebe Grüße ♥, Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine :), mir ging es ähnlich. Fast bis zum Ende fragte ich mich die ganze Zeit, wie sich das Ganze wohl entwickeln würde. Mir war Melanie auch lange Zeit sympathischer als Wanda. Aber den Konflikt zwischen beiden fand ich schon interessant und eine gute Idee.
      Viel Spaß beim Weiterlesen :)
      Liebe Grüße Melanie

      Löschen