"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Montag, 30. Juni 2014

[BUCHREZENSION] "Die Verratenen" von Ursula Poznanski



- Loewe Verlag
- 1. Auflage 2012
- 460 Seiten
- Originalsprache: Deutsch
- 1. Teil einer Trilogie
- ISBN: 978-3-7855-7546-8




Der erste Satz
"Ich weiß, dass etwas Furchtbares passiert sein muss, als Tomma den Raum betritt."

Autor
Ursula Poznanski wurde in Wien geboren und arbeitete als Medizinjournalistin. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben.


Inhalt und Schreibstil
Die 18-jährige Eleria lebt in einer so genannten Sphäre, in der sie mit allem Nötigen versorgt und beschützt wird. Sie studiert ehrgeizig, um in der Rangliste noch weiter nach oben zu kommen. Doch dann erfährt sie zufällig, dass es unter den Studenten Verräter geben soll, die beseitigt werden müssen. Es beginnt eine Flucht, deren Ausgang ungewiss ist...
 
 
Meinung
"Die Verratenen" ist ein guter Einstieg in eine dreiteilige Dystopie. Die Welt, in der das Buch spielt, ist sehr anschaulich beschrieben, so dass ich mich schnell in die Lage der Protagonisten hineinfinden konnte. Sämtliche Begriffe und Gegenstände, die in der Sphäre und deren Umgebung eine Rolle spielen, sind dank Erklärungen und Beschreibungen schon bald für mich selbstverständlich geworden. Insgesamt konnte mich der Auftakt dieser Reihe überzeugen. Trotzdem denke ich, dass die weiteren Bände noch besser werden können, deshalb bekommt dieser erste Teil von mir sehr gute vier Herzen. Ich bin schon gespannt, wie es weiter geht und werde auf jeden Fall auch die beiden anderen Teile lesen.


Bewertung
♥♥♥♥

[LESESTATISTIK] Juni 2014 und [LESEPLANUNG] Juli 2014

LESESTATISTIK Juni 2014:


1. ZORN - Vom Lieben und Sterben - Stephan Ludwig (367 Seiten) 4/5 Rezension
2. Die Klinik - Noah Gordon (138 Seiten)
3. Die Verratenen - Ursula Poznanski (460 Seiten) 4/5 Rezension
4. Das verlorene Symbol - Dan Brown (765 Seiten) 5/5 Rezension folgt
5. Das Lächeln der Frauen - Nicolas Barreau (324 Seiten) 4/5 Rezension folgt
6. Saeculum - Ursula Poznanski (493 Seiten) 5/5 Rezension folgt
7. Panikpräsident - Udo Lindenberg mit Kai Hermann (280 Seiten) 5/5 Rezension folgt
8. Nachtflug - Antoine de Saint-Exupéry (80 Seiten)
9. Die Wildnis vor der Tür - Helen Hoover (87 Seiten)
10. Kriminalfälle ohne Beispiel Folge 1 - Günter Prodöhl (246 Seiten) Reihen-Rezension
11. Detektiv Conan Band 1 - Gosho Aoyama (Manga) 5/5

11 Bücher mit 3.240 Seiten gelesen (Manga zählt als Buch, aber ohne Seiten)

Ø pro Tag: 108 Seiten
Neuzugang: 1 Manga
SuB: 72 (12 aussortiert)
Leseliste: 6/14 gelesen
Projekt 10 Bücher: 5/10 gelesen
Angefangen: 5 Bücher

LESEPLANUNG Juli 2014:


1. Seelen (beenden)
2. Schlaflos (beenden)
3. Auf Bewährung (beenden)
4. Kriminalfälle ohne Beispiel 4. Folge (beenden)
5. The Stand
6. Plötzlich Fee (Sommernacht)
7. Nicht ohne meine Tochter
8. Eragon 2
9. Sie kam und blieb
Kurzfassungen aus den Reader's Digest Auswahlbüchern:
10. Arnie, unser kleiner Star
11. Eric (beenden)
12. Die Insel
13. Ein Pony für zwei
14. 34 ° Ost (beenden) (aussortiert)


Ich bin mit dem Lesemonat Juni sehr zufrieden, denn es waren viele Wälzer dabei und ich bin mit einigen Reihen vorangekommen. Für Juli habe ich wieder ein paar dicke Bücher geplant, aber vor allem möchte ich die begonnenen Bücher beenden und weiterhin die Reihen vervollständigen.

Wie ist es bei Euch im Juni gelaufen? Was habt Ihr Euch für Juli vorgenommen oder lasst Ihr es einfach auf Euch zukommen?

✿✿ Liebe Grüße von Melanie ✿✿

Freitag, 27. Juni 2014

[TAG] Musik


Hallo zusammen,

heute gibt es mal wieder einen Tag von mir, der nichts mit Büchern zu tun hat. Neben meiner Bücherleidenschaft mag ich Musik. Deshalb habe ich einen Musik-Tag für Euch, den ich aus verschiedenen Tags dieser Richtung zusammengebastelt habe. Macht gerne mit, wenn Ihr Lust dazu habt! Welche Musik mögt Ihr?

1. Was hörst Du gerade für Musik?
"La Isla Bonita" von Madonna
2. Deine Lieblingskünstler national?
Nena, Udo Lindenberg, Unheilig, ...
3. Deine Lieblingskünstler international?
MADONNA, Robbie Williams, Tina Turner,...
4. Deine Lieblings-Bands?
Black Eyed Peas, Die Ärzte,...
5. Dein liebstes Genre?
Popmusik, aber manchmal höre ich auch Rock- oder klassische Musik
6. Dein Lieblings-Album?
"Confessions on a Dancefloor" von Madonna
7. Deine Top 3-All-time-favourite-songs?
    1. "Like a prayer"von Madonna
    2. "Feel" von Robbie Williams
    3. "Forever Young" von Alphaville
8. Welche Genre magst Du gar nicht?
Techno und Schlager
9. Dein Lieblings CD-Cover?
"Greatest Hits" von Robbie Williams
10. Dein letzter Konzert-Besuch?
Udo Lindenberg am 14.06.2014 in der Red Bull Arena Leipzig
11. Dein bisheriges Lieblingskonzert?
Madonna am 28.06.2012  und 30.06.2012 in der O2-World-Arena Berlin (MDNA-Tour)

12. Dein Lieblings-Soundtrack?
"Bodyguard" von Whitney Houston
13. Wie wichtig ist Dir Musik?
Musik spielt eine große Rolle in meinem Leben, ich höre fast ständig welche!

✿✿✿ Liebe Grüße von Melanie ✿✿✿

Dienstag, 24. Juni 2014

[BUCHREZENSION] "Kriminalfälle ohne Beispiel" Folgen 1 bis 5 von Günter Prodöhl

- Verlag Das neue Berlin
- fünfteilige Reihe
- erschienen in den 1960er Jahren

Autor
Günter Prodöhl (1920 - 1988) war ein deutscher Autor.

Inhalt
Die Kriminalfälle, die in dieser fünfteiligen Reihe jeweils vorgestellt werden, beruhen auf tatsächlich verübten Verbrechen. Günter Prodöhl analysiert sie anhand der vorhandenen polizeilichen Ermittlungsakten und bringt dem Leser nicht nur die Polizeiarbeit, sondern auch vertuschte Fehler näher.
Illustriert sind die Bücher u. a. von Klaus Poche, allerdings sind manche Ausgaben auch ohne Illustrationen.

Meinung
Ich möchte Euch diese Reihe gerne vorstellen, da sie nicht so vielen bekannt sein dürfte.
Mir gefällt die Reihe gut und ich kann sie jedem empfehlen, der sich für die Arbeit der Polizei in früheren Jahren interessiert, als DNA-Tests etc. noch nicht so selbstverständlich waren wie heute.
Dass die Fälle auf wahren Begebenheiten beruhen, macht die Bücher spannend. Der wahre Hintergrund scheint bei einigen der Verbrechen unglaublich, denn es sind z. T. scheinbar hanebüchene Fehler bzw. Vertuschungen passiert und dargestellt.
Doch Günter Prodöhl war lange Zeit als Gerichtsreporter tätig und es ist daher davon auszugehen, dass er die dargestellten Fälle und deren Hintergründe detailliert recherchiert hat. So hat er zum Beispiel dargelegt und begründet, dass der Film "Nachts, wenn der Teufel kam" auf nicht ganz wahrheitsgetreuen Zeitungsartikeln beruht, die den "Fall Bruno Lüdke" aufgebauscht haben.


Montag, 23. Juni 2014

[Update] SuB-Abbau AUFGERÄUMT UND AUSSORTIERT

Hallo Ihr Lieben,

manchmal muss man sich von Dingen trennen, damit Platz für Neues geschaffen wird. Ich habe meinen SuB aufgeräumt. Was für eine Befreiung :).
Im Großen und Ganzen freuen sich sämtliche Buchliebhaber über jedes Buch, das den Weg auf ihren SuB findet, seien es Geschenke, Online-Bestellungen oder Käufe in der Buchhandlung.
Doch unter die ganzen Schätze schmuggeln sich immer wieder Bücher, die man "irgendwann mal" lesen möchte, "wenn die Zeit dafür gekommen" ist, die aber jedes Mal wieder ungelesen ins Regal wandern. Denn für manche Bücher kommt die "richtige Zeit" nie, weil sie entweder überhaupt nicht den Genre-Geschmack treffen, man sich etwas ganz anderes unter dem Klappentext vorgestellt hat oder es schlichtweg aus den verschiedensten Gründen nicht gefällt.
Und genau dieser Bücher habe ich mich angenommen, als ich meinen SuB durchgesehen habe. Da ist einiges zusammen gekommen. Die Bücher werden sicherlich liebe neue Besitzer bekommen, die sich daran erfreuen können.
Nach dieser Aufräumaktion beläuft sich mein SuB per heute auf 73 Bücher, was immer noch eine Menge ist, aber auf jeden Fall schon viel besser als noch zu Beginn des Jahres, als er noch bei 122 Büchern lag.
Es geht voran :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag wünscht Euch
Melli

Samstag, 21. Juni 2014

[UPDATE] #1 Projekt 10 Bücher

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich am 08.05.2014 mit diesem Projekt gestartet habe, war ich schon sehr gespannt, ob ich es tatsächlich durchhalten würde, KEINERLEI Bücher zu kaufen und mich stattdessen ausschließlich den Büchern auf meinem SuB zu widmen.
Inzwischen habe ich fünf der zehn Bücher tatsächlich gelesen und zwischendurch immer wieder andere Bücher dazwischen geschoben. Insgesamt habe ich somit bereits 13 Bücher gelesen. UND: Ich habe tatsächlich noch kein einziges Buch gekauft :) Allerdings merke ich schon, dass es mir im Laufe der Zeit schwerer fällt, die lockenden Angebote von sämtlichen Online-Büchershops zu ignorieren :) Damit ich aber weiterhin durchhalte, habe ich mir ein Manga sozusagen als Belohnung meines Durchhaltevermögens gekauft. Das werde ich aber ganz schnell lesen, so dass es nicht lange auf dem SuB liegen wird.
Ich freue mich auf jeden Fall, dass es so gut läuft und hoffe, dass ich die anderen fünf Bücher auch noch schaffe.
"Seelen" werde ich morgen im Zuge einer Leserunde beginnen. Deshalb bin ich damit erst Anfang Juli damit fertig. Bis dahin soll mein SuB schrumpfen. Mal sehen, ob das so klappt, wie ich es mir vorstelle :D.
Pläne für die Zeit nach dem Projekt habe ich auch schon. Meine Reihen müssen dringend mal beendet werden...
Vor mir liegen jetzt erst mal noch diese Bücher:

1. Seelen - Stephenie Meyer
2. Desperation - Stephen King
3. Schlaflos - Stephen King
4. Saeculum - Ursula Poznanski
5. Spur der Flammen - Barbara Wood
6. Das verlorene Symbol - Dan Brown
7. Auf Bewährung - David Baldacci
8. Alf - Lieber ich als keiner - Rainer Büttner
9. Nicht ohne meine Tochter - Betty Mahmoody
10. Plötzlich Fee - Sommernacht - Julie Kagawa.

Wie läuft es bei Euch? Könnt Ihr Euch noch beherrschen und mit dem Buchkaufverbot leben? Das würde mich wirklich interessieren.
Liebe Grüße und ich wünsche Euch noch einen schönen Tag.
Eure Melanie

Freitag, 20. Juni 2014

[TAG] 7 Todsünden

Hallo Ihr Lieben,


es ist wieder mal an der Zeit für einen Tag und dafür bin ich in den endlosen Weiten des World-Wide-Web fündig geworden. Es handelt sich um den 7-Todsünden-Tag. Viel Spaß dabei! Wie immer tagge ich alle, die Lust haben, mitzumachen.



1. HABGIER
Welches war Dein günstigstes Buch?
Da muss ich gar nicht lange überlegen, denn bei der lieben Laura habe ich zu Beginn des Jahres "Plötzlich Fee - Sommernacht" von Julie Kagawa gewonnen.

Welches war Dein teuerstes Buch?
Oh, das weiß ich nicht mehr. So was verdrängt man ja gerne mal. :) Aber ich würde sagen, dass es "Das witzigste Vorlesebuch der Welt", herausgegeben von Jürgen von der Lippe, für 19,95 € war.

2. ZORN
Für welches Buch empfindest Du Liebe und Hass zugleich?
Da entscheide ich mich für "Das Ende der Nacht" von Stephenie Meyer. Die gesamte Twilight-Saga gefällt mir ja ganz gut, aber manche Buchreihen brauchen einfach keinen vierten Teil.

Welches Buch war am schwierigsten zu bekommen?
Ich kann mich nicht erinnern, dass es schwierig war, die Bücher zu bekommen, die in meinem Regal stehen. In der Ära von medimops, eBay und Co. ist es sowieso einfacher als früher, auch gebrauchte Schätze zu ergattern. Und wenn es mal ein ganz altes Werk sein soll, gibt es auch noch die Antiquariate.

3. VÖLLEREI
Welches Buch macht Dich hungrig?
Ganz klar Kochbücher, vor allem wenn so schöne Abbildungen drin sind, wie es am Ende aussehen soll :)

4. TRÄGHEIT
Welches Buch ignorierst Du zu lesen, weil Du zu faul bist?
Na ja, hier stehen auf dem SuB schon noch einige Wälzer herum, die teilweise über 1.000 Seiten haben - dafür muss die Stimmung einfach passen, sonst wird das nichts :)

Welches Buch hat Dein Leben beeinflusst?
Die Harry-Potter-Reihe, denn mit ihr bin ich aufgewachsen und ich habe sie geliebt und liebe sie immer noch.

5. WOLLUST
Welches Buch hat den attraktivsten Helden?
Da kann ich mich überhaupt nicht entscheiden...

6. NEID
Welches Buch würdest Du am liebsten geschenkt bekommen?
Oh je. Jedes einzelne von meiner Wunschliste und die ist ziemlich lang. Aber es wäre schon toll, mal die ganzen Reihen vervollständigen zu können.

7. HOCHMUT
Auf welches Buch würdest Du im Leben nie etwas kommen lassen?
Alle, denen ich je fünf Herzen vergebe. Denn das sind für mich die wahren Schätze unter den Büchern, die mit dem gewissen Etwas. Spontan fällt mir das z. B. "Saeculum" von Ursula Poznanski ein, aber auch "Das Labyrinth erwacht" von Rainer Wekwerth sowie die Tribute von Panem-Trilogie von Suzanne Collins.

Donnerstag, 12. Juni 2014

[BUCHREZENSION] "Ich bin dann mal weg - Meine Reise auf dem Jakobsweg" von Hape Kerkeling

- Piper Verlag
- 2006 erschienen; 38. Auflage 2007
- Originalsprache: Deutsch
- ISBN: 978-3-89029-312-7








Der erste Satz
"'Ich bin dann mal weg!' Viel mehr habe ich meinen Freunden eigentlich nicht gesagt, bevor ich gestartet bin."


Autor
Hape Kerkeling ist Komiker, Kabarettist, Moderator, Entertainer, Schauspieler und und und.


Inhalt und Schreibstil
Hape Kerkeling hat sich 2001 auf den Weg nach Santiago de Compstela gemacht. Gestartet ist er in Saint-Jean-Pied-de-Port und dann pilgerte er fast den ganzen Weg zu Fuß den Jakobsweg entlang. Dabei hält er schriftlich seine Gedanken und Begegnungen in Tagebucheintragungen fest, die später zu diesem Buch verarbeitet worden sind. Zum Schluss jeder Etappe gibt es eine "Erkenntnis des Tages" vom Autor.


Meinung
Hape Kerkelings Reisebericht konnte mich auch beim zweiten Mal Lesen sehr begeistern. Durch den flüssigen Schreibstil lässt sich das Buch sehr schnell lesen. Untermalt ist die Erzählung von zahlreichen Schwarz-Weiß-Fotografien, so dass man sich nicht nur die Landschaft, sondern auch die Weggefährten von Hape Kerkeling auf dem "Camino" sehr gut vorstellen kann. Im vorderen und hinteren Einband des Buches befindet sich eine Karte des Weges, was ich beim Lesen sehr praktisch fand, weil ich somit bei den einzelnen Wegstrecken immer wusste, wo "wir", also Autor und Leser, uns gerade befinden und wie weit es noch bis zum Ziel ist.
Neben der Landschaft, den Gedanken während des Weges sowie den Begegnungen mit teils sehr skurrilen realen Persönlichkeiten erfährt der Leser auch etwas über das Leben von Hape Kerkeling. Trotzdem steht der "Camino" mit seinen Herausforderungen im Vordergrund.
Wenn ich von einem Buch so gefangen genommen und unterhalten werde, muss ich ihm natürlich fünf Herzen geben. Zumal das Buch definitiv die Wander- bzw. Pilgerlust wecken kann.
Erkenntnis des Tages: Ihr müsst dieses Buch lesen!


Bewertung
♥♥♥♥♥

Mittwoch, 11. Juni 2014

[BUCHREZENSION] "ZORN - Vom Lieben und Sterben" von Stephan Ludwig

- Fischer Taschenbuch Verlag
- 367 Seiten
- Originalsprache: Deutsch
- 2. Teil einer Reihe
- ISBN: 978-3-596-19507-7







Die ersten Sätze
"Klick-Klack.
Auf dem Nachttisch neben dem Kinderbett steht ein Micky-Maus-Wecker."


Autor
Stephan Ludwig wurde 1965 geboren. Er arbeitete u. a. als Rundfunkproduzent.

Inhalt und Schreibstil
"Vom Lieben und Sterben" ist der zweite Teil der ZORN-Reihe und es ist auf jeden Fall sinnvoll, die Bücher in angegebener Reihenfolge zu lesen, da an einer Stelle auch Bezug genommen wird auf Teil 1 und es dann von Vorteil ist, wenn man diesen gelesen hat (was kein Muss ist, aber ich kann mir vorstellen, dass man spätestens an dieser Stelle dann doch neugierig wird auf Teil 1).
Zorn und Schröder bekommen es mit einer Mordserie zu tun, bei denen zwei junge Menschen auf ungewöhnlich grausame Weise umgebracht werden. Die beiden haben nicht viel Zeit für ihre Ermittlungen, denn der nächste Mord lässt nicht lange auf sich warten...
Die eigentliche Handlung ist immer wieder durch kursivgedruckte Gedanken des Täters unterbrochen, was die Spannung erhöht.


Meinung
Nach dem ersten Fall der Kommissare Zorn und Schröder war ich schon sehr gespannt auf den zweiten Teil. Mir hat der Thriller sehr gut gefallen. Ein Spannungsbogen ist auf jeden Fall vorhanden. Einzig zwei Punkte fand ich nicht so gut, deswegen ziehe ich ein Herz ab: Neben den Morden und deren Aufklärung, die auf jeden Fall im Mittelpunkt stehen, erfährt der Leser sehr viel Nebensächliches. Ich fand es sehr schön, Zorn und Schröder auch privat kennen zu lernen, aber manche Dinge, z. B. die Umstellung des Klingeltons von Zorns Handy, fand ich dann doch etwas zu ausführlich beschrieben (zumal ich persönlich absolut nichts gegen seinen ersten Handyklingelton hatte :D). Der zweite Kritikpunkt meinerseits ist, dass ich einige wenige Handlungen der Protagonisten unlogisch und in sich nicht schlüssig fand. Natürlich verrate ich nicht, was genau ich damit meine, um nicht zu viel zu verraten.
Lest es einfach selbst und bildet Euch Eure eigene Meinung über diesen im Großen und Ganzen für mich gelungenen Thriller, dem ich vier Herzen vergebe. Auf jeden Fall werde ich die Reihe weiter verfolgen. 


Bewertung
♥♥♥♥

Dienstag, 10. Juni 2014

[HÖRBUCHREZENSION] Simone Thomalla liest "Küsschen für den Totengräber" von Irene Rodrian

- 1 CD
- ca. 66 min. Laufzeit
- Tandem Verlag GmbH
- Hörbuch Krimi Edition "Große Stimmen - Starke Krimis"








Autor
Irene Rodrian wurde 1937 in Berlin geboren. Sie ist Schriftstellerin und schreibt außerdem Drehbücher.




Inhalt
Margot hat Angst um sich und ihren neu geborenen Sohn, denn der Kindsvater verfolgt sie...




Die Stimme
Simone Thomalla wurde in Leipzig geboren. Sie ist Schauspielerin und liest seit 2009 Hörbücher.


Meinung
Bei "Küsschen für den Totengräber" handelt es sich um einen Krimi für zwischendurch, da er nicht so lang ist. Zu Beginn ist es mir ein bisschen schwer gefallen, in die Geschichte zu finden, da die Handlung und Personen mich leicht verwirrt haben. Doch nach einiger Zeit konnte ich der Handlung besser folgen. Bei dieser fehlte mir ein bisschen der Tiefgang, da alles ziemlich schnell ging. Aber das Hörbuch hat ja auch nur eine Länge von ca. einer Stunde und dafür war es schon in Ordnung, sonst wäre die Geschichte wahrscheinlich zu überladen gewesen mit Geschehnissen.
Simone Thomalla gelingt es, die Angst der Protagonistin mit ihrer Stimme einzufangen und wiederzugeben.
Insgesamt ein guter Krimi für zwischendurch, bei dem man aber nicht zu viel (Spannung) erwarten sollte.


Bewertung
♥♥♥

Donnerstag, 5. Juni 2014

[HÖRBUCHREZENSION] Martin Pfisterer liest "Deutschland umsonst - Zu Fuß und ohne Geld durch ein Wohlstandsland" von Michael Holzach



- 5 CDs
- ca. 6 Std. Laufzeit
- Verlag: Hoffmann und Campe Verlag
- 1982 erschienen; Auflage 2006 durch RADIOROPA Hörbuch
- Sprache: Deutsch





Autor
Michael Holzach wurde 1947 geboren und starb 1983 bei dem Versuch, seinen Hund aus einem Gewässer zu retten. Holzach war Autor und Journalist.


Inhalt
Michael Holzach macht sich 1980 zu Fuß auf den Weg durch Deutschland - mit Hund, aber ohne Geld. Hiervon handelt dieser Reisebericht.


Die Stimme
Seit 1994 liest Martin Pfisterer Hörbücher.


Meinung
Für "Deutschland umsonst" muss man sich die nötige Zeit nehmen, denn es ist ein Reisebericht. Der Hörer sollte sich von der Stimme an die Hand und mit auf die Reise nehmen lassen.
Es ist interessant, welchen Menschen und Situationen Michael Holzach auf seinem Weg einmal quer durch den Westen unserer Bundesrepublik begegnet. Manchmal wird ihm geholfen, aber oft wird er auch abgewiesen. Die einzigen treuen Begleiter sind sein Hund und der Hunger.
Mir hat das Hörbuch insgesamt gut gefallen, denn etwas Ähnliches habe ich noch nicht gelesen oder als Hörbuch gehört. Für mich war die Idee neu, ohne Geld durch ein Land zu wandern. Holzach erzählt nicht nur von seinen Erlebnissen, sondern auch von seinem Leben sowie seinen Gedanken und Gefühlen.
Martin Pfisterer passt seine Stimme diesen Ereignissen und Gedanken gut an, nur an wenigen Stellen erschien mir die Stimmlage etc. ein bisschen unpassend. Allerdings gefällt mir die Veränderung der Stimme bei verschiedenen Menschen, denen Holzach begegnet, genauso gut wie die Nachahmung der Dialekte. Somit erhält das Hörbuch von mir vier Herzen.


Bewertung
♥♥♥♥

Dienstag, 3. Juni 2014

[LESESTATISTIK] Mai 2014 und [LESEPLANUNG] Juni 2014


LESESTATISTIK Mai 2014

1. Die Mütter-Mafia - Kerstin Gier (316 Seiten) 2/5 Rezension
2. Mieses Karma - David Safier (282 Seiten) 5/5 Rezension
3. Zeugin ist Christie Opara - Dorothy Uhnak (115 Seiten)
4. Dr. James Herriot - Tierarzt - Dr. James Herriot (120 Seiten)
5. Mein Leben mit Martin Luther King - Coretta Scott King (144 Seiten)
6. Die Baskenmütze - Hans Blickensdörfer (152 Seiten)
7. Gut gegen Nordwind - Daniel Glattauer (223 Seiten) 4/5 Rezension
8. Frühling des Lebens - Marjorie Kinnan Rawlings (182 Seiten)
9. ZORN - Tod und Regen - Stephan Ludwig (350 Seiten) 4/5 Rezension
10. Typgerecht entspannen - Doris Ehret-Wemmer (159 Seiten) 4/5 Rezension
11. Desperation - Stephen King (668 Seiten) 3/5 Rezension
12. Spur der Flammen - Barbara Wood (495 Seiten) 3/5 Rezension
13. Alf - Lieber ich als keiner - Rainer Büttner (247 Seiten) 2/5
14. Mann, Frau und Kind - Erich Segal (101 Seiten)
15. Kabluna - Gontran de Poncins (100 Seiten)
16. Ich bin dann mal weg - Hape Kerkeling (344 Seiten) 5/5 Rezension folgt
- Hörbuch Deutschland umsonst 4/5 Rezension folgt
- Hörbuch Küsschen für den Totengräber 3/5 Rezension folgt


- 16 Bücher und 2 Hörbücher
- 3.998 Seiten gelesen (Hätten es nicht zwei mehr sein können? :D)
- ∅ pro Tag 129 Seiten
- 7 Neuzugänge
- aktueller SuB 94 Bücher
- 2 Bücher angefangen


LESEPLANUNG Juni 2014

- Saeculum
- Das verlorene Symbol
- Auf Bewährung
- Schlaflos
- Nicht ohne meine Tochter
- Das Lächeln der Frauen
- ZORN Vom Lieben und Sterben
Kurzfassungen aus den Reader's Digest Auswahlbüchern:
- Die Leute von Whitewater
- Die Wildnis vor der Tür
- Mein Weg als Arzt und Mensch
- Kalahari
- Die Klinik
- 34 ° Ost
- Horatio