"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Sonntag, 7. Juni 2015

[Buchrezension] "Eene Meene - Einer lebt, einer stirbt" von M. J. Arlidge





- Rowohlt Taschenbuch Verlag
- 2014 erschienen
- 1. Band einer Thrillerreihe
- 365 Seiten
- Original-Titel: Eeny Meeny

Die ersten Sätze

"Sam schläft. Ich könnte ihn jetzt töten."

Der Autor
M. J. Arlidge hat jahrelang als Drehbuchautor gearbeitet und betreibt inzwischen eine Produktionsfirma, die auf Krimiserien spezialisiert ist. Mit "Eene Meene" debütiert er mit einem Auftakt zu einer Thrillerreihe.

Inhalt
Amy und Sam werden entführt. Sie erwachen in einem leeren Schwimmbecken. Plötzlich klingelt ein Handy. Der Anrufer erklärt den beiden die Regeln: Sie haben eine Pistole mit einer Kugel. Wenn einer der beiden stirbt, darf der andere leben...

Meinung
Den Hintergrundgedanken des Buches, nämlich die Frage, ob man bereit ist, sich für den anderen zu opfern oder den anderen für sich selbst umzubringen, fand ich wahnsinnig faszinierend und spannend. Umso enttäuschter war ich dann zunächst, als die Situation von Amy und Sam nach nur wenigen Seiten aufgeklärt ist. 'Das soll schon alles sein?', fragte ich mich enttäuscht. Doch weit gefehlt. Denn schon bald gibt es weitere Entführungsopfer und schon war eine ähnliche Situation wieder völlig offen. 

Mir hat die abwechselnde Erzählperspektive aus zunächst Amys und Sams Sicht sehr gut gefallen. Dadurch bekommt man Einblick in das Gefühlsleben von beiden, was einem die Charaktere unglaublich nah erscheinen lässt. So ist es auch mit der Ermittlerin Helen Grace, denn hier steht nicht nur die Polizeiarbeit im Vordergrund, sondern auch ihr Privatleben spielt eine nicht unwesentliche Rolle.

Mir hat die Spannung in dem Buch besonders gut gefallen, weil sie durch die neuen, völlig unterschiedlichen Entführungsopfer immer wieder angeheizt wurde und nicht abbrach. Der Spannungsbogen bleibt meines Erachtens bis zum Schluss erhalten und die Auflösung des Ganzen hat mich zum einen überrascht, zum anderen fand ich es aber auch plausibel und nachvollziehbar. 

"Eene Meene" ist ein gelungener Auftakt zu einer Thrillerreihe, deren Folgebände ich auf jeden Fall lesen werde, sobald sie erschienen sein werden. Eine Empfehlung für Thriller-Fans!

Bewertung
♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen