"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Montag, 6. Juli 2015

[Reihen-Rezension] Trilogie "Rockstar Destiny" von Ava West






- selfpublished
- Trilogie
- 2015 erschienen
- komplett 151 Seiten

Der erste Satz


"'Ok, Mia. Jetzt reicht es. ...'"

(Die Leidenschaft des Rockstars)

"'Jake?'"

(Das Geheimnis des Rockstars)

"Krankenhäuser sind schrecklich."

(Der Sound zweier Herzen)






Die Reihe: Rockstar Destiny
Die Leidenschaft des Rockstars
Das Geheimnis des Rockstars
Der Sound zweier Herzen

Die Autorin
Ava West ist das Pseudonym einer Autorin für Liebesromane, die 1984 geboren wurde. Unter diesem Pseudonym werden erotische Liebesromane veröffentlicht.


Inhalt
(Um Spoiler zu vermeiden, gibt es wie immer nur den Inhalt von Band 1)
Mia und Lea bilden eine Wohngemeinschaft und haben dieselbe Lieblings-Rockband. Bei einem Konzert erhalten sie die Gelegenheit, die Band und vor allem den Sänger Jake backstage kennen zu lernen.

Meinung
Mit "Die Leidenschaft des Rockstars" beginnt diese Trilogie sehr lebhaft, was nicht zuletzt an der verwendeten Umgangssprache und dem frischen Schreibstil liegt. Normalerweise mag ich ja eher höhere Sprachebenen, aber hier hat es einfach super zur Handlung und zu den Protagonisten gepasst. 

Mia und Lea waren mir sofort beide sympathisch und ich befand mich sofort mitten in der Geschichte, die recht schnell ihren Lauf nimmt. 

Die Hintergrundidee der Trilogie und die Lebhaftigkeit in Band 1 haben mir gezeigt, dass die Autorin auf jeden Fall Potenzial hat (unter dem Pseudonym sind bereits weitere Reihen erschienen, die ich aber nicht gelesen habe, so dass die Rockstar-Destiny-Trilogie meine ersten Bücher der Autorin sind). 

Leider hat die Autorin meiner Einschätzung nach ihr vorhandenes Potenzial zu wenig ausgeschöpft. Die Umsetzung der Hintergrundidee dieser Geschichte, bei der die drei Bände nahtlos ineinander übergehen, empfand ich als mangelhaft. Mein größter Kritikpunkt an der Reihe, insbesondere an den Folgebänden "Das Geheimnis des Rockstars" und "Der Sound zweier Herzen" ist, dass sie schlichtweg zu wenig Tiefgang haben. Die Reihe umfasst zusammen 151 Seiten, so dass jeder Band ca. 50 Seiten umfasst. Ich hatte deshalb das Gefühl, dass die Autorin die einzelnen Szenen hätte besser ausfeilen und tiefgründiger behandeln können. Dass sie dies nicht getan hat, fand ich sehr schade. 

Hinzu kommt, dass mir in dieser Reihe zahlreiche Dinge einfach zu kitschig waren. Dem einen gefällt so etwas, mir war es hier zu viel.

Ohne zu spoilern, möchte ich auch anmerken, dass mir die Entwicklung der Freundschaft von Mia und Lea nicht gefallen hat. Zunächst sind sie immer zusammen etc. und als ich mich im Laufe des Buches schon fragte, wieso Lea eigentlich plötzlich nicht mehr auftaucht, wird ihr Fernbleiben in der Handlung in einem einzigen Satz "erklärt" und abgehandelt.

Die Oberflächlichkeit, mit der die Handlung in Band 2 und 3 insgesamt fortgesetzt wird sowie das für mich etwas unrealistische Ende haben mich leider enttäuscht, weshalb meine Bewertung etwas mager ausfällt. Natürlich kann ich wie immer nur für mich sprechen und auch Bücher sind Geschmackssache. Mir hat diese Reihe leider nicht so gut gefallen, aber das heißt ja nicht, dass sie Euch nicht gefallen muss!

Ich kann die Reihe nämlich trotzdem all jenen empfehlen, die eine kurze Geschichte für zwischendurch lesen möchten und wenn es Euch nicht stört, dass nicht jedes Detail fein ausgearbeitet ist, dann ist diese Reihe definitiv was für Euch! Solltet Ihr Euch die Reihe zulegen wollen, rate ich Euch, ALLE Bände zu kaufen, denn wie gesagt, zieht sich die Handlung nahtlos durch die Serie, so dass Ihr bei Beenden von Band 1 garantiert sofort weiterlesen wollt.

Bewertung
Band 1: ♥♥♥♡♡
Band 2: ♥♥♡♡♡
Band 3: ♥♥♡♡♡


Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Ava West für die Rezensionsexemplare Band 1 bis 3!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen