"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Sonntag, 9. August 2015

[Buchrezension] "Isola" von Isabel Abedi


*Bildquelle*

- Arena Verlag
- 2007 erschienen/eBook-Ausgabe 2010
- 328 Seiten

Der erste Satz

"Er war wie jedes Jahr um diese Zeit der einzige Mensch im Garten des Evangelischen Klinikums in Berlin."


Die Autorin
Isabel Abedi wurde 1967 geboren. Sie arbeitete als Werbetexterin, bevor sie mit dem Schreiben begann.

Inhalt
Zwölf Jugendliche bekommen das Angebot, zusammen auf eine Insel zu ziehen, um dort videoüberwacht zu werden. Die Aufnahmen sollen später für einen Film verwendet werden. Doch bereits kurz nach der Ankunft erfahren sie, dass es um ein Spiel geht. Aber aus dem Spiel wird schon bald tödlicher Ernst...

Meinung
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl es keine neue Idee für mich war. Zum einen kam mir die Thematik bekannt vor, dass Menschen überwacht werden, zum anderen war das Setting einer einsamen Insel nichts wirklich Neues.

Positiv überrascht war ich dennoch, und zwar von den Charakteren. Jeder ist auf seine Weise eine starke Persönlichkeit. Allerdings hatten von den zwölf Jugendlichen nur ein paar wirklich Tiefgang, bei den anderen hätte ich mir das auch gewünscht. Denn manche Namen sagten mir sofort etwas, wenn sie inmitten des Buches erwähnt wurden, bei anderen musste ich immer überlegen, wer das jetzt genau war. 

Ich-Erzählerin Vera, die eine der Jugendlichen ist, ist dem Leser natürlich näher als den anderen. Das hat mir einerseits gefallen, weil man so das Gefühl hat, mit ihr auf der Insel zu sein und alles hautnah zu erleben. Allerdings hätten Perspektivwechsel zwischen den Jugendlichen meiner Meinung nach noch ein bisschen mehr frischen Wind in die Handlung gebracht. Ich hätte gerne ein wenig mehr über die Gedanken und Gefühle der anderen Jugendlichen erfahren. Perspektivwechsel gibt es zwar, aber nur zwischen den Jugendlichen und ihrem "Überwacher".

Zum Ende hin wurde das Buch dann auch rasant und die letzten 50 Seiten flogen nur so dahin. Vorher ist auf jeden Fall auch eine Spannung da, weil mir die ganze Zeit nicht so ganz klar war, worauf das Ganze hinauslaufen würde. Das Ende fand ich dann nicht so spektakulär, aber die meisten Fragen wurden beantwortet und in meinen Augen auch logisch gelöst.

Bewertung
♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Hallo Melli,

    von der Autorin wurde mir auch schon öfter vorgeschwärmt, deshalb steht dieses Buch auf meiner Wunschliste.
    Das Setting klingt für mich sehr interessant und nach einer spannenden Geschichte.

    Ohne die Handlung zu kennen hätte ich mir hier auch Perspektivenwechsel sehr gut vorstellen können, schade, dass das nicht so richtig umgesetzt wurde. In den meisten Fällen mag ich das total gern.

    Ich bin gespannt auf das Buch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,
      ich hatte auch schon einiges über das Buch gehört und dann gab es das letztens zufällig, als ich in der Onleihe der Bücherei gestöbert habe, als eBook.
      Ich mag Perspektivwechsel auch total gerne, weil man in die verschiedenen Charaktere eintauchen kann.
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen, sobald Du es dann irgendwann hast und die richtige Zeit dafür da ist :)
      Liebe Grüße.

      Löschen