"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Donnerstag, 22. Oktober 2015

[Buchrezension] "Für Eile fehlt mir die Zeit" von Horst Evers




- Rowohlt Verlag
- 2. Aufl. Februar 2011
- 222 Seiten

Der erste Satz

"Sitze im Zug und arbeite am Computer."



Der Autor
Horst Evers wurde 1967 in Niedersachsen geboren und lebt heute in Berlin. Er schrieb bereits während es Studiums erste Texte.

Inhalt
"Für Eile fehlt mir die Zeit" ist eine Sammlung von Anekdoten aus dem Alltag von Horst Evers, die nicht allzu ernst zu nehmen sind.

Meinung
Mir hat diese Anekdotensammlung richtig gut gefallen. Ich konnte mich in viele Situationen  hineinfühlen. Das liegt zum einen am Schreibstil, zum anderen an der Ich-Perspektive vom Erzähler. Da es sich in vielen Fällen um Alltagssituationen handelt, die beschrieben werden, wird sich der ein oder andere darin wiederfinden. So ging es mir auch.

Die Zusammenstellung der Anekdoten ist in meinen Augen gelungen. Ich habe oft geschmunzelt und fühlte mich beim Lesen gut unterhalten. 

Insgesamt ist es eine Lektüre, die wunderbar für zwischendurch geeignet ist. Ich habe es am Stück verschlungen, aber natürlich kann man sich die kurzen Geschichten auch einteilen, wenn man das möchte. Humor ist immer Geschmackssache. Mit "Für Eile fehlt mir die Zeit" hat der Autor definitiv meinen Humor getroffen, so dass ich das Buch weiterempfehlen kann.

Bewertung
♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen