"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Samstag, 31. Januar 2015

[Challenge] MEIN FORTSCHRITT 100 Jugendbücher, die man gelesen haben sollte von Martina


MEIN FORTSCHRITT

Legende
gelesen
ungelesen

68/100 Bücher gelesen

1. Die Tribute von Panem, Suzanne Collins
2. Harry Potter und der Stein der Weisen, Joanne K. Rowling
3. Rubinrot, Kerstin Gier
4. Das Schicksal ist ein mieser Verräter, John Green
5. Seelen, Stephenie Meyer
6. City of Bones, Cassandra Clare
7. Bis(s) zum Morgengrauen, Stephenie Meyer
8. Die Bestimmung, Veronica Roth
9. Tote Mädchen lügen nicht, Jay Asher
10. Tintenherz, Cornelia Funke
11. Der kleine Hobbit, J.R.R. Tolkien
12. Göttlich verdammt, Josephine Angelini
13. Die Beschenkte, Kristin Cashore
14. Die Bücherdiebin, Markus Zusak
15. Die Welle, Morton Rhue
16. Arkadien erwacht, Kai Meyer (1/4)
17. Das Tagebuch der Anne Frank, Anne Frank
18. Delirium, Lauren Oliver
19. Nach dem Sommer, Maggie Stiefvater
20.Plötzlich Fee – Sommernacht, Julie Kagawa
21. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
22. Percy Jackson – Diebe im Olymp, Rick Riordian
23. Die unendliche Geschichte, Michael Ende
24. Mit dir an meiner Seite, Nicholas Sparks
25. Legend, Marie Lu
26. Dark Canopy, Jennifer Benkau
27. Clockwork Angel, Cassandra Clare (1/4)
28. Erebos, Ursula Poznanski
29. Starters, Lissa Price
30. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
31. Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, Lauren Oliver
32. Das also ist mein Leben, Steven Chbosky (1/4)
33. Bevor ich sterbe, Jenny Downham
34. Die Verratenen, Ursula Poznanski
35. Lucian, Isabel Abedi
36. Skulduggery Pleasant, Derek Landy
37. Flames ‘n’ Roses, Khiersten White
38. Numbers, Rachel Ward
39. Gezeichnet, P.C. Cast und Kristin Cast
40. Wie viel Leben passt in eine Tüte?, Donna Freitas
41. Die Rebellion der Maddie Freeman, Kate Kacvinsky
42. Herr der Diebe, Cornelia Funke
43. Der Märchenerzähler, Antonia Michaelis (1/4)
44. Du oder das ganze Leben, Simone Elkeles
45. Die Auswahl, Ally Condie
46. Momo, Michael Ende
47. Gebannt, Veronica Rossi
48. Wir beide irgendwann, Jay Asher
49. Die Stadt der verschwundenen Kinder, Caragh o’ Brien
50. Amy on the summer road, Morgan Matson
51. Die Dämonenfängerin – Aller Anfang ist Hölle, Jana Oliver
52. Eragon, Christopher Paolini
53. Ich knall euch ab!, Morton Rhue
54. Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick, Jennifer E. Smith
55. Ashes, Ilsa J. Bick
56. Krabat, Ottfried Preußler
57. Saeculum, Ursula Poznanski
58. Forbidden, Tabitha Suzuma
59. Daughter of Smoke and Bone, Laini Taylor
60. Beastly, Alex Flinn
61. Breathe, Sarah Crossan
62. Die Rebellin, Trudi Canavan
63. Eine wie Alaska, John Green
64. Der Joker, Markus Zusak
65. Der Erdbeerpflücker, Monika Feth
66. Sixteen Moons, Kami Garcia und Margaret Stohl
67. Der Kuss des Kjer, Lynn Raven
68. Vampire Academy 1 – Blutsschwestern, Richelle Mead
69. Die Märchen von Beedle dem Barden, Joanne K. Rowling
70. Finding Sky, Joss Stirling
71. Kyria und Reb 1, Andrea Schacht
72. Barthimäus und das Amulett von Sarmakand, Jonathan Stroud (1/4)
73. Ugly, Scott Westerfeld
74. Ewiglich, Brodi Ashton
75. Unearthly – Dunkle Flammen, Cynthia Hand
76. Night School – Du darfst keinem trauen, C.J.Daugherty
77. Eine Jeans für Vier, Ann Brashares
78. Splitterherz, Bettina Belitz
79. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, Christiane F.
80. Die Auserwählten – Im Labyrinth, James Dashner
81. Von der Nacht verzaubert, Amy Plum
82. Ich fürchte mich nicht, Tahareh Mafi
83. Wunder, Raquel J. Palacio
84. Faunblut, Nina Blazon
85. Sturmhöhe, Emily Bronte
86. Die Brüder Löwenherz, Astrid Lindgren
87. Asche und Phönix, Kai Meyer
88. Mieses Karma, David Safier
89. Das Labyrinth erwacht, Rainer Wekwerth
90. Wintermädchen, Laurie Halse Anderson
91. Das Mädchen mit den gläsernen Füßen, Ali Shaw
92. Die Insel der besonderen Kinder, Ransom Riggs
93. Gegen das Sommerlicht, Melissa Marr
94. Blutbraut, Lynn Raven
95. Godspeed – Die Reise beginnt, Beth Ravis
96. Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Judiht Kerr
97. Der Kuss des Dämons, Lynn Raven
98. Touched, Catherine Jackson (1/4)
99. Sofies Welt, Jostein Gaarder (1/4)
100. Nur ein kleiner Sommerflirt, Simone Elkeles

Freitag, 30. Januar 2015

[Aktion] Freitags-Füller bei Barbara

 
Eine wöchentliche Aktion von *Barbara*.

1. Schön, dass ich heute eher zu Hause sein werde.
2. Meine Disziplin, ein Buch nach dem anderen zu lesen, ist manchmal mangelhaft.
3. Menschen, die sich über alles aufregen, kann ich nicht verstehen.
4. Wir lernen das ganze Leben, das weiß doch jeder.
5. Wichtig ist, dass wir gesund sind.
6.WOCHENENDE, ich bin bereit .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf 2 Folgen Grey's Anatomy (von Staffel 4), morgen habe ich einen Wohnungsputz geplant und Sonntag möchte ich mit einem Buch den neuen Monat beginnen!

Euch allen ein schönes Wochenende!
Eure Melli

Donnerstag, 29. Januar 2015

[Aktion] TTT Top Ten Thursday bei Steffi: Buchreihen fortsetzen


10 Reihen, die ihr dieses Jahr beginnen / fortsetzen oder aber auf Stand lesen wollt

Das heutige Thema der Aktion von *Steffi* passt super, denn ich möchte in diesem Jahr tatsächlich so einige Reihen beenden. 10 habe ich für Euch zusammengestellt (in willkürlicher Reihenfolge):


1. Eragon von Christopher Paolini
*Bildquelle*


2. Edelsteintrilogie von Kerstin Gier

*Bildquelle*


3. Hebammen-Saga (Bild: stellvertretend Band 4)




*Bildquelle*
4. Plötzlich Fee-Reihe von Julie Kagawa

*Bildquelle*


5. Kriminalfälle ohne Beispiel (Band 5, aber ohne Bild)



6. Rizzoli und Isles-Reihe von Tess Gerritsen

*Bildquelle*


7. Eleria-Trilogie von Ursula Poznanski

*Bildquelle*


8. Jahrhundert-Saga von Ken Follett

*Bildquelle*


9. Pandablues von Britta Sabbag (2. Teil der Dilogie)

*Bildquelle*


10. Temperance Brennan Reihe von Kathy Reichs (stellvertretend Band 11)

*Bildquelle*
Welche Reihen wollt ihr beenden? Euch allen einen schönen Donnerstag, haltet durch, bald ist wieder Wochenende :)
Eure Melli

Mittwoch, 28. Januar 2015

[Challenge] 100 Jugendbücher, die man gelesen haben sollte von Martina


Voilà, ich habe noch eine (zeitlose) Challenge entdeckt, an der ich gerne teilnehmen möchte. Es handelt sich um diese 100-Buch-Challenge von *Martina*.


Regeln:
* Es gibt keinen Zeitrahmen
* Jedes Buch muss zumindest bis zu 25% gelesen werden, erst dann darf es abgebrochen werden
* Jeden Monat ist der Fortschritt *hier klick* bekannt zu geben.

EDIT-REGELN:
*10 Frei-Lose. Das bedeutet 10% oder eben 10 Bücher aus den 100 kann man streichen – einfach so, weil man sie NIE im Leben lesen möchte. Man muss es aber auch nicht, ist eine freihe Wahlmöglichkeit für jeden. (Diese zählen zu den gelesenen Büchern dazu!)
Meinen Fortschritt findet ihr dann auf meiner Challenge-Seite.

Bin schon gespannt :)

Eure Melli

Dienstag, 27. Januar 2015

[Aktion] Gemeinsam lesen bei Weltenwanderer


Heute bei *Weltenwanderer*

1. Welches Buch liest Du gerade und auf welcher Seite bist Du?

Wie immer lese ich viel zu viel parallel :D Hier mal ein Überblick:

Angefangene Bücher





Re-Reads





Viele fragen mich immer, wie ich es schaffe, so viel parallel zu lesen. Da ich die Re-Reads aber kenne, ist es eigentlich ganz einfach :) Und ich lese ja nicht in allen Büchern jeden Tag, sondern maximal in zwei Büchern, aber die anderen sind eben auch angefangen.

Die Re-Reads lese ich auch nur seiten- bzw. kapitelweise nebenbei, wobei sich das manchmal verselbstständigt und sich die Bücher dann sehr schnell lesen lassen :)

Meine Leseplanung vom Wochenende (Post dazu *hier klick*) habe ich tatsächlich geschafft :) "Eragon" habe ich vor Ewigkeiten angefangen und möchte es im Februar mal weiter lesen und wenn möglich auch beenden.

Aktuell lese ich nun "Das Winterhaus" von Judith Lennox (zum ersten Mal) und bin auf S. 13.

2. Wie lautet der erste Satz auf Deiner aktuellen Seite?

"Irgendwie, obwohl so vieles gegen sie sprach, überlebte die Freundschaft und gedieh."

3. Was willst Du unbedingt aktuell zu Deinem Buch loswerden?

Gerade erst begonnen, deshalb noch gar keine Ahnung, was mich erwarten wird :)

4. Schreibt ihr euch gerne Zitate aus Büchern ab? Sammelt ihr sie und habt ihr vielleicht sogar ein Lieblingszitat?

Ich sammele die Zitate aus Büchern sehr gerne und teile sie mit euch auf dem Blog *hier klick* 

Für mich ist jedes Zitat etwas Besonderes, aber ich habe mal eins rausgesucht, das gerade passt:

"Ich habe zum Beispiel einen Beruf, der mir Zeit wegnimmt. Ich könnte gut ohne Beruf auskommen; ich hätte noch genug anderes zu tun."
(aus: "Grundstück gesucht" von Ernst Heimeran)


Ich würde jetzt gerne in meinem Buch versinken, aber leider, leider muss ich erst mal zur Arbeit ;)

Euch einen schönen Tag!
Eure Melli

Montag, 26. Januar 2015

[Buchrezension] "Herr aller Dinge" von Andreas Eschbach


- Bastei Lübbe Verlag
- 2011 erschienen
- 687 Seiten
- 9,99 €
- ISBN: 978-3-404-16833-0

Der erste Satz
"Hiroshi und seine Mutter lebten im dritten Stock in einem der Häuser gegenüber der französischen Botschaft, wo sie als Wäscherin arbeitete."

Der Autor
Andreas Eschbach wurde 1959 in Ulm geboren und arbeitete zunächst als Softwareentwickler. Heute lebt er als freier Schriftsteller in der Bretagne.

Inhalt
Hiroshi hat bereits als Kind eine Idee, den Unterschied zwischen Arm und Reich zu beenden. Als Erwachsener versucht er dann, diese Idee in die Tat umzusetzen. Doch die Erfindung gerät aus den Fugen...


Meinung
Zunächst möchte ich auf das Cover eingehen. Es ist silber-gold gehalten und es ist eine Europa-Karte zu sehen. Irgendwie kam mir die Aufmachung bekannt vor und nach einiger Grübelei wusste ich auch woher: Die Euro-Münzen. Das Buch ist also wie eine Euro-Münze gestaltet, was mich begeistert hat, weil es extrem gut zur Geschichte und zum Inhalt dieses Buches passt. 

Die Idee hinter dem Buch ist sehr gut und es wird ein sehr aktuelles Thema angesprochen, das wohl zu jeder Zeit aktuell sein könnte. Die Schere zwischen Arm und Reich ist auf der Welt sehr groß, nicht nur zwischen verschiedenen Ländern, sondern auch innerhalb der einzelnen Staaten. Meiner Meinung nach ist es somit eines der größten Probleme, die die Menschheit hat. 

So sehr mir die Idee hinter dem Buch und die Aktualität der Thematik gefallen haben, war ich doch etwas von der Umsetzung enttäuscht. 

Das Buch ist in Kapitel mit Unterkapitel geteilt und trotzdem tauchen immer wieder zeitliche und örtliche Sprünge auf, die mich als Leser verwirrt haben und ich immer erst einmal nicht wusste, wo und wann wir uns befinden. Das Buch beginnt in der Kindheit von Hiroshi und seiner Freundin Charlotte und springt dann immer mal ein paar Jahre vor - auch außerhalb der Kapiteluntergliederung. Das hat mir nicht gefallen, weil es die Handlung immer wieder unterbrochen hat und ich mich neu zurecht finden musste.

Über lange Strecken des Buches wird die Erfindung von Hirsohi erklärt, was viele technische Details vor allem im speziellen Themenbereich der Nanotechnologie beinhaltet. Des Weiteren spielen Wirtschaft, Technik, Roboter und Paläoanthropologie eine große Rolle. Das fand ich zwar teilweise sehr interessant, wurde mir dann aber doch zu viel, wenn über viele Seiten hinweg Dinge erklärt wurden, die mir mit der Zeit langweilig und unverständlich wurden.

Sehr schön dagegen fand ich, dass einem die japanische Kultur ein bisschen näher gebracht wird. So erfährt man z. B., dass in Japan der Schuljahreswechsel nicht im Sommer, sondern im April stattfindet. 

Insgesamt hat mir die Idee hinter der Geschichte gefallen, die für meinen Geschmack aber zu detailliert mit technischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen umgesetzt wurde. Ich kann das Buch auf jeden Fall all denen empfehlen, die sich mit Technik, Robotern und Wirtschaft ein bisschen auskennen bzw. die das interessiert und die sich in diesem Themengebiet weiterbilden möchten.

Mir war es ein bisschen zu viel davon und deswegen gibt es - trotzdem gute - drei Herzen von mir.

Bewertung
♥♥♥

Freitag, 23. Januar 2015

[Aktion] Freitags-Füller bei Barbara

Aktion von *Barbara*

1. Vielen Dank an Euch, Ihr Lieben :), für Eure Kommentare und Euer Feedback.
2. Ich bin meiner Leseplanung Januar nicht gewachsen. :D
3. Es ist so langweilig, TV zu sehen.
4. Am Sonntag war ich zum ersten Mal in diesem Jahr bowlen :).
5. Kann mir bitte jemand den Schnee wegzaubern?
6. Ich freue mich genau so auf das Lesen wie darauf, Grey's Anatomy Staffel 4 weiter zu sehen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Dschungelprüfung mit Angelina und Walter, morgen und Sonntag möchte ich es mir mit Tee und Buch auf der Couch bequem machen :).

Euch allen ein schönes, gemütliches Wochenende!
Eure Melli

Donnerstag, 22. Januar 2015

(Leseplanung) Wochenende 23. bis 25.01.2015

Hey Ihr Lieben,

sobald ich am Freitag von der Arbeit nach Hause komme, möchte ich mit einem Lesewochenende ganz ohne Zwang beginnen :)

Vorgenommen habe ich mir dabei, drei angefangene Bücher zu beenden. Mal sehen, ob ich das schaffe :)

Die drei folgenden Bücher müssen endlich mal beendet werden:

Bei Inferno bin ich fast durch, aber aufgrund von Zeitmangel und
Müdigkeit hänge ich gerade fest :D


Das Buch hatte ich ja pausiert, um das geliehene "Inferno" beenden zu können.
Nun ist es Zeit, es weiter und zu Ende zu lesen :)
*Bildquelle*

Auch dieses Buch möchte ich endlich (zum zweiten Mal) beenden.
Ich muss nur noch ein paar schlimme Szenen überstehen ^^

Was lest Ihr gerade? Welche Bücher werden Euch durch das Wochenende begleiten?
Eure Melli


Mittwoch, 21. Januar 2015

[Buchrezension] "Beim Leben meiner Schwester" von Jodi Picoult



- Piper Verlag GmbH
- 2004 erschienen
- 475 Seiten

Der erste Satz
"Als ich klein war, fragte ich mich nicht, wie Babys gemacht wurden, sondern warum."

Die Autorin
Jodi Picoult wurde 1967 geboren. Sie ist eine bekannte amerikanische Autorin und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in New Hampshire.

Inhalt
Kate Fitzgerald hat Leukämie. Da ihr Bruder Jesse nicht als potenzieller Spender infrage kommt, beschließen ihre Eltern, ein weiteres Kind (Anna) zu bekommen, um das Nabelschnurblut für Kate nutzen zu können. Doch dabei bleibt es nicht. 
Als Anna 13 Jahre alt ist, weigert sie sich, weiterhin als Spenderin für ihre Schwester zu dienen...

Meinung
"Beim Leben meiner Schwester" hat einen sehr dramatischen Hintergrund. Ich kannte bereits den Film, bevor ich das Buch gelesen habe, bin aber trotzdem ohne Voreingenommenheit an die Lektüre herangegangen, da ich mich nur noch teilweise an den Film erinnern konnte und somit z. B. das Ende gar nicht mehr wusste. 

Das Buch ist in Wochentage unterteilt, die wiederum in die verschiedenen Sichtweisen der beteiligten Personen gegliedert sind. Somit enthält das Buch die unterschiedlichsten Sichtweisen auf die Handlung. Das fand ich ebenso interessant wie die Darstellung der Charaktere. Jeder hat eine eigene Sicht- und Denkweise auf die dargestellten Konflikte und diese sind sehr gut herausgearbeitet. Man kann in die Rolle von jedem einzelnen schlüpfen und sich als Leser Gedanken zu der jeweiligen Person und ihre Beteiligung am Geschehen machen.

Im Vordergrund stehen Kate als Leukämie-Patientin und Anna als ihre Schwester und Spenderin (u. a. von Knochenmark). Die Eltern spielen dabei auch eine wichtige Rolle, denn sie wollen zum einen ihre Tochter Kate retten und zum anderen Anna das Leid ersparen. 

Ich konnte mich gut in jeden einzelnen hineinfühlen und seinen Standpunkt nachvollziehen, weil alle sehr authentisch dargestellt sind, egal ob sie zur Familie gehören oder nicht.

Der Vater von Kate und Anna arbeitet bei der Feuerwehr und interessiert sich hobbymäßig für Astronomie. Beide Themengebiete fließen immer wieder mit in die Geschichte ein, so dass ich bei beiden Themen einiges dazu gelernt habe. Das hat mir gut gefallen, da es die Geschichte nicht in ihrem Lesefluss beeinträchtigt, sondern zu deren Gestaltung beiträgt. 

Nur zwei Kritikpunkte habe ich auszusetzen. Zum einen waren mir die Zeitsprünge nicht immer ganz klar. Manchmal steht die Zeit da, in der wir uns befinden, aber manchmal springt das Buch von einem Absatz zum nächsten in der Zeit hin und her, was mich dann verwirrt hat. 

Der zweite Kritikpunkt ist das Ende. Ich mag zwar überraschende Wendungen und finde es auch richtig, dass nicht jedes Buch ein Happy end hat, denn das Ende muss meiner Meinung nach immer zur Geschichte und zum jeweiligen Buch passen. Aber das Ende in diesem Buch kam für mich sehr überraschend und ich hätte es mir ein bisschen anders gewünscht.

Nichtsdestrotrotz finde ich das Buch bewegend, berührend und interessant. Es regt zum Nachdenken an und der Leser kann sehr viel lernen, nicht nur zu den Themengebieten Feuerwehr und Astronomie, sondern auch zu der Krankheit, die Kate hat.

Das Buch ist insgesamt meiner Ansicht nach definitiv ein gelungenes Buch und bekommt deshalb von mir vier Sterne.

Bewertung
♥♥♥♥

Dienstag, 20. Januar 2015

(Aktion) Gemeinsam Lesen bei Schlunzenbücher


 

1. Welches Buch liest Du gerade und auf welcher Seite bist Du?



Ich lese diesen Schatz und bin auf Seite 253.

2. Wie lautet der erste Satz auf Deiner aktuellen Seite?

"Marta Alvarez stand zitternd vor der leeren Vitrine."

3.Was willst Du unbedingt aktuell zu Deinem Buch loswerden?

Weiß jemand von Euch, ob es eine Fortsetzung gibt? Ich finde das Buch bisher nämlich wieder richtig gut. :) Viele mochten es ja nicht so gerne, ich finde auch, dass es ein bisschen schwächer ist als die vorherigen Bände, aber nicht viel :)

4. Was ist neben dem Lesen Dein größtes Hobby?

Bloggen. Musik hören (Konzerte ♥). Serien auf DVD schauen. Fußball gucken (im Stadion und im TV; bei der WM 2014 sah ich 53/64 Spielen).

Und bei Euch? :)

Sonntag, 18. Januar 2015

(Tipp) Eulenkissen

Hi ihr Lieben,
heute nur ein kleiner Tipp von mir, weil ich das schon gefragt wurde:
EULENKISSEN wie auf meinem Header gibt es nächste Woche bei Norma, also vom 19.01.2015.
Ich wünsche euch Glück, dass Ihr welche bekommt :)
Liebe Grüße,
Eure Melli

Samstag, 17. Januar 2015

[Update] von meinem SuB

Hey Ihr Lieben,

es ist mal wieder Zeit, Euch meinen SuB in Bildern zu zeigen :)
Das letzte Update ist schon wieder eine Weile her. Seit 26.10.2014 bin ich nun ohne Buchkauf und sehr stolz darauf :D

Mein Ziel von 30 SuB-Büchern habe ich erreicht! Es liegen 29 Bücher auf meinem SuB. Momentan lese ich ein erst seit einem Tag geliehenes Buch, das ich nicht mit dazu zähle, da ich es schnell wieder weglesen werde. Ich rede von "Inferno" von Dan Brown. 

Das Problem mit meinem SuB ist, dass extrem viele Wälzer darauf liegen, die Zeit brauchen werden und die nicht so leicht unterwegs zu lesen sind. Aus Spaß habe ich mal gerechnet: Es liegen ca. 18.000 Seiten auf dem SuB :O :D.

Mein nächstes Ziel ist es, nur noch 10 Bücher auf dem SuB zu haben, keine Bücher im Januar zu kaufen, höchstens bei "akutem Notfall" in die Bibliothek zu rennen :D und möglichst viel zu lesen. So, genug geplaudert, denn Ihr seid gespannt auf die Bilder, oder? ;)

Der komplette SuB

und in Teilen:



Euch allen ein schönes Wochenende! Genießt es!
Eure Melli

Freitag, 16. Januar 2015

[Aktion] Freitags-Füller bei Barbara


 Freitag, fast Wochenende und somit Zeit für den Freitags-Füller von *Barbara*

1.  Zurzeit bin ich süchtig nach Grey's Anatomy. Ich stecke mitten in Staffel 3.
2. Ich lese mal wieder parallel - sehr intensiv.
3.  Mit nur einem Klick gelangt Ihr zu meiner Übersicht der Buchrezensionen :) *Klick*
4   Technik ist mir manchmal zu kompliziert.
5.  Es muss doch nicht sein, dass manche sich immer über Dinge aufregen, die sie nicht ändern können.
6.  "Kaminabend" von Teekanne ist momentan mein Lieblingstee.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die erste Sendung des diesjährigen "Dschungel" (dafür gucke ich NIE tagsüber RTL :D), morgen habe ich meinen SuB in Bildern für Euch geplant und Sonntag möchte ich ganz viel lesen!

Habt ein schönes Lesewochenende!

Donnerstag, 15. Januar 2015

[Aktion] TTT Top Ten Thursday bei Steffi: Bücher, die ich 2015 lesen möchte

10 Bücher, die ich 2015 unbedingt lesen möchte

Aktion von Steffi :)
    Da ich ja sowieso vorhabe, meinen kompletten SuB in diesem Jahr zu lesen, könnte ich ihn Euch komplett zeigen :) Das mache ich aber erst am Wochenende in einem Extra-Post. Seid gespannt :) Heute zeige ich Euch zehn Bücher von meinem SuB, die auf jeden Fall gelesen werden - komme was wolle ;)

  1. Grabkammer - Tess Gerritsen
  2. 1813 Kriegsfeuer - Sabine Ebert
  3. Madonna - Die Biographie
  4. Die Leopardin - Ken Follett
  5. Weites wildes Land - Patricia Shaw
  6. Winterhaus - Judith Lennox
  7. Limit - Frank Schätzing
  8. Eisige Nähe - Andreas Franz
  9. Der Anschlag - Stephen King
  10. Kalte Herzen - Tess Gerritsen

Hier meine 10 Bücher im Überblick :)

Beide Werke liegen noch nicht lange auf meinem SuB und sie sollen nicht länger liegen!
Von Tess Gerritsen kenne ich ja schon einige Bücher, Andreas Franz ist neu für mich :)

Ich lese gerade einen King und freue mich schon auf den nächsten :) Von Ken Follett muss ich unbedingt auch mal wieder was lesen - voilà, hier "Die Leopardin"

Da ist sie wieder - Tess Gerritsen. "Das Winterhaus" klingt nach einem Winterbuch und ist schon in der Leseplanung von Januar.

Patricia Shaw ist eine Autorin, von der ich auch mal was lesen MUSS. Zur obigen Biographie über Madonna gibt es eine lustige Geschichte. Das Buch hatte letztens eine Schauspielerin in der ARD in der Hand in einem Film - und ich habe es natürlich erkannt und gemerkt "DAS LIEGT AUF MEINEM SUB!" :D Da soll es nicht mehr lange liegen!

Sabine Ebert und Frank Schätzing sind zwei meiner liebsten deutschen Autoren. Beide Werke sind Wälzer, müssen aber trotzdem bald gelesen werden.

Mittwoch, 14. Januar 2015

[Buchrezension] "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende




- Verlag Neues Leben Berlin
- 1979 erschienen
- 428 Seiten

Der erste Satz
"TAIRAUQITNA
rednaeroK darnoK lraK :rebahnI

Diese Inschrift stand auf der Glastür eines kleinen Ladens, aber so sah sie natürlich nur aus, wenn man vom Inneren des dämmerigen Raumes durch die Scheibe auf die Straße hinausblickte."

Der Autor
Michael Ende (1929 - 1995) war ein bekannter Schriftsteller. Er schrieb u. a. Theaterstücke, zu seiner Bekanntheit trugen aber auch Kinder- und Jugendbücher bei.

Inhalt
Bastian Balthasar Bux stiehlt das Buch "Die unendliche Geschichte" aus einem Antiquariat. Obwohl oder gerade weil er ein schlechtes Gewissen deswegen hat, versteckt er sich mit dem Buch auf dem Dachboden seiner Schule. Hier beginnt er zu lesen und vertieft sich so sehr in die Geschichte, dass er alles um sich herum vergisst - im wahrsten Sinne des Wortes...

Meinung
Ich tue mich immer schwer mit der Bewertung von Kinderbüchern, da es Geschichten gibt, die auch Erwachsenen richtig gut gefallen und dann gibt es Bücher, die nur Kinder unglaublich toll finden. 

Bei der "unendlichen Geschichte" handelt es sich um einen Kinderbuchklassiker, der mir erst jetzt begegnet ist. 

Zunächst einmal finde ich, dass das Cover des Schutzumschlages nicht so gelungen ist. Meine Ausgabe ist schon etwas älter und meiner Meinung nach passt dieses Cover nicht zum Inhalt. Auch das Cover des Hardcovers ohne Schutzumschlag passt nicht ganz zum Inhalt, gefällt mir aber schon etwas besser. 

Das Cover der "unendlichen Geschichte" ist im Buch genau beschrieben und bei meiner Ausgabe wurde sich leider nicht daran gehalten. Ich weiß aber, dass es durchaus Ausgaben gibt, die sich daran gehalten habe. Das finde ich immer schöner, ist bei mir aber wie gesagt nicht der Fall. Das möchte ich nur angemerkt haben. 

Besonders hervorzuheben ist die Aufmachung des Buches dennoch. Denn die einzelnen Kapitel beginnen jeweils mit einem der 26 Buchstaben des Alphabets. Jeder dieser Buchstaben nimmt eine ganze (linke) Seite ein und dient als Initial, also als erster Buchstabe des Kapitels und somit des ersten Wortes. Die Seitenzahlen befinden sich oben und sind von Blätterranken  umgeben. Die Schrift ist zweifarbig, und zwar grün und rot. Das ist wirklich besonders, denn ich habe noch nie ein Buch gelesen, das eine farbige Schrift hatte. Die beiden Farben haben eine Bedeutung, die nicht erklärt ist, dem Leser aber sofort klar ist, wenn er das Buch liest. Für diese ganze großartige Gestaltung des Buches gibt es von mir schon mal ein Herz :).

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Bastian ist ein etwa zehnjähriger Junge, der sehr authentisch in seinen Handlungen und Gedanken dargestellt ist. Er sitzt auf dem Dachboden und vergisst die Zeit, als er immer mehr in die Geschichte eintaucht.

Vor Lesen des Buches habe ich mich natürlich gefragt, was es mit der Unendlichkeit auf sich hat. Diese Thematik wird im Buch sehr schön gestaltet und umgesetzt. Die Idee hinter dem Buch gefällt mir. 

Die vielen auftauchenden Wesen sind alle sehr bildhaft beschrieben, was von der Sprache unterstützt wird. Ich konnte wie Bastian in der Geschichte vertiefen und sie genießen. 

Einziger Kritikpunkt meinerseits ist, dass sich das Buch meiner Ansicht nach zum Ende hin etwas in die Länge zieht. Bastian hat viele Abenteuer zu bestehen und es wird auch nicht langweilig. Aber mit der Zeit war es mir irgendwie ein bisschen zu viel, immer wieder mit den zahlreichen Charakteren "auf Reisen" zu sein, vor allem, weil deren Namen alle sehr ausgefallen und zum Teil schwierig auseinanderzuhalten sind. 

Trotzdem hat mir das Buch insgesamt sehr gut gefallen und es ist in jedem Fall ein Kinderbuch, das auch Erwachsene noch begeistern kann, wofür es noch einmal drei Herzen gibt, so dass das Buch im Ganzen von mir vier Herzen bekommt.

Bewertung
♥♥♥♥

Dienstag, 13. Januar 2015

[Aktion] Gemeinsam Lesen bei Weltenwanderer


Heute wieder bei *Weltenwanderer* :)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



Da ich "Herr aller Dinge" (endlich!) fast beendet habe, begann ich nun dieses Buch. Ich bin auf Seite 27.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"In den nächsten beiden Wochen war die Familie vollauf beschäftigt."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich habe ja gerade erst angefangen, aber es gefällt mir sehr gut. Und ich habe ein bisschen Angst vor dem Buch, denn Sonja vom Youtube-Kanal *Sonnige Bücher* musste das Buch bei der Hälfte erst mal lange pausieren, um den Inhalt zu verarbeiten ^^
4. Wie wichtig ist euch das Cover? Beeinflusst es euch beim Kaufen oder ist es komplett egal? Wie gefällt euch das Cover eures aktuellen Buches? Sollte es zum Inhalt passen?

Das Cover muss definitiv zum Inhalt passen. Leider ist mein Bild oben nicht ganz das Cover, was ich tatsächlich habe. Ich habe es versäumt, ein Foto zu machen ^^ Aber es kommt meinem noch am nächsten.


Und zack...noch schnell ein richtiges Foto gemacht ^^
Beim Kauf lasse ich mich durchaus von Covern leiten, versuche aber trozdem noch was zum Inhalt herauszufinden, bevor ich kaufe :)
Ich finde es immer interessant, dass es zu manchen Büchern so extrem viele und unterschiedliche Cover gibt.
Liebe Grüße
Eure Melli

Montag, 12. Januar 2015

[Neuzugänge] #1 Januar 2015

Hey Leute,

es gibt mal wieder Neuzugänge zu bestaunen :D.

Der Post ist nummeriert, weil ich noch nicht weiß, ob noch was dazu kommt, denn der Monat ist ja noch lang. Aber wenn es Neuzugänge geben sollte, habe ich mir fest vorgenommen, dass diese aus der Bibliothek stammen.

Seit Ende Oktober bin ich nun buchkauffrei und sehr stolz darauf ;).

Unter den Neuzugängen, die ich Euch heute zeige, befindet sich auch tatsächlich nur ein Buch, das ich bereits gelesen habe, aber es unbedingt in mein Bücherregal stellen wollte. Es handelt sich um den zweiten Teil der "Tribute von Panem"-Trilogie von Suzanne Collins. Die restlichen Neuzugänge sind DVDs.

Damit Ihr mir glaubt ein Foto :D



"Mamma mia" habe ich bereits gesehen und fand den Film so toll, dass ich ihn gerne ein zweites Mal sehen würde. Das kann ich jetzt :).

Die anderen DVDs sind fünf der sieben Staffeln von "Gilmore Girls". Da ich bei der Rory-Gilmore-Reading-Challenge teilnehme, ist es an der Zeit, sich auch mal die komplette Serie anzuschauen :)

Insgesamt ist der Zustand ganz gut von allen Artikeln, allerdings ist der Schuber von der zweiten Staffel von GG schon sehr ramponiert, was ich ein bisschen schade finde. Und dann gab es da noch folgendes Problem:


Nein, Ihr seht nicht doppelt ^^ Das ist zweimal Staffel 7. Dafür fehlt die vierte noch und ich hoffe jetzt, dass ich diese auch bald hier haben werde. Zunächst mal habe ich eine der beiden Staffeln zurückgeschickt. Es bleibt spannend :D

Viele Grüße und eine schöne Woche!

Eure Melli

Sonntag, 11. Januar 2015

[Buchrezension] "Blutmale" von Tess Gerritsen



- Limes Verlag
- 2006 erschienen
- Originalsprache Englisch
- 412 Seiten
- 6. Teil einer bislang elfteiligen Reihe
- ISBN 978-3-8090-2505-4

Der erste Satz

"Ich heiße Mila, und dies ist meine Geschichte."

Die Autorin
Tess Gerritsen war selbst als Ärztin tätig, bevor sie mit dem Schreiben begann. Sie gehört zu den bekanntesten Autorinnen weltweit.

Die Reihe
Die Chirurgin
Der Meister
Todsünde
Schwesternmord
Scheintot
Blutmale
Grabkammer
Totengrund
Grabesstille
Abendruh

Inhalt
Eine Frau wird ermordet aufgefunden. Offensichtlich handelt es sich um ein satanistisches Ritual. Kurz darauf gibt es eine zweite Leiche. Auch ihr Körper ist gezeichnet...

Meinung
Der packende Schreibstil von Tess Gerritsen hat mich auch beim sechsten Teil dieser Buchreihe nicht mehr losgelassen. 300 der insgesamt 412 Seiten habe ich an nur einem Tag verschlungen, weil ich das Buch nur ganz selten und nur für ganz wichtige Dinge aus der Hand legen konnte. :)

Insgesamt gibt es bei diesem Werk drei Handlungsstränge, die in der Vergangenheit und der Gegenwart spielen. Verwirrt hat mich das nicht, denn sie sind durch Kapitel gekennzeichnet. Als Leser wusste ich immer sofort, wo wir uns gerade befinden.

Das Buch enthält einen Spannungsbogen, der von Anfang bis Ende durchhält und zum Schluss gab es für mich tatsächlich noch eine Überraschung. Das finde ich toll, denn ich mag es nicht, wenn in einem Buch alles so vorhersehbar ist. Zu meiner Freude schreibt Tess Gerritsen nie so, dass von Anfang an alles klar ist, sondern es gibt immer wieder verblüffende Wendungen in ihren Büchern.

Maura und Jane sind mir ja inzwischen richtig ans Herz gewachsen und es ist schön, dass sich ihre freundschaftliche Beziehung zueinander im Laufe der Buchreihe entwickelt und vertieft. Dass dabei auch Höhen und Tiefen eine Rolle spielen, macht sie mir noch sympathischer und vor allem authentisch. Ihr Arbeitsleben wird ebenso beschrieben wie ihr privates, so dass sich beides die Waage hält und es in keinem Fall langweilig wird.

Ich kann diesem Buch nur fünf Herzen vergeben, da mich nicht nur die Reihe insgesamt, sondern auch jeder einzelne Band, in diesem Fall "Blutmale" begeistern kann.
Bewertung
♥♥♥♥♥

Samstag, 10. Januar 2015

[Update] #1 Leseplanung Januar 2015

Schon ist wieder ein Drittel des Monats vergangen und ich möchte Euch heute gerne ein Update zu meiner Leseplanung geben.

Diese Bücher hatte ich mir vorgenommen:

1. Herr aller Dinge von Andreas Eschbach (beenden)
2. Die Leopardin von Ken Follett
3. Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King
4. Beim Leben meiner Schwester von Jodi Picoult
5. Das Winterhaus von Judith Lennox
 
Davon habe ich "Beim Leben meiner Schwester" bereits beendet. Es ist sehr berührend und meine Rezension wird demnächst online kommen. 
 
Inzwischen habe ich auch ein weiteres Buch beendet, allerdings nicht von der Leseplanungs-Liste. Ich fange ja immer sehr viele Bücher gleichzeitig an und möchte diese ganzen Bücher nun nach und nach beenden. 
 
So habe ich "Die Sammler" von David Baldacci endlich mal beendet. Es läuft bisher also gar nicht so schlecht :).
 
Im Moment lese ich "Herr aller Dinge" von Andreas Eschbach, das ebenfalls schon begonnen worden war. Nun wird es Zeit, es zu beenden! Noch habe ich ca. 450 Seiten vor mir. *Tschaka* 
 
Wie läuft es bei Euch?

Eure Melli

Donnerstag, 8. Januar 2015

[Aktion] TTT Top Ten Thursday bei Steffi: Meine Highlights aus 2014


Meine 10 Highlights aus 2014
Aktion von Steffi

Wie Ihr vielleicht in meiner Jahresstatistik gesehen habt, gab es im Jahr 2014 bei mir sogar 14 Highlights. Ich stelle Euch davon heute 10 vor (in beliebiger Reihenfolge).

Labyrinth-Trilogie von Rainer Wekwerth
Die Reihe war so spannend, dass ich immer SOFORT wissen wollte, wie es weitergeht und in die Bibliothek gerannt bin, um Band 2 und 3 lesen zu können :D

Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek
Sehr spannend und typisch für Fitzek auch ein bisschen verwirrend, aber grandios!

Mieses Karma von David Safier
Ein sehr lustiges Buch. Seit ich es gelesen habe, weiche ich Ameisen aus, denn es könnten ja Menschen sein :D

Saeculum von Ursula Poznanski
Total spannend, ich konnte es kaum aus der Hand legen.

Das verlorene Symbol von Dan Brown
Mir hat dieser dritte Band der Reihe genauso gut gefallen wie die vorherigen.

Schmitz' Katze von Ralf Schmitz
Beim Lesen dieses Buches musste ich sehr viel lachen.

Rizzoli und Isles-Reihe von Tess Gerritsen
Ich liebe diese Reihe und bin inzwischen bei Band 7.

Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker von Renate Bergmann
Ein sehr gutes Buch über die Wahrheiten des Alltags mit tollen Protagonisten, Dialogen und Witz im Allgemeinen.

Nacht von Richard Laymon
Für mich bisher (bei drei gelesenen Büchern) der beste Laymon. Spannend, blutig, gruselig :)

Mein Findelhund von Petra Durst-Benning
Ein sehr interessantes Buch über die Geschichte eines Tierschutzhundes.


Was waren Eure Highlights im letzten Jahr?

Viele Grüße
Eure Melli

Mittwoch, 7. Januar 2015

[Buchrezension] "Plötzlich Shakespeare" von David Safier




- Kindler/Rowohlt Verlag
- 1. Aufl. März 2010
- 314 Seiten
- ISBN 978 3 463 40553 7

Der erste Satz
"Au Mann, ich war ja so etwas von einem Frauenklischee!"

Der Autor
David Safier wurde 1966 geboren und zählt zu den erfolgreichsten Autoren der letzten Jahre. Außerdem arbeitet er als Drehbuchautor. David Safier lebt mit seiner Frau, zwei Kindern und einem Hund in Bremen.

Inhalt
Rosa wird durch eine Hypnose in ein früheres Leben versetzt. Sie landet im 16. Jahrhundert und muss sich dort als Mann behaupten, denn sie findet sich ausgerechnet im Körper von William Shakespeare wieder. Der ist nicht gerade begeistert, dass eine Frau seinen Körper kontrolliert...

Meinung
Nachdem mich "Mieses Karma" von David Safier richtig begeistern konnte, mir "Jesus liebt mich" dagegen nicht ganz so gut gefallen hat, war ich nun schon sehr gespannt auf mein drittes Buch von David Safier. 

Wie ich es von ihm gewohnt bin, handelt es sich bei "Plötzlich Shakespeare" wieder um eine wahnsinnig tolle Idee hinter dem Buch, die es so noch nicht gab. Etwas Ähnliches habe ich noch nicht gelesen. 

Zunächst möchte ich aber auf die Aufmachung des Buches eingehen. Der Schutzumschlag zeigt eine comichafte Szene mit einer Frau, die vor ihrem Spiegelbild erschrickt, weil es William Shakespeare zeigt. Das finde ich witzig gemacht und passt natürlich zu 100 % zum Inhalt. Wenn man den Schutzumschlag abnimmt, ist das Hardcover golden schimmernd. Das gefällt mir richtig gut!

Genauso gut hat mir auch die Umsetzung der guten Idee hinter der Geschichte gefallen. Es ist eine ziemlich verrückte Story, die mich unterhalten hat. Zum Teil fand ich es zwar für meinen Geschmack etwas zu klischeehaft, aber ich glaube, dass genau das beabsichtigt ist. 

Rosa als Protagonistin war mir zu Anfang etwas unsympathisch, hat sich im Laufe des Buches aber weiterentwickelt, so dass sie dem Leser aus meiner Sicht sogar ans Herz wachsen kann.

Der Schreibstil gefällt mir und lässt sich schnell lesen. 

Obwohl Rosas und Williams Sichtweise mit der Ich-Perspektive unterstrichen wird, kam ich beim Lesen nicht durcheinander, weil Williams Gedanken bzw. sein gesprochener Part immer kursiv gedruckt ist. Diese Idee hat mir sehr gefallen, weil dadurch der Lesefluss nicht unterbrochen wurde. Denn manchmal ist das ja bei Büchern der Fall, wenn beispielsweise eine Überschrift auf die jeweilige Sichtweise hinweist.

Bis auf ein paar Kleinigkeiten konnte mich "Plötzlich Shakespeare" von David Safier überzeugen und dafür gibt es von mir vier Herzen.

Bewertung
♥♥♥♥

Dienstag, 6. Januar 2015

[Aktion] GEMEINSAM LESEN: Buchhighlight


GEMEINSAM LESEN :) Heute bei Schlunzenbücher


1. Welches Buch liest Du gerade und auf welcher Seite bist Du?


Wie immer habe ich einiges angefangen, nämlich im Moment sechs Bücher. Ich möchte diese nun nach und nach beenden und konzentriere mich aktuell auf "Die Sammler" (S. 332) und re-reade kapitelweise den sechsten "Harry-Potter"Band (S. 402)

2. Wie lautet der erste Satz auf Deiner aktuellen Seite?
"Die Sammler":
"Zwar kostete es Stone ein wenig Mühe, doch es gelang ihm, die beiden Schatten abzuhängen."

"Harry Potter":
"'Also alles in allem nicht gerade Rons schönster Geburtstag?', sagte Fred."

3. Was willst Du unbedingt aktuell zu Deinem Buch loswerden? (Gedanken, Gefühle, Zitat etc.)
Zu Harry Potter muss ich anmerken, dass ich die Reihe liebe, aber im Moment nicht vorankomme, weil ich weiß, was in diesem Band noch passieren wird ^^.

"Die Sammler" werden, denke ich, nicht so viele von Euch kennen. Es ist eine Art Spionage-Thriller, wobei ich es zwar recht flott lesen kann, es jetzt aber nicht sooo spannend ist...

4. Welches Buch oder welche Reihe war euer Highlight und warum?
Ausnahmsweise mal eine Frage, die ich sofort beantworten kann :) Es gab zwar einige Highlights in 2014 (lustigerweise habe ich 14 Reihen oder Einzelbänden 5 Herzen vergeben), aber eine Reihe möchte ich ganz besonders hervorheben. Die Trilogie um das Labyrinth von Rainer Wekwerth mochte ich total gerne. Als ich es nicht mehr aushalten konnte, musste ich SOFORT in die Bibliothek rennen, um mir Teil 2 auszuleihen :D Das sagt wohl schon alles. Die Reihe hat mich mitgerissen, war für meinen Geschmack richtig spannend und ich konnte die Bücher innerhalb weniger Tage verschlingen :) Nun ist es leider schon wieder zu Ende und ich weine den Protagonisten ein bisschen hinterher, aber das ist ja ganz normal bei guten Reihen :).

Habt einen schönen Tag!

Eure Melli