"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Samstag, 30. Juli 2016

[Buchrezension] "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater

*Bildquelle*


- Script 5 Verlag
- 2009 erschienen
- 424 Seiten
- Originaltitel: "Shiver"
- übersetzt von Sandra Knuffinke und Jessika Komina
-1. Teil einer Trilogie

Die Reihe
Nach dem Sommer
Ruht das Licht
In deinen Augen

Der erste Satz

"Ich erinnere mich, wie ich im Schnee lag, ein kleines, warmes Bündel, das langsam kälter wurde."



Die Autorin
Maggie Stiefvater wurde 1981 geboren und lebt mit ihrer Familie in Virginia.

Inhalt
Grace wartet jedes Jahr sehnsüchtig darauf, dass die Wölfe in die Wälder ihrer Umgebung zurückkehren, weil darunter einer ist, den sie besonders schön findet. Was sie nicht weiß: Jener Wolf (Sam) ist ein Werwolf...

Meinung
Dieser Auftakt einer Trilogie handelt von Grace und Sam, aus deren Perspektive abwechselnd erzählt wird. Die Kapitel sind genau so unterteilt und dabei steht immer eine Temperaturangabe, deren Bedeutung sich im Laufe des Buches herausstellt. 

Kurz gesagt handelt das Buch von Werwölfen. Für mich war es eine nette Story, die wenig Überraschendes bot. Trotzdem habe ich sie mit Interesse gelesen und mich gut unterhalten gefühlt. 

Glücklicherweise gab es nur wenige schnulziges Szenen, denn so etwas mag ich gar nicht. Die Protagonisten werden detailliert dargestellt und ich mochte sie ganz gerne, allerdings wuchs mir keiner von ihnen so richtig ans Herz. 

Der erste Band der Reihe ist in sich abgeschlossen, so dass man ihn auch alleinstehend lesen kann. Aber vielleicht lohnt es sich weiter zu lesen, denn die Story an sich bietet Potenzial und möglicherweise ist es der Autorin in den Folgebänden gelungen, dies umzusetzen.

Bewertung
♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen