"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Freitag, 7. Oktober 2016

[Buchrezension] "Virals - Tote können nicht mehr reden" von Kathy Reichs




- cbj Verlag
- 478 Seiten
- Originaltitel: Virals
- übersetzt von Knut Krüger

Der erste Satz

"Alles begann mit einer Erkennungsmarke."


Inhalt

Tory und ihre Freunde entdecken eine Leiche auf einer einsamen Insel. Damit begeben sie sich in höchste Gefahr, denn der Mord wurde bis heute nicht aufgeklärt...
Meinung
Vorweg: Ich liebe die Buchreihe um Tempe Brennan, auf deren Grundlage "Bones, die Knochenjägerin" als Fernsehserie ins Leben gerufen wurde. Deshalb war ich sehr neugierig, wie mir die Jugendbuchreihe der Autorin gefallen würde.

Hierin geht es um Tory, die Nichte von Tempe Brennan. Diesen Bezug fand ich sehr interessant und mir hat er gut gefallen.

Das Buch ist auf jeden Fall ein Jugendbuch, was sich auch im Schreibstil, den Dialogen etc. wiederfindet. Aber Tory handelt in meinen Augen nicht wie 14, sondern eher so, als wäre sie ca. 16 Jahre alt. Vor allem beim Fund der Leiche war es für mich doch sehr abwegig, wie "cool" sie bleibt und wie sie danach handelt. Tory ist insgesamt sehr reif für ihr Alter, was sich überwiegend in ihren Entscheidungen widerspiegelt. Für mich war das vollkommen in Ordnung, weil es somit wenig pubertierend und somit nicht so anstrengend zu lesen war ;)

Was mich beim Lesen sehr überrascht hat, waren die übernatürlichen Elemente. Ich fand diese nicht schlimm, aber so ganz passten sie für mich nicht mit dem Ernst der Geschichte zusammen.

Bewertung
♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen