"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Mittwoch, 5. April 2017

[Reihen-Rezension] "Starters" und "Enders" von Lissa Price




- Ivi, Imprint vom Piper Verlag
- 396 bzw. 347 Seiten
- Originalsprache: Englisch
- 2012 bzw. 2013 erschienen

Der erste Satz

"Enders machten mir Angst."


Inhalt

Callie lebt in einer Welt, die von Schönheitsidealen geprägt ist. Nachdem die Menschen im "mittleren Alter" ausgelöscht wurden, existieren nur noch junge und alte Menschen. Die alten Menschen haben die Möglichkeit, sich die Körper der jungen Menschen "auszuleihen", um noch einmal Dinge tun zu können, die ihr eigener Körper nicht mehr mitmachen würde. Es gibt Regeln, doch nicht alle halten sich daran...
 
Meinung
Mir hat die Idee hinter dem Buch richtig gut gefallen und ich war sofort gefesselt. Aufgrund des Schreibstils der Autorin konnte mich der erse Band, Starters, zu 100 % überzeugen. Ich fand das Setting interessant und wollte immer wissen, was als nächstes passiert. Es gibt Parallelen zu unserer Welt, vor allem die Sache mit den Schönheitsidealen hat mich wieder einmal zum Nachdenken gebracht. 

Nachdem ich recht schnell den ersten Teil ausgelesen hatte, habe ich sofort zu Band 2, Enders, gegriffen. Nahtlos schloss dieser an das erste Buch an, was mir ebenso gefallen hat wie die Entwicklung der Handlung. Trotzdem war Enders für mich ein bisschen schwächer als der erste Teil.

Bewertung
Starters: ♥♥♥♥♥
Enders: ♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen