"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Samstag, 28. Februar 2015

[Projekt] 5 Bücher #1

Hey Ihr Lieben,

nachdem ich Euch ja darüber informiert habe, dass ich meinen kompletten SuB lesen möchte, bevor ich mir neue Bücher kaufe, hat das Ganze in meinem Kopf jetzt auch mehr Gestalt angenommen. Denn das einfach so zu behaupten kann ja jeder :D

Ich habe noch exakt 25 Bücher auf dem SuB und die kann man wunderbar in fünf "Projekt 5 Bücher" unterteilen. Und genau das werde ich machen. 

Ich starte quasi sofort mit den ersten fünf Büchern und darf mir während der Lesezeit keine neuen Bücher kaufen. Einzig erlaubt sind Besuche in der Bücherei. Allerdings verlängert sich ja dann das Kaufverbot. Ist also nur sinnvoll, wenn ich ABSOLUT SOFORT ein bestimmtes Buch lesen muss und es ÜBERHAUPT NICHT abwarten kann :D

Ich glaube, dass es mich motivieren wird, wenn ich "fünf kleine SuBs" habe und die nun nach und nach abbaue. 

Ich habe mich für folgende Bücher entschieden, die zuerst vom SuB runtersollen:



1. Plötzlich Fee - Herbstnacht - Julie Kagawa
2. Totengrund - Tess Gerritsen
3. Die Spur der verschwundenen Kinder - Leslie Horvitz
4. Eragon 2 - Christopher Paolini
5. Madonna - J. Randy Taraborrelli

Na dann: TSCHAKA :)
Eure Melli


Donnerstag, 26. Februar 2015

Leseplanung für den 28.02.2015 bis 08.03.2015

Hey Ihr Lieben,

endlich ist es wieder soweit: Eine Woche Lese-Urlaub steht an. Yippieh :D
Ich möchte die Zeit wirklich dazu nutzen, meinen SuB abzubauen. Zwischendurch mache ich natürlich auch Pausen vom Lesen, z. B. möchte ich noch ein paar Filme sehen, die ich mal aufgenommen hatte oder die auf DVD noch warten.

Zunächst möchte ich mein gerade angefangenes Buch "Plötzlich Fee - Herbstnacht" von Julie Kagawa beenden. Vielleicht schaffe ich das sogar noch im Februar, mal sehen.
Mit welchen Büchern ich dann weitermache, weiß ich noch nicht so genau. Auf jeden Fall möchte ich mit "Eragon 2" von Christopher Paolini weiterkommen. Das hatte ich ja mal angelesen und dann erstmal pausiert. Ich habe ein bisschen Angst vor dem Buch ;D, denn ich habe hohe Erwartungen daran und weiß nicht, ob der Autor das erfüllen kann :) Wir werden sehen. Es verdient definitiv eine Chance!
Auf meinem SuB liegen u. a. noch "Die Spur der verschwundenen Kinder" von Leslie Horvitz, "Beinahe die Wahrheit/Undank ist der Welten Lohn" von Ephraim Kishon und "Totengrund" von Tess Gerritsen sowie diverse Biographien über Madonna. Alle diese Bücher interessieren mich sehr und ich bin schon gespannt, für welches ich mich als nächstes dann spontan entscheide. Das, worauf ich nach meiner aktuellen Lektüre am meisten Lust habe, wird gelesen :)
Kaufen möchte ich gar nichts, denn ich habe mir inzwischen überlegt, nicht nur bis Ostern keine Bücher und DVDs zu kaufen, sondern bis mein kompletter SuB gelesen ist! Das ist eine große Herausforderung, vor allem weil nur noch Wälzer auf mich warten und ich bin sehr gespannt, ob das klappt :) Ich bin auf jeden Fall optimistisch.
In dieser Woche werde ich ein paar Blog-Posts vorbereiten und am Gemeinsam Lesen teilnehmen, aber ich möchte die Zeit wirklich zum Lesen nutzen und somit hoffentlich nicht öfter bei Facebook und Co. vorbeischauen als "unbedingt nötig" :)
So, dann werde ich es mir heute und morgen nach der Arbeit mit einem Buch gemütlich machen :)
Eure Melli


Dienstag, 24. Februar 2015

[Aktion] Gemeinsam Lesen bei Weltenwanderer



Eine Aktion, die von Weltenwanderer und Schlunzenbücher weitergeführt wird. Heute bei *Weltenwanderer*.

1. Welches Buch liest Du gerade und auf welcher Seite bist Du?


Nachdem ich am Wochenende den vierten Band der Hebammen-Saga von Sabine Ebert (links) ausgelesen habe, begann ich sofort mit Teil 5 und somit letztem Band der Reihe (rechts). Dort bin ich jetzt auf Seite 324.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Sie hörte Schritte sich nähern, feste Männerschritte in Stiefeln mit Sporen."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich mag die Reihe sehr gerne und bin gespannt, wie sie endet. Und wenn ich das Buch irgendwann ausgelesen habe, ist wieder eine Reihe beendet :) 

4. Mit wem (außer im Netz) tauscht ihr euch noch über eure Leseleidenschaft aus? Habt ihr gleichgesinnte Freunde im Familien- oder Bekanntenkreis?

Leider nicht. Ich quatsche zwar bei der Familie immer ein bisschen über Bücher, werde aber meistens verständnislos angeschaut, weil ich so viel lese. Und einen "SuB" kennt und hat da auch niemand :D
Deshalb bin ich total froh, im Netz Gleichgesinnte gefunden zu haben und ich liebe Aktionen wie diese, um sich austauschen zu können :)

Eure Melli

Montag, 23. Februar 2015

[Buchrezension] "Das Kind" von Sebastian Fitzek




- Knaur Taschenbuch Verlag
- 2008 erschienen
- 388 Seiten
-ISBN: 978-3-426-63793-7

Der erste Satz
"Als Robert Stern vor wenigen Stunden diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging."

Der Autor
Sebastian Fitzek gehört zu den bekanntesten deutschen Thriller-Autoren unserer Zeit. Er wurde 1971 in Berlin geboren. Seine Werke erscheinen auch in den USA und England.

Inhalt
Robert Stern arbeitet als Strafverteidiger. Eines Tages trifft er auf Simon Sachs, einem zehnjährigen Jungen, der fest daran glaubt, in einem früheren Leben Menschen umgebracht zu haben. Dem geht Robert Stern nach und ist schon bald tiefer in die Sache verwickelt, als ihm lieb sein kann...


Meinung
Ich habe bisher zwei Bücher von Sebastian Fitzek gelesen und beide mit fünf Herzen bewertet (*"Splitter"* und *"Der Nachtwandler"*). Dementsprechend hoch war meine Erwartung an "Das Kind". Diese wurden leider nicht ganz erfüllt. 

Zunächst einmal finde ich das dunkle Cover meiner Ausgabe sehr passend. Was man nicht so ganz auf dem Bild erkennen kann (wegen des Aufklebers der Bücherei), ist der Schatten, den "Das Kind" auf der Brücke wirft. Titel und Autor stehen in den dunklen Wolken, die durch vereinzelt durchdringendes Licht in der Dämmerung einen neuen Tag erahnen lassen. 

Die Thematik hinter dem Buch, nämlich Reinkarnation und Wiedergeburt, fand ich sehr interessant aufgearbeitet und aufbereitet. Trotzdem hatte das Buch seine Längen, so dass ich für die erste Hälfte mehr als doppelt so lange brauchte wie für die zweite, die sich dann recht schnell lesen ließ.

Ich mag den Schreibstil von Sebastian Fitzek mit seinen kurzen Kapiteln und dem Aufbau des Spannungsbogens sehr gerne. Das kam ihm dann vor allem zum Ende hin zugute und hat einiges wettgemacht, denn zwischendurch war ich streckenweise sogar gelangweilt von dem Buch und der Handlung, die nicht so recht vorankommen wollte. Die Protagonisten tappten im Dunkeln und der Leser mit ihnen.

Die Auflösung des Ganzen fand ich dann aber wieder sehr gut, so dass das Buch für mich zwar einen langen Durchhänger hatte, ich aber froh bin, es an dieser Stelle nicht abgebrochen, sondern zu Ende gelesen zu haben. Die kleineren und größeren Wendungen haben dem Buch gut getan, so dass ich insgesamt vier Herzen vergeben kann. 

Ich möchte noch einige (wenn nicht gar alle) Bücher von Sebastian Fitzek lesen und hoffe nun natürlich, dass mein nächstes Buch von ihm wieder einen Spannungsbogen von vorne bis hinten aufweisen kann, der nicht zwischendurch plötzlich für eine Weile durchhängt. Ich bin bereits im Besitz von "Die Therapie" und schon sehr gespannt darauf. Ich werde einfach versuchen, nicht so große Erwartungen zu haben, damit der Autor sie auch erfüllen und übertreffen kann.

Bewertung
♥♥♥♥

Samstag, 21. Februar 2015

[Lesewochenende] 21. bis 22.02.2015

Huhu Ihr Leseratten,

für das Wochenende habe ich mir wieder einiges vorgenommen. Zunächst lese ich "Der Fluch der Hebamme" von Sabine Ebert weiter und möchte es beenden. Dann geht es gleich mit "Der Traum der Hebamme" weiter, denn die Bücher sind aus der Bibliothek und müssen bald zurück :)





Bei "Gilmore Girls" habe ich gerade die erste Staffel beendet. Nun weiß ich noch nicht, ob ich mit Staffel 2 hiervon oder mit "Grey's Anatomy" Staffel 5 weitermache. Mal sehen :)

Vielleicht schaffe ich zwischendurch noch ein Manga. Die lassen sich ja immer sehr schnell lesen und ich habe richtig Lust auf Band 9 von "Detektiv Conan".

Das alles dürfte zu schaffen sein, zumal ich vorhabe, mich wenig im Internet aufzuhalten. Nur eine Rezension ist fällig, die werde ich vorbereiten. Es handelt sich um "Die Therapie" von Sebastian Fitzek.

Schönes Wochenende :)

Eure Melli

Freitag, 20. Februar 2015

[Projekt] Fastenzeit

Hey Ihr Lieben,
 
nachdem Ihr zu Beginn dieser Woche drei Neuzugänge plus ein Manga bei mir bestaunen konntet, möchte ich die Fastenzeit zum Anlass nehmen, um meinen SuB ein bisschen abzubauen.
 
Das bedeutet, dass ich zunächst die beiden geliehenen Bücher aus der Bibliothek lesen und dann mit meinem SuB weitermachen möchte.
 
Ich möchte mir vom 18.02.2015 bis einschließlich 05.04.2015 keine Bücher kaufen und bin gespannt, ob ich das schaffe :)
 
Wer mitmachen möchte, kann das natürlich gerne tun :)
 
Für mich bedeutet es aber gleichzeitig, keine DVDs o. ä. zu kaufen. Davon habe ich nämlich auch noch genug da und es ist ja schade drum, wenn man so viel kauft, dass man es gar nicht alles anschauen und lesen kann.

Beim Essen möchte ich mich aber nicht einschränken. Schokolade darf weiterhin sein. :) Dafür trinke ich ja keinen Alkohol und rauche nicht.

Von meinem laissez-faire-vegetarischen Jahr sind inzwischen übrigens schon sieben Monate vergangen, an denen ich nur ca. sieben Mal Wurst bzw. Fleisch gegessen habe. Meinen ursprünglichen Post dazu könnt Ihr hier lesen *klick*.
 
Klamotten etc. kaufe ich auch nur, wenn ich was brauche, insofern darf das natürlich weiterhin sein :)
 
Na dann, auf in eine (buch)kauffreie Zeit :)
 
Eure Melli

Donnerstag, 19. Februar 2015

[Buchrezension] "Grabkammer" von Tess Gerritsen



-blanvalet Verlag
- 2011 erschienen
- Originalsprache Englisch
- 412 Seiten
- 7. Teil einer bislang elfteiligen Reihe
- ISBN 978-3-442-37227-0
- Neupreis: 9,99 €

Der erste Satz

"Er kommt, um mich zu holen."

Die Autorin
Tess Gerritsen war selbst als Ärztin tätig, bevor sie mit dem Schreiben begann. Sie gehört zu den bekanntesten Autorinnen weltweit.

Die Reihe
Die Chirurgin
Der Meister
Todsünde
Schwesternmord
Scheintot
Blutmale
Grabkammer
Totengrund
Grabesstille
Abendruh

Inhalt
Nacheinander bekommen es Jane Rizzoli und Maura Isles diesmal mit drei verschiedenen Rätseln zu tun. Eines davon ist eine uralte Mumie - mit Schussverletzung. Doch das kann doch gar nicht sein?! Und auch die Archäologin Josephine Pulcillo scheint mehr zu wissen, als sie zugibt...
Meinung
Diesen siebten Teil der Rizzoli und Isles Reihe von Tess Gerritsen habe ich wieder richtig genossen. Diesmal spielt vor allem Archäologie eine Rolle, was ich sehr interessant fand.
Aber der Leser bekommt nicht nur Einblicke in die spannende Arbeit von Rizzoli, Isles und den anderen Protagonisten, in diesem Fall u. a. einer Archäologin, sonderen auch in deren Privatleben. Langweilig wird es in jedem Fall nicht, da der packende Schreibstil der Autorin den Leser ebenso gefangen nimmt wie die überraschenden Wendungen. 

Es macht mir einfach Spaß, den beiden vielschichtigen Charakteren Rizzoli und Isles, aber auch den anderen auftretenden Personen, bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und sie beim Lösen des Falles zu begleiten.

Die einzelnen Teile der Reihe kann man zwar zum größten Teil auch lesen, ohne die anderen Bände zu kennen, trotzdem empfehle ich die richtige Reihenfolge, da vor allem die ersten beiden Bücher "Die Chirurgin" und "Der Meister" eng miteinander verknüpft sind.

Für mich ist auch "Grabkammer" wieder ein rundum gelungenes Buch, das fünf Herzen verdient hat. Ich freue mich nun schon auf "Totengrund" das bereits hier wartet, um gelesen zu werden.

Bewertung
♥♥♥♥♥

Mittwoch, 18. Februar 2015

[Hörbuchrezension] "Blackout" von Marc Elsberg; gelesen von Steffen Groth




- Random House Audio
- 8 CDs
- ca. 590 min. Spieldauer
- 2012 erschienen
- gekürzte, autorisierte Lesung
- ISBN: 978-3-8371-1281-8

Die Stimme
Steffen Groth wurde 1974 geboren. Nach seinem Studium arbeitete er als Schauspieler (u. a. "Doctor's Diary", "Großstadtrevier") und als Synchron- und Hörspielsprecher.

Der Autor
Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Nachdem er als Kolumnist arbeitete, ist er heute Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien.

Inhalt
An einem kalten Februartag brechen in Europa sämtliche Stromnetze zusammen, es kommt zum totalen "Blackout". Piero Manzano, ein Informatiker aus Italien, vermutet einen Hackerangriff und möchte die Behörden warnen. Allerdings trifft er dort auf taube Ohren. Schließlich tauchen E-Mails auf, die darauf schließen lassen, dass Piero selbst der Täter ist. 

Unterdessen versuchen die Menschen in ganz Europa verzweifelt, ohne Strom zu überleben.


Meinung

Das Cover des Hörbuches finde ich in seiner rot-schwarzen Schlichtheit sehr schön. Ein sehr passendes Detail zum Inhalt ist natürlich das O, das den "Power-Button" an vielen technischen Geräten darstellt. 

Mit 8 CDs ist es das bisher längste Hörbuch für mich. Dass ich dafür bezüglich der Ausleih-Frist unserer Bücherei nur eine Woche Zeit hatte, wurde schon bald zur Nebensache, da es mich von Beginn an in seinen Bann ziehen konnte. 

Das Szenario, das Marc Elsberg in diesem Werk beschreibt, ist zum einen unvorstellbar, zum anderen aber theoretisch unter bestimmten Voraussetzungen möglich. 

Wie für viele Menschen ist es auch für mich im Alltag selbstverständlich, dass der Strom aus der Steckdose funktioniert, dass ich Bloggen kann, wenn mein Laptop geladen ist, dass die Straßenbeleuchtung in der Stadt mir den Weg weist. Doch was ist, wenn das alles nicht mehr ginge?

Stell Dir vor, die Stromnetze in ganz Europa brechen zusammen. Was bedeutet das für die Menschen? Technische Geräte wie z. B. bestimmte Computer, TV, Telefon etc. funktionieren nicht mehr. Das Licht fällt komplett aus. Die Menschen sitzen im Dunkeln. Die Tiefkühltruhen in Supermärkten können beispielsweise nicht mehr arbeiten, genauso wie ganze Fabriken zum Stillstand kommen. Es kommt zur Lebensmittelknappheit, kompletter Dunkelheit in den Straßen, Tankstellen fallen aus, in Krankenhäusern kann nicht mehr gearbeitet werden etc. Selbst die Wasserversorgung ist nicht mehr überall gesichert.

Diese ganze Thematik, die jeden von uns betrifft, stellt Marc Elsberg sehr realitätsnah dar und erzählt es so interessant, dass selbst Laien wie mich auf diesem Gebiet alles plausibel und logisch erscheint und ist. 

Die handelnden Protagonisten sind alle jeder auf seine Weise authentisch. Es gibt sehr viele auftretende Personen. Damit bin ich aber beim Hören super zurecht gekommen, denn sie stammen aus verschiedenen Ländern und daran sind ihre Namen angepasst. Ferner wird zu Beginn der Kapitel der Tag genannt, den wir haben und der seit Beginn des Blackouts vergangen bzw. angebrochen ist. Des Weiteren ist auch immer der Ort des Geschehens genannt, so dass ich nie verwirrt war, wer was gerade wo tut, sondern immer im (geistigen) Bilde war. 

Hinzu kommt die Stimme von Steffen Groth. Was für eine Stimme! Ich kannte Steffen Groth als deutschen Schauspieler vor allem aus der Serie "Doctor's Diary", aber auch aus anderen diversen Filmauftritten. 

Dass er auch Hörbücher etc. spricht, wusste ich nicht. Aber zum Glück ist mir das jetzt bekannt, sonst hätte ich wirklich was verpasst ^^.

Steffen Groth hat eine sehr facettenreiche Stimme, die er vollständig mit einbringt. So habe ich ihm nicht nur als Erzähler gerne zugehört und bin in den Bann seiner warmen Stimme und der Handlung gezogen worden, sondern konnte Letzterer ohne Probleme folgen. Das lag nicht zuletzt daran, dass er den Charakteren unverwechselbare Akzente je nach Herkunft verleiht, die Höhe seiner Stimme ändert und je nach Stimmung lauter oder leiser spricht. Dabei hilft ihm sicherlich, dass er fließend Englisch und Französisch sowie Dialekte wie Sächsisch und Bayerisch problemlos beherrscht. Herrlich :-)

Steffen Groth hat mich mit seiner Stimme durch die ganz eigene und besondere Atmosphäre dieses Hörbuches begleitet. Davon bin ich so begeistert, dass ich mir nun wohl auch die anderen Hörbücher, die er liest, auf meine Wunschliste setzen MUSS ;-)

Das spannende und gut ausgearbeitete Szenario von Marc Elsberg und die unverwechselbare facettenreiche Stimme von Steffen Groth haben mir ca. 590 min. Hörgenuss beschert, den ich nicht so schnell vergessen werde. Dafür gibt es natürlich absolut verdiente fünf Herzen von mir.


Bewertung
♥♥♥♥♥

Dienstag, 17. Februar 2015

[Aktion] GEMEINSAM LESEN BEI SCHLUNZEN-BÜCHER UND WELTENWANDERER






Es ist Dienstag und wir lesen gemeinsam. Heute mit Gewinnspiel bei *SchlunzenBücher*

1. Welches Buch liest Du gerade und auf welcher Seite bist Du?





Ich verschlinge gerade "Der Fluch der Hebamme" von Sabine Ebert und bin auf Seite 167.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
"Doch Reinhard zog nur verächtlich die Augenbrauen hoch."


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Seit Langem lese ich mal wieder einen historischen Roman und auch wenn ich nicht so schnell vorankomme, liebe ich es :) Es ist der vierte Teil der Hebammen-Saga und mir gefällt er wieder richtig gut. Fazit: Ich muss wieder mehr aus diesem Genre lesen!
 
4. Das 100. mal "gemeinsam Lesen"! Lasst es Revue passieren und erzählt uns seit wann ihr dabei seid, was ihr an gemeinsam Lesen so mögt, oder habt ihr sogar Verbesserungsvorschläge? Gibt es etwas, was ihr vermisst, was ihr gerne anders hättet? Oder etwas was ihr besonders schätzt, was diese Aktion für euch einfach wirklich einzigartig und perfekt macht?

SEIT AUGUST BIN ICH NUN DABEI UND ICH LIEBE DIESE AKTION :) ICH FREUE MICH IMMER, WENN ICH DIE ZEIT FINDE, TEILZUNEHMEN. ICH FINDE, DASS ES GENAU RICHTIG SO IST, WIE DIE AKTION IST. ALLERDINGS WÜRDE ICH MIR WÜNSCHEN, ÖFTER ZEIT ZU FINDEN, BEI EUCH ZU KOMMENTIEREN...

UND: ICH FINDE ES GROSSARTIG, DIE VIERTE FRAGE NUN IMMER SCHON ZU KENNEN, DENN DAS MACHT MIR DIE PLANUNG EINFACHER. DANKE DAFÜR!

UND AUCH EIN DICKES DANKE AN STEFANIE, NADJA UND ALESHANEE :)
Euch allen einen schönen Tag!
Eure Melli

Montag, 16. Februar 2015

[Neuzugänge] #3 2015 Februar

Puh, wir haben erst Februar und ich zeige Euch bereits zum dritten Mal Neuzugänge ^^

Aber nachdem ich drei Monate und zwölf Tage keine Bücher gekauft habe, bin ich schwach geworden und habe bei rebuy bestellt. Aber es sind nur DREI Bücher geworden und ein paar DVDs sowie ein Manga :)

Ist also alles noch im Rahmen :D Hier die Bilder:


Der noch geschlossene Karton

Der Blick ins Paket :)


Kennt ihr die Reihe noch? Ich liebe sie ♥

Drei tolle Filme :)

Zwei Teile für Reihen. "Winter der Welt" ist sogar noch eingeschweißt!!!



ein Manga und ein weiterer Reihen-Band :)

Habt einen guten Start in die Woche!
Eure Melli



Sonntag, 15. Februar 2015

Auf der Suche nach neuen Bücher-Blogs?

Ihr wollt neue Bücher-Blogs für Euch entdecken?

Dann schaut mal rechts in meine Blog-Empfehlungen. Ich habe die Liste aktualisiert und erweitert. Es sind nun fast alle Blogs dort vorhanden, denen ich zumindest über GFC folge.

Einige dürften Euch bekannt sein, aber es sind bestimmt auch für Euch noch unbekannte Blogger dabei :)

Schaut gerne mal bei ihnen vorbei, sie freuen sich bestimmt. Und lasst fleißig Kommentare da :)

Schönen Sonntag Euch,

Eure Melli

Samstag, 14. Februar 2015

[Update] zur Leseplanung

Uiuiui...^^

Was soll ich sagen? Der Monat ist schon wieder halb rum! Folgende Bücher hatte ich mir für Februar vorgenommen:

1. 1813 Kriegsfeuer von Sabine Ebert.Liegt seit Weihnachten 2013 auf meinem SuB und es ist endlich Zeit, dem ein Ende zu setzen und es zu lesen!

2. Eragon 2 von Christopher Paolini
Diese Reihe möchte ich unbedingt in diesem Jahr beenden und im Februar möchte ich zumindest beginnen mit Band 2.

3. Das Netz von Wolfgang Hohlbein
Liegt das wirklich schon wieder seit Oktober hier? Ich fürchte ja, obwohl Hohlbein zu meinen liebsten Autoren gehört.

4. Madonna - Die Biographie von J.Randy Taraborrelli
Über Madonna habe ich noch vier Biographien auf meinem SuB (räusper) und ich muss mich mal der ersten davon widmen!

5. Die Spur der verschwundenen Kinder von Leslie Horvitz
Ich habe es letztens angelesen und beschlossen, dass es vorerst nicht aussortiert wird, sondern eine Chance verdient hat. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Tja, und beendet habe ich davon noch kein Einziges! Das liegt einfach daran, dass ich einige Hörbücher gehört und z. T. wieder abgebrochen, aber auch andere Bücher gelesen habe. Ich war ja in der Bücherei und nun möchte ich erst einmal die dort geliehenen Bücher alle lesen, bevor ich mich meiner Leseplanung wieder widme :)

Vor allem ist es auch deswegen sinnvoll, weil ich mit den beiden Bänden von Sabine Ebert erstmal eine Reihe von ihr beenden kann, bevor ich mit "1813 Kriegsfeuer" weitermache :)

Sollte ich die Bücher im Februar nicht mehr schaffen, verschiebe ich sie einfach in den März :)

Eure Melli

Freitag, 13. Februar 2015

[TAG] Liebster Award #3




Ahoi Ihr Leseratten,

ich wurde mal wieder getaggt zum Liebster Award. Da ich weiß, dass viele dafür nicht nominiert werden möchten, werde ich wie bei den letzten Malen auch schon nur selbst die Fragen beantworten, aber niemanden nominieren.

Trotzdem der Vollständigkeit halber noch mal die "richtigen" Regeln:

  1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat
  2. Beantworte die Fragen, die Dir gestellt wurden
  3. Nominere 11 Blogs die unter 200 Follower haben
  4. Denke Dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus
Getaggt wurde ich gleich von zwei Blogs: Ilona von Ilys Bücherblog und von Jens von Der Lesefuchs. Danke dafür :)

Die Fragen von Ilona:

1. Naschst du gerne während du ein Buch liest? Wenn ja, was denn?
Ja, aber nur mit der Hand, mit der ich NICHT mit dem Buch in Berührung komme und meist nur Gummibärchen o. ä. Ich mag es nämlich nicht, wenn Bücher Flecken bekommen. Wenn ich beispielsweise Schokolade gegessen habe, wasche ich mir erst die Hände, bevor ich weiterlese. Ich bin da sehr pingelig ^^
2. Liest du lieber E-Books oder "normale" Bücher (gebunden, Taschenbücher)
Ich lese lieber gebundene oder Taschenbücher, denn es ist für mich beschwerlich, E-Books auf dem Laptop zu lesen (vor allem bei vielen Seiten).
 
3. Hast du einen E-Book-Rader? Wenn ja, welchen?
Nein, ich besitze keinen e-Book-Reader. Bis vor einiger Zeit wollte ich davon gar nichts wissen, inzwischen kann ich mir zumindest vorstellen, einen zu kaufen.
 
4. Wie viele Bücher liest du im Durchschnitt im Monat?
Das kommt natürlich drauf an. So um die zehn Bücher schaffe ich schon in einem "normalen" Monat, wenn ich Lust habe, jeden Tag zu lesen. Und eigentlich lese ich tatsächlich jeden Tag. Es gehört einfach zu meinem Leben und Alltag dazu.
 
5. Welches Genre magst du überhaupt nicht?
Schnulzige Liebesromane
6. Kaufst du deine Bücher lieber online im Internet oder eher in einer Buchhandlung?
Natürlich stöbere ich gerne in Buchhandlungen. Aber würde ich mir jedes Buch neu kaufen, wäre mein Budget überstrapaziert, da ich so viel lese. Deshalb habe ich medimops und vor allem rebuy für mich entdeckt. Aufgrund meines Vollzeit-Jobs ist es mir auch nicht oft möglich, Bücher shoppen zu gehen.
7. Wie viele Bücher besitzt du?
Ca. 300, wobei meine Sammlung stetig wächst und manchmal wieder welche aussortiert werden.
8. Welches Buch willst du dieses Jahr unbedingt noch lesen?
Meinen kompletten SuB, als nächstes möchte ich aber erst einmal "Der Fluch der Hebamme" von Sabine Ebert lesen.
9. Wie wichtig ist dir das Cover von einem Buch?
Cover können mich zum Kauf verleiten. Aber der Inhalt ist doch wichtiger.
10. Hast du jemals bei einem Buch geweint?
Nein, noch nie, mir standen höchstens Tränen in den Augen, aber auch das eher selten.
11. Welches ist dein Lieblingsbuch aus deiner Kindheit?
Als ich diese Frage das letzte Mal beantwortet habe, hat sich die Autorin sehr darüber gefreut, was mich wiederum gefreut hat. :)
Meine Meinung wird sich nie ändern: Mit "Yvonne Stachelbeere" von Ellen Sell habe ich viele schöne Stunden meiner Kindheit verbracht :)

                                                                                                                                            

Hier nun die Fragen von Jens:


1. Hast du einen Lieblingsautor/eine Lieblingsautorin, wenn ja wer ist es?
Puh. Einige, so dass ich nur ein paar nennen kann: Frank Schätzing, Sabine Ebert, Ken Follett, Dan Brown, J. K. Rowling, Stephen King, Andreas Eschbach, Rainer Wekwerth, Ursula Poznanski, Richard Laymon, Horst Evers, Sebastian Fitzek, Tess Gerritsen, Kathy Reichs, David Safier


2. Buch oder Buchverfilmung - was kommt bei euch zuerst: das Buch oder der Film?
Ganz klar: Das Buch
3. Wie viel Geld gibst du im Jahr ungefähr für Bücher aus?
Keine Ahnung. Natürlich habe ich einen ungefähren Überblick, aber ich kaufe sehr viele Bücher gebraucht, so dass ich immer spare. Außerdem leihe ich auch sehr viele in der Bibliothek, was sich wirklich lohnt, vor allem wenn man Vielleser ist wie ich. Und man muss sich ja immer mal was leisten, wenn man schon Vollzeit arbeitet.^^
 
4. Wart ihr mal auf einer Buchmesse? Wenn ja, auf welcher und wie hat es euch gefallen?

Ich war schon ein paar Mal auf der Leipziger Buchmesse, zuletzt im letzen Jahr. Mir gefällt es immer recht gut, aber nach ein paar Stunden reicht mir der Trubel dann auch.
 
5. Kaufst Du Bücher gezielt oder neigst du zu Spontankäufen?
Na ja, das ist so eine Sache ^^ Wenn ich günstige Mängelexemplare erblicke, gibt es oft kein Halten mehr^^ Und bei Onlinekäufen landen dann meist auch ein paar ungeplante Bücher mit im Warenkorb ^^
6. Hast du schon mal einen Autor persönlich getroffen und wenn ja wen?
Nein, das Vergnügen hatte ich noch nicht. Aber ich möchte auf jeden Fall mal eine Lesung besuchen.
 
7. Welches sind deine 3 Lieblingsbücher?
Nur 3??? Das ist unmöglich so zu beantworten ;)
 
8. Bevorzugst du gedruckte Bücher oder e-books, und warum?
Printausgaben, weil ich keinen e-Book-Reader habe und das Lesen auf dem Laptop nach einer Weile irgendwie nervt.
9. Naschst du beim Lesen gerne? Wenn ja, was?
Huch, das hatten wir doch gerade ^^ s. oben, alles, was die Hände einigermaßen sauber lässt oder ich mache eine Pause zum Essen und Hände waschen, bevor ich weiter lese.
 
10. Welches Buch würdest du nie wieder lesen?
Alle, die ich bisher abgebrochen habe.
 
11. Liest du jedes Buch zu Ende oder hast du schon mal eines abgebrochen?
Inzwischen quäle ich mich nicht mehr durch jedes Buch. Dafür ist mir meine Zeit einfach zu kostbar.

So, das waren die Fragen und meine Antworten. Ich hoffe, es hat Euch gefallen :)

Liebe Grüße
Eure Melli

Donnerstag, 12. Februar 2015

[Hörbuchrezension] Horst Evers liest sein eigenes Buch "Vom Mentalen her quasi Weltmeister"





- 4 Audio CDs
- 2014 erschienen
- 4 h 48 min. Spieldauer
- Verlag: argon Hörbuch
- Sprache: Deutsch
- ungekürzte Autorenlesung
- ISBN: 9783839813140

Inhalt
Horst Evers nimmt in diesem Hörbuch die Länder unter die Lupe, die an der Fußballweltmeisterschaft 2014 teilnahmen und jene, die sich nicht qualifizieren konnten. Dabei geht er nicht nur auf die Fakten zum Thema Fußball ein, sondern auch auf z. B. Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft.

Die Stimme
Horst Evers lebt mit seiner Familie in Berlin. Er schreibt Bestseller auf dem Gebiet des Humors. Dafür erhielt er u. a. 2002 den Deutschen Kabarettpreis und 2008 den Deutschen Kleinkunstpreis.

Meinung
Das Cover ist mit rötlich-gelb in fröhlichen Farben gehalten. Zu sehen ist darauf eine Antilope, die mit dem Ball vor dem Tor des Löwen steht, das von zwei Schirmakazien gebildet wird.
Vorweg: Ich mag Fußball und habe die Weltmeisterschaft 2014 mit großem Interesse verfolgt. Von den 64 übertragenen Spielen habe ich immerhin 53 im TV gesehen. Dass Deutschland dann auch noch den Titel gewann, war für mich tatsächlich eines der Highlights im letzten Jahr. 

Insgesamt hat es mir gefallen, wie Horst Evers die einzelnen Länder vorstellt und viele interessante Dinge dazu erzählt. Aber nicht alle Informationen sind ernst gemeint, sondern zum Teil mit einem Augenzwinkern zu sehen. Genau dieses Augenzwinkern hat mir dann manchmal bei der Umsetzung als Hörbuch in der Stimme gefehlt. Der Humor wird nur über die Sprache vermittelt, meiner Meinung nach aber leider zu selten auch über die Stimme. 

Des Weiteren wurden mir die Fakten zu den einzelnen Nationen - so interessant sie auch sind - vor allem zum Ende hin dann doch zu viel. Vielleicht lag es bei mir daran, dass ich das Hörbuch nach der Arbeit gehört habe und mit der Informationsflut dann ein bisschen überfordert war. Es ist also nicht dazu geeignet, sich berieseln zu lassen, sondern man muss definitiv konzentriert zuhören, um die Fakten und Pointen mitzubekommen und nicht mit den Gedanken abzuschweifen.

Ich empfehle daher, beim Hören ein paar Pausen einzulegen, um das Gehörte erst einmal verarbeiten zu können, bevor man weitere Informationen aufnimmt.

Von mir gibt es für dieses Hörbuch drei Herzen. Es bereitet das Thema Fußball mal anders auf, aber die Fakten waren mir zu viel und beim Vortragen von Horst Evers hat mir persönlich ab und zu ein bisschen das "Lächeln" bzw. "Augenzwinkern" in der Stimme gefehlt.

Kurz zusammengefasst ist es ein Hörbuch für Fußballinteressierte, aber auch für diejenigen, die auf der Suche u. a. nach ein paar nicht ganz ernst gemeinten Hintergrundinformationen über verschiedene Länder  sind. Und für Fans von Horst Evers ist es sowieso ein Muss.

Bewertung
♥♥♥

Mittwoch, 11. Februar 2015

[Buchrezension] "Anne Frank Tagebuch" von Anne Frank




- S. Fischer Verlag GmbH
- 1947 erschienen; ergänzte Ausgabe 2004
- 313 Seiten
- ISBN: 3-596-80380-2

Der erste Satz
"Ich werde, hoffe ich, dir alles anvertrauen können, wie ich es noch bei niemandem gekonnt habe, und ich hoffe, du wirst mir eine große Stütze sein."

Die Autorin
Anne Frank wurde 1929 geboren und führte von 1942 bis 1944 Tagebuch. Ein Jahr später starb sie im KZ Bergen-Belsen.


Inhalt
Im Juli 1942 verstecken sich insgesamt acht Menschen, darunter Anne Frank, in einem Hinterhaus in Amsterdam, da sie Juden sind und ihre Verfolgung droht. In dieser Zeit schreibt Anne Frank Tagebuch und hält ihre Gedanken und Gefühle schriftlich fest.
Ca. zwei Jahre dauert ihr Leben im Hinterhaus, dann werden sie festgenommen und abtransportiert.

Meinung
Das Tagebuch der Anne Frank habe ich bereits vor einigen Jahren gelesen und wollte es nun noch einmal tun. Auch beim Re-Readen hat es mir wieder sehr gut gefallen, es hat mich berüht und bewegt. 

Anne Frank hat für ihr sehr junges Alter meiner Meinung nach einen packenden und interessanten Schreibstil, so dass sie selbst sehr alltägliche Dinge so beschreibt, dass ich es sehr gerne gelesen habe.

Es ist kaum vorstellbar, zwei Jahre in einem Hinterhaus zu leben ohne laute Geräusche, ohne Aktivitäten draußen, ohne Freiheit. Doch genau das müssen die acht Menschen aushalten, um zu überleben. 

Beim Lesen des Tagebuches hatte ich das Gefühl, alles hautnah mitzuerleben, sowohl die Situation als auch die Gedanken und Gefühle von Anne. Sie vertraut sehr intime Dinge ihrem Tagebuch an, aber auch wichtige Dinge für die Zeit, in der sie lebt. Somit erfährt der Leser auch einiges über die Umstände, unter denen die Menschen zur damaligen Zeit gelebt haben. 

Ich bin der Ansicht, dass jeder dieses Buch mindestens einmal gelesen haben sollte, da es ein trauriges Kapitel unserer Geschichte ist. Gleichzeitig ist Anne Frank für mich eine begabte Autorin, die versucht, unter den schwersten Bedingungen überhaupt zu (über)leben.

Natürlich ist es nicht einfach, Tagebücher zu bewerten bzw. Tagebücher kann man gar nicht bewerten. Ich möchte trotzdem eine Bewertung über den Schreibstil und die Wichtigkeit des Textes als Dokument über den Zweiten Weltkrieg abgeben. Dafür kann ich meiner Ansicht nach nur die vollen fünf Herzen vergeben, denn Anne Franks Tagebuch hat mich auch beim zweiten Mal Lesen wieder bewegt, berührt und zum Nachdenken gebracht.

Bewertung
♥♥♥♥♥

Dienstag, 10. Februar 2015

[Aktion] GEMEINSAM LESEN bei WELTENWANDERER




Es ist Dienstag und wir lesen gemeinsam. Heute bei *Weltenwanderer*

1. Welches Buch liest Du gerade und auf welcher Seite bist Du?



Ich lese gerade "Soul Beach - Schwarzer Sand" von Kate Harrison und bin auf Seite 310.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
"Die Luft über Barcelona stinkt nach Schwarzpulver und die gesamte Stadtbevölkerung scheint sich auf einer einzigen Straße zu drängen."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich verstehe nicht, warum die Reihe so gehypt wird. Ja, sie ist nicht schlecht und ja, es ist mal ne neue Idee. Trotzdem ist es für mich eine ♥♥♥-Reihe, wobei ich mal wieder froh bin, dass Geschmäcker so verschieden sind ^^ Man kann ja nicht alles mögen...

4. Dicke Wälzer (ab 500 Seiten) - lest ihr sie gerne oder scheut ihr euch davor? Und warum?
Was für eine passende Frage, vor allem, wenn ich meinen SuB betrachte. Es liegen nur noch 22 Bücher darauf, ABER die meisten haben über 400, manche sogar über 1.000 Seiten. Und ja, ich scheue mich davor ^^ Aber nicht so sehr wegen der Dicke, sondern weil ich mein aktuelles Buch auch immer unterwegs mit mir rumschleppe. Und wenn eben nur noch Wälzer auf dem SuB liegen, kann ich nicht ein dünnes Buch für unterwegs mitnehmen, muss also dann den Wälzer mitnehmen.

Ich lese also gerne Wälzer, mag es aber nicht, sie mit mir rumzuschleppen. Trotzdem tue ich es ^^ Schön öfter hab ich mir gewünscht, dass man den gelesenen Teil zumindest irgendwie zu Hause lassen könnte, ohne dem Buch zu schaden :D.

Wie ist es bei Euch? Mögt ihr lieber Wälzer oder lieber dünnere Bücher?

Euch allen einen schönen Tag!
Eure Melli

Montag, 9. Februar 2015

[Auszug-Rezension] "Fanta-Ghiro" von Gherardo Nerucci; Aus: Europäische Märchen





- Titel der Gesamt-Ausgabe: Europäische Märchen
- ALBATROS Verlag
- 1971 erschienen
- 193 Seiten


Der erste Satz
"Vor langer, langer Zeit lebte ein König, der hatte keine Söhne, sondern nur drei liebliche Töchter."

Der Autor
Bei "Fanta-Ghiro" handelt es sich um ein Volksmärchen aus der Toskana, das ca. 800 bis 900 entstand. Es wurde demzufolge mündlich überliefert. 

In meiner Ausgabe der "Europäischen Märchen", die im Jahre 1971 zusammengestellt und veröffentlicht wurden, befindet sich eine Fassung von Gherardo Nerucci (1828 - 1906), einem italienischen Historiker.

Inhalt
Das Märchen handelt von einem König, der drei Töchter hat. Eine davon ist Fanta-Ghiro. Der König des Nachbarreiches erklärt den Krieg, doch "unser" König ist krank, so dass er eine seiner Töchter bitten muss, ihn zu vertreten. Dies stellt er unter die Bedingung, dass sie wie ein Mann denken und handeln muss. Ob und wie das gelingen wird, müsst Ihr selbst nachlesen.

Meinung
"Fanta-Ghiro" besteht aus einem einfachen und kurzen Text und ist somit typisch für ein Märchen, denn früher wurden die so genannten Volksmärchen mündlich überliefert. Natürlich haben die Menschen sie immer weiter ausgeschmückt, trotzdem blieb die Kernaussage immer erhalten.

Weitere typische Merkmale für ein Märchen sind auch enthalten, so beginnt und endet es ähnlich wie die Sätze "Es war einmal..." und "Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie immer noch.". Es sind wiederkehrende Reime enthalten sowie magische Zahlen, z. B. hat der König DREI Töchter.

Die Handlung spielt zu einer nicht angegebenen Zeit und an einem nicht definierten Ort und ist zudem frei erfunden.

Mir gefällt es sehr gut, dass "Fanta-Ghiro" typische Merkmale für ein Märchen aufweist und ich mag das Märchen sehr. Es fasziniert mich irgendwie. Es ist zu einer sehr frühen Zeit entstanden und wurde immer weiter mündlich und später schriftlich überliefert. 

Ich finde es sehr interessant, dass solches Kulturgut durch Weitergabe und Veröffentlichungen in verschiedenen Märchen-Zusammenstellungen erhalten wird, natürlich ist das auch wichtig, damit es nicht in Vergessenheit gerät. 

Deshalb wollte ich es auch einmal hier vorstellen, denn viele kennen zwar die Märchenklassiker, die von den Gebrüder Grimm gesammelt wurden, aber Märchen aus anderen Gebieten sind vielen unbekannt.

Ich vergebe diesem Volksmärchen vier Herzen, denn für mich besitzt es das gewisse Etwas unter den  Märchen und ich möchte nicht, dass solch wichtiges Kulturgut in Vergessenheit gerät. Dabei steht es stellvertretend für viele Märchen, von deren Existenz nicht so viele Menschen etwas wissen.

Bewertung
♥♥♥♥

Sonntag, 8. Februar 2015

[Neuzugänge] #2 2015 Januar/Februar

Hey Ihr Lieben,

obwohl ich tatsächlich seit 26.10.2015 ohne Buchkauf und darauf sehr stolz bin, kann ich euch trotzdem einige Neuzugänge zeigen. Denn ab und zu brauche ich irgendwie Abwechslung zu meinem SuB und nebenbei schaue ich ja auch noch Serien, so dass ich mir ein paar DVDs gekauft und Bücher in der Bücherei geliehen habe.
Hier könnt Ihr meine Schätze sehen:

ups sorry, da spinnt mal wieder das Hochladen ^^





Da ich wieder vermehrt Hörbücher hören und rezensieren möchte, habe ich gleich vier Hörbücher in zwei Etappen geliehen. Ich hätte viel mehr mitnehmen können, aber da ich sie binnen einer Woche zurückgeben muss, bin ich froh, wenn ich diese beiden schaffe:




Die folgenden beiden Hörbücher habe ich bereits geschafft:




Mit Soul Beach 2 kann ich nun die Reihe weiterführen und an Sebastian Fitzek bin ich einfach nicht vorbei gekommen ^^



Mit den beiden Büchern von Sabine Ebert kann ich nun endlich die Hebammen-Saga beenden und freue mich schon darauf.



So, dann hoffe ich, keine weiteren Bücher zu kaufen, aber parallel die Bücherei gut nutzen zu können :)

Allerdings habe ich zwischenzeitlich eine rebuy-Bestellung aufgegeben. Damit landen noch mal drei Bücher auf meinem SuB. Welche das sind, zeige ich Euch, sobald sie da sind. Ferner konnte ich einige DVDs günstig zu meiner Sammlung hinzu ergattern. Diese werde ich Euch dann auch zeigen.

Damit habe ich es immerhin drei Monate und 12 Tage geschafft, keine Bücher zu kaufen :)
Eure Melli

Samstag, 7. Februar 2015

[Buchrezension] "Friedhof der Kuscheltiere" von Stephen King




- Bechtermünz Verlag
- 1983 erschienen
- 379 Seiten
- ISBN: 3-8289-6682-9

Der erste Satz
"Louis Creed, der als Dreijähriger seinen Vater verloren und seinen Großvater nie gekannt hatte, wäre niemals auf den Gedanken gekommen, in seinen mittleren Jahren einen Vater zu finden; aber genau das geschah - auch wenn er diesen Mann seinen Freund nannte, was ein Erwachsener im allgemeinen tun muß, wenn er den Mann, der eigentlich sein Vater sein sollte, relativ spät im Leben findet."

Der Autor
Stephen King ist ein Meister seines Fachs und hat schon unzählige Bücher geschrieben, die in ebenso viele Sprachen übersetzt wurden.

Inhalt
Eine Familie zieht um, in ein neues Haus. In der Nähe dieses Hauses gibt es einen Friedhof, der ein Geheimnis birgt. Dem kann sich vor allem der Familienvater nicht entziehen...

Meinung
Das Cover meiner Ausgabe gefällt mir richtig gut, denn es spiegelt den Inhalt des Buches wider, was ich gelungen finde.

Ich habe schon einige Bücher von Stephen King gelesen und muss sagen, dass mich "Friedhof der Kuscheltiere" trotz einiger vorhanender Längen wieder begeistern konnte. Es ist ein sehr spannendes Buch mit interessantem Hintergrund und gut ausgearbeiteten Charakteren.

Stephen King arbeitet seine Charaktere liebevoll detailliert aus, was eben ab und zu zu einigen Längen führen kann. Dies war auch bei diesem Buch für mich der Fall, wobei sich das aber zum Glück relativ in Grenzen hielt, so dass ich es doch insgesamt sehr schnell lesen konnte. 

Ich habe mit den Protagonisten mitgelitten und immer wieder Dinge gedacht wie "Oh mein Gott" oder auch "Tu es nicht" :D.

Bei Stephen King muss man immer mit allem rechnen, das macht seine Bücher aus. In diesem Buch kommen viele Horrorelemente vor. Der Autor ist ein Meister seines Faches. Ich denke mir als Leser immer die übelsten Szenarien aus durch die Worte und Sprache, die verwendet werden ebenso wie die vorhandenen Spannungselemente. Meist wird es dann doch nicht so schlimm oder auf andere Art und Weise schlimm. Der Autor spielt mit den Ängsten des Lesers, was ihm immer wieder gelingt. 

Somit konnte Stephen King mich mit diesem Werk ein bisschen gruseln und gut unterhalten, wofür ich vier Herzen vergebe.

Bewertung
♥♥♥♥

Freitag, 6. Februar 2015

Planung für das Wochenende 06.02.2015 bis 08.02.2015

Hey Ihr Lieben,

für das Wochenende habe ich mir so einiges vorgenommen. Das liegt vor allem daran, dass ich gerade ein geliehenes Hörbuch aus der Bücherei höre und begeistert bin. Am Montag muss ich es bereits wieder abgeben und deshalb stehe ich ein bisschen unter Zeitdruck. Trotzdem genieße ich es sehr, Steffen Groth zu lauschen. Er liest "Blackout" von Marc Elsberg.

Ferner habe ich vor, am Samstag mal wieder zum Friseur zu gehen. Es ist Zeit, dass die Spitzen ordentlich geschnitten werden :)

Später möchte ich dann noch die erste Staffel von "Gilmore Girls" auf Englich mit deutschen Untertiteln weiter schauen.

Und ein Buch lese ich natürlich auch noch. Mein Ziel ist es, "Das Kind" von Sebastian Fitzek zu Ende zu lesen.

Mal sehen, ob ich das alles schaffe :)

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht

Eure Melli

Donnerstag, 5. Februar 2015

[Aktion] TTT Top Ten Thursday bei Steffi: liebste Bücherblogs



Nenne uns 10 deiner liebsten Bücherblogs

Oh, das ist heute wirklich eine knifflige Aufgabe von der lieben *Steffi* :) Denn ich hätte gerne viel mehr Zeit, um andere Bücher-Blogs zu lesen und dort auch zu kommentieren. Trotzdem gibt es natürlich Blogs, die ich sehr gerne lese und auch solche, die ich neu entdecke :)

Puh, davon soll ich also nun zehn benennen. Und das, wo ich 390 Blogs folge, von denen die meisten mit Büchern zu tun haben. Na dann: Los geht's :)

Hier nun 10 meiner liebsten Bücher-Blogs (ohne Nummerierung). Ich mag sie alle aus verschiedenen Gründen. Bei vielen bewundere ich vor allem die Kreativität, z. B. dass Blogname total gut zu den gewählten Bewertungs"punkten" passen :)

http://binzis-buecher.blogspot.de/





http://www.lenasweltderbuecher.de/



http://buch-fresserchen.blogspot.de/



http://blog4aleshanee.blogspot.de/


http://vikisbookblog.blogspot.de/



http://nusscookies-buecherliebe.blogspot.de/



http://www.buecher-bloggeria.de/





http://katja-welt-book.blogspot.de/




http://uwes-leselounge.blogspot.de/



http://book-angel.blogspot.de/


Welche tollen Bücher-Blogs kennt ihr?
Liebe Grüße
Eure Melli

Mittwoch, 4. Februar 2015

[Buchrezension] "Inferno" von Dan Brown






- Bastei Lübbe Verlag
- 2013 erschienen
- 682 Seiten
- 9,99 €
- ISBN: 978-3-404-16975-7

Der erste Satz
"Die Erinnerungen kehrten nur langsam zurück ... wie Blasen, die aus den Tiefen eines bodenlosen Brunnens an die Oberfläche steigen."
 
Der Autor
Dan Brown wurde 1964 geboren und gehört zu den erfolgreichsten Autoren aller Zeiten. Mit seiner Frau Blythe lebt er in New Hampshire.

Die Reihe
Illuminati
Sakrileg
Das verlorene Symbol
Inferno

Inhalt
Robert Langdon, Symbolforscher aus Harvard, begibt sich mit der Ärztin Sienna Brooks in sein viertes Abenteuer. Gemeinsam wollen sie "Inferno" von Dante Alighieri, eines der geheimnisvollsten Schriften der Weltliteratur, entschlüsseln. Doch dazu müssen sie Orte in Europa besuchen und die Reise wird schon bald zur Hetzjagd...

Meinung
Nachdem mir die ersten drei Bände dieser Reihe richtig, richtig gut gefallen haben, hatte ich entsprechend hohe Erwartungen an "Inferno", den vierten Teil der Robert-Langdon-Reihe von Dan Brown.

Zum größten Teil konnte der Autor meine Erwartungen erfüllen, denn auch dieses Buch ist wieder sehr spannend und der Leser erfährt eine Menge Interessantes über Orte und deren Geheimnisse.

Robert Langdon ist mir im Laufe der drei vorangegangenen Bücher als Protagonist ans Herz gewachsen, denn er ist ein Symbolforscher, der seinen Beruf liebt und dadurch immer wieder ohne sein Zutun in die verrücktesten Abenteuer zu schlittern scheint. So führt ihn diese erneute Reise diesmal zusammen mit der Ärztin Sienna Brooks zunächst durch Italien. 

Die Orte sind wieder sehr authentisch dargestellt und ich hatte wie schon so oft bei Dan Brown das Gefühl, dass der Autor auf jeden Fall schon mal vor Ort war, gut recherchiert hat und weiß, wovon er schreibt :).

Im Gegensatz zu den vorherigen Bänden hat mir allerdings definitiv etwas gefehlt. So ist mir vor allem noch aus "Das verlorene Symbol" gut in Erinnerung, dass ich bei den Symbolen etc. mitraten konnte, was viel Spaß gemacht hat. Bei "Inferno" war das nicht der Fall, was ich ein bisschen schade fand. Ferner ist das Buch zwar spannend, aber nicht so gut gefallen hat mir die Hetzjagd, zu der das Ganze ausartet, denn dadurch werden die Orte gewechselt und einen Großteil des Buches machen die (Weiter-)Reisen aus.

Insgesamt ist es für mich also ein spannendes Buch, das ein bisschen schwächer ist als die vorherigen Bände. Dafür gibt es von mir vier Herzen.

Bewertung
♥♥♥♥


Dienstag, 3. Februar 2015

[Aktion] Gemeinsam lesen bei Schlunzenbücher




 Es ist Dienstag und wir lesen gemeinsam. Heute bei *Schlunzenbücher*.

1. Welches Buch liest Du gerade und auf welcher Seite bist Du?





 Ich beginne heute hiermit auf Seite 9.

 2. Wie lautet der erste Satz auf Deiner aktuellen Seite?

"Als Robert Stern vor wenigen Stunden diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging."

3. Was willst Du unbedingt aktuell zu Deinem Buch loswerden?

Der erste Satz klingt ja schon mal viel versprechend :D

Ich freue mich auf diesen Fitzek, denn ich möchte ja irgendwann mal alle Bücher von ihm gelesen haben und als ich gestern in der Bücherei war und es im Regal stehen sah, musste es mit :)

Bei Fitzek ist ja das Schöne, dass man mit dem Lesen anfängt und nicht mehr aufhören kann. Ich bin also sehr gespannt.

4. Gibt es eine Person in eurem aktuellen Buch, die ihr überhaupt nicht mögt? Wenn ja, warum? Und wenn ihr der Person etwas sagen könntet, was wäre es?

Ich habe ja gerade erst angefangen und kann somit dazu noch nichts sagen. Aber natürlich sind mir solche Charaktere aus anderen Büchern vertraut :D Wenn man einfach nur sagen will "Mensch Mädel, reiß Dich mal ein bisschen zusammen!" oder auch "Wieso benimmt der sich so daneben?" o. ä.

Euch allen einen schönen Tag!
Eure Melli

Montag, 2. Februar 2015

[Leseplanung] Februar 2015

Hey Ihr Lieben,

heute soll es um meine Leseplanung gehen. Ich habe gemerkt, dass es besser ist, sich nicht so viel vorzunehmen (wer hätte das gedacht ^^), sondern lieber im Laufe des Monats dann noch andere Bücher zum Lesen herauszusuchen.

Für den Februar nehme ich mir daher wieder fünf Bücher vor:

1. 1813 Kriegsfeuer von Sabine Ebert.
Liegt seit Weihnachten 2013 auf meinem SuB und es ist endlich Zeit, dem ein Ende zu setzen und es zu lesen!

2. Eragon 2 von Christopher Paolini
Diese Reihe möchte ich unbedingt in diesem Jahr beenden und im Februar möchte ich zumindest beginnen mit Band 2.

3. Das Netzt von Wolfgang Hohlbein
Liegt das wirklich schon wieder seit Oktober hier? Ich fürchte ja, obwohl Hohlbein zu meinen liebsten Autoren gehört.

4. Madonna - Die Biographie von J.Randy Taraborrelli
Über Madonna habe ich noch vier Biographien auf meinem SuB (räusper) und ich muss mich mal der ersten davon widmen!

5. Die Spur der verschwundenen Kinder von Leslie Horvitz
Ich habe es letztens angelesen und beschlossen, dass es vorerst nicht aussortiert wird, sondern eine Chance verdient hat. Wenn nicht jetzt, wann dann?

So, ich hoffe, diese fünf Schätze von meinem SuB befreien zu können. Wir werden sehen :) Geplant ist ein Update für Mitte Februar, mal sehen, ob ich das schaffe :)

Eure Melli

Sonntag, 1. Februar 2015

[Lesemonat] Januar 2015

Folgende Bücher habe ich im Januar verschlungen :)

1. Beim Leben meiner Schwester - Jodi Picoult (475 Seiten) 4/5 Rezension
2. Die Sammler - David Baldacci (492 Seiten) 3/5
3. Herr aller Dinge - Andreas Eschbach (687 Seiten) 3/5 Rezension
4. Detektiv Conan Band 8 - Gosho Aoyama (Manga) 5/5 Reihen-Rezension
5. Inferno - Dan Brown (682 Seiten) 4/5 Rezension folgt
6. Friedhof der Kuscheltiere - Stephen King (379 Seiten) 4/5 Rezension folgt
7. Harry Potter und der Halbblutprinz - J. K. Rowling (655 Seiten) [re-read]
8. Anne Frank Tagebuch - Anne Frank (313 Seiten) [re-read] 5/5 Rezension folgt


Statistik
8 Bücher mit 3.683 Seiten gelesen
Ø pro Tag: 119 Seiten
Neuzugänge: 2 Bücher
(1 geliehen, 1 geschenkt bekommen) :)

SEIT 26.10.14 BUCHKAUFFREI!!!
SuB: 23 (einige aussortiert)
Leseliste: 5/5 gelesen bzw. aussortiert
Angefangen: 4 Bücher
Offene Buchreihen: 18
SuB-Sanktionen-Projekt: 14 Punkte gesammelt für gelesene Bücher (insgesamt: 52 Punkte)


Für mich war es ein durchwachsener Monat, d. h. ich hätte durchaus mehr, aber auch weniger schaffen können. Da ich fast nur noch Wälzer auf meinem SuB habe und ich auch viel unterwegs lese, bin ich manchmal nicht so motiviert :D, schleppe aber dann doch meist das aktuelle Buch mit mir herum, da ich mich ja beim Parallel-Lesen bessern und das einschränken möchte.

Von meiner Leseplanung (hier noch mal zur Erinnerung) schaffte ich alle Bücher :)
1. Herr aller Dinge von Andreas Eschbach (beenden)
2. Die Leopardin von Ken Follett [aussortiert] (Der erste Follett, den ich leider aussortieren musste.)
3. Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King
4. Beim Leben meiner Schwester von Jodi Picoult
5. Das Winterhaus von Judith Lennox [aussortiert] (Der enorm detaillierte Schreibstil war so gar nicht meins.)

Neben dem Lesen konnte ich auch weiter Serien auf DVD suchten. So beendete ich Staffel 3 von Grey's Anatomy, schaute die komplette Staffel 4 der Serie und schaue nun Staffel 1 von Gilmore Girls.

Ob ihr es glaubt oder nicht, der Januar ist schon wieder rum und nun bin ich gespannt auf den kürzesten Monat des Jahres :) Mein Ziel ist es, weiterhin sämtlichen Buchschnäppchen zu widerstehen. Mal sehen, ob ich das durchhalte, bis mein SuB weiter geschrumpft ist :)

Meine Leseplanung für den Februar gibt es morgen auf meinem Blog :)

Eure Melli