"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Donnerstag, 7. Juli 2022

[Lesemonat] Juni 2022

Hey Ihr Lieben,  

wir sind in der zweiten Jahreshälfte angekommen und heute teile ich meinen Lesemonat Juni mit Euch. Der Juni war lesetechnisch besser als der Mai, da ich meine Leseflaute überwinden konnte. Trotzdem unterliege ich oft Zeitfressern, die mich am Lesen hindern ^^

Im Überblick:




[Hörbuch] Ungeschminkt - Mein schrilles Doppelleben - Olivia Jones (379 min.) 4/5
Einfach ich selbst sein dürfen - Teresa Keller (240 Seiten) 3/5
Mit offenen Karten/Der Mann im braunen Anzug - Agatha Christie (350 Seiten) 4/5
Numbers - Den Tod im Griff - Rachel Ward (314 Seiten) 4/5
[Hörbuch] Meine Freundinnen, der Rockstar und ich - Dagmar Hoßfeld (230 min.) 4/5
Christine - Stephen King (651 Seiten) 3/5 Re-Read, Rezension
Ich bin Linus - Linus Giese (224 Seiten) 5/5 Rezension folgt
So stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl - Stefanie Stahl (304 Seiten) 4/5 

 

Statistik 
6 Bücher mit 2.083 Seiten gelesen sowie 2 Hörbücher mit 609 min. gehört
Neuzugänge: 7 Bücher
SuB: 86 Bücher
+ 33 Re-Reads
0 Reihen begonnen
1 Reihe beendet
 
Challenges 2022
30 vor 30 Challenge: 0 Bücher gelesen - 25/30
12 für 2022: 0 Bücher gelesen - 3/12 
SuB-Senioren: 1 Buch gelesen - 7/10 
Stephen King: 1 Buch gelesen - 2/10

Im Einzelnen: 

[Hörbuch] Ungeschminkt - Mein schrilles Doppelleben - Olivia Jones (379 min.) 4/5

Dies ist eine Biographie, die von verschiedenen Sprecher:innen zum Leben erweckt wird. Das hat mir richtig gut gefallen. Wie immer in diesem Fall bewerte ich nicht das Leben/den Inhalt, sondern den Schreibstil und somit die Art des Erzählens. 

 

 
 
Einfach ich selbst sein dürfen - Teresa Keller (240 Seiten) 3/5
 
Bei diesem Sachbuch geht es viel um das Thema Selbst(un)sicherheit. Da fand ich mich in der einen oder anderen beschriebenen Situation wieder. Insgesamt war es aber eher für mich eine gute Zusammenfassung der Thematik, so dass ich es für Einsteiger:innen empfehle. Da ich mich schon länger mit Selbstreflexion in verschiedenen Lebensbereichen/Situationen beschäftige, gab das Buch für mich persönlich nicht viel Neues her.
 
 

 
 
Mit offenen Karten/Der Mann im braunen Anzug - Agatha Christie (350 Seiten) 4/5
 
Zwei Kriminalromane sind in diesem Doppelband vereint. Mir haben beide richtig gut gefallen und ich freue mich auf weitere Werke von Agatha Christie. 
 

 
Numbers - Den Tod im Griff - Rachel Ward (314 Seiten) 4/5
 
Endlich konnte ich diese Trilogie beenden! Mir hat Band 3 sehr gut gefallen. Für ein Jugendbuch enthält es allerdings gegen Ende hin einige krasse Szenen, die mich von ihrer Brutalität doch überrascht haben. 
 
 

 
[Hörbuch] Meine Freundinnen, der Rockstar und ich - Dagmar Hoßfeld (230 min.) 4/5
 
Für eine Challenge brauchte ich ein Buch, in dem es um Musik geht. Dafür hätte ich kein besseres Hörbuch auswählen können. Julia Casper liest unterhaltsam und begleitete die Protagonist:innen und mich auf angenehme Art und Weise zu einem Festival :-)
 

 
 
Christine - Stephen King (651 Seiten) 3/5 Re-Read, Rezension
 
Im Rahmen des Stephen-King-Projekts las ich "Christine" zum zweiten Mal. Es ist nicht mein liebstes Buch von King, weil es diverse Längen aufweist. Trotzdem mag ich die Geschichte rund um das eifersüchtige Auto sehr gerne ;-)
 
 

 
Ich bin Linus - Linus Giese (224 Seiten) 5/5 Rezension folgt

Meine Rezension steht noch aus. Ich mochte das Buch von Linus richtig gerne. Wie immer bewerte ich dabei nicht den Inhalt, sondern vielmehr den Schreibstil. Aber auch dazulernen konnte ich, was natürlich immer ein Pluspunkt ist. 


So stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl - Stefanie Stahl (304 Seiten) 4/5 

Nachdem ich "Das Kind in dir muss Heimat finden" so großartig fand, möchte ich weitere Bücher der Autorin lesen.

Mit diesem Buch habe ich gelernt, dass das Selbstwertgefühl die Grundlage für mehr Handlungen/Reaktionen usw. ist, als ich dachte. Das hilft mir im Alltag sehr. Ich würde empfehlen, es vor "Das Kind in dir muss Heimat finden" zu lesen, weil es dann dort in Sachen inneres Kind in die Tiefe geht. Aber die Reihenfolge ist an sich nicht so wichtig.  

Filme und Serien


Im Rahmen des Stephen-King-Projekts lese ich nicht nur die Bücher, sondern ich schaue auch alle Filme. So war nun "Christine" dran. Ich kannte den Film schon, mochte ihn aber auch beim zweiten Mal richtig gerne. 

Meine Serie "7th Heaven - Eine himmlische Familie" habe ich weitergeschaut, aber keine Staffel beendet. 

Eure Melli ♥

Montag, 4. Juli 2022

Das Dicke Bücher Camp bei Marina (Nordbreze) ~ Leseplanung für Juli und August

Hey Ihr Lieben,

auch in diesem Jahr nehme ich am Dicke-Bücher-Camp von *Marina - Blog Nordbreze* teil. Es geht darum, im Juli und August Wälzer ab 500 Seiten zu lesen. Dafür habe ich mir folgende Bücher ausgesucht: 
 

 
J. D. Robb: Tödliche Verehrung - 512 Seiten
Thomas Harris: Roter Drache/Das Schweigen der Lämmer - 832 Seiten
Stephen King: Der Talisman - 960 Seiten (Re-Read)
Stephen King: Das schwarze Haus - 832 Seiten
Diana Gabaldon - Outlander - Ferne Ufer - 1.228 Seiten (von denen noch 889 Seiten übrig sind, weil ich es schon begonnen habe)
Lucinda Riley: Die verschwundene Schwester - 822 Seiten

Das macht zusammen 4.847 Seiten. ^^ Man könnte nun meinen, ich hätte jede Menge Urlaub im Sommer (habe ich nicht). Tatsächlich ist es so, dass ich meine Zeit am Handy kürzen möchte. Hierfür scheint mir ein hohes Leseziel für den Sommer genau das Richtige zu sein, um eher nach einem Buch zu greifen statt Zeitfressern nachzugeben.
 
Ursprünglich wollte ich nur drei Bücher heraussuchen. Als dann aber die Aufgaben für unsere Jahreschallenge (Exit Library Game) veröffentlicht wurden, habe ich im Bücherregal nach passenden Geschichten gestöbert und mich entschieden, mir eine Auswahl an Büchern für Juli und August zusammenzustellen, die eben ein paar mehr Seiten haben. 
 
Im Stephen-King-Projekt stehen noch zwei kurze Bücher an, bevor ich zum "Talisman" greifen kann. 
 
Es bleibt also spannend, was ich tatsächlich im Sommer von diesen Wälzern verschlinge. Es gab schon länger keine Leseplanung mehr, vielleicht führe ich das wieder ein, weil ich es mag, meine nächste Lekütre zu planen (ob ich mich daran halte, ist dann etwas anderes ^^).
 
Eure Melli ♥ 

**unbezahlte Werbung**

Sonntag, 3. Juli 2022

[Aktion] Gänseblümchen ~ 03.07.2022

Hey Ihr Lieben,

ich habe diese Aktion bei *Julias Sammelsurium* entdeckt. Ursprünglich stammt sie von *Hoffnungsschein*. Es geht darum, den Fokus auf die positiven Dinge zu legen. Was ist mir in der letzten Zeit Schönes passiert? Was hat mich glücklich gemacht? Was hat mich aufgemuntert? Was hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert? 
 
 
Gerade wegen allen negativen Dingen, die auf unserer Erde geschehen und die uns beschäftigen, ist es umso wichtiger, sich auf das Positive zu besinnen, auch wenn es angesichts dessen natürlich nur Banalitäten und Nichtigkeiten sind. Trotzdem ist es mir wichtig, die kleinen, guten Dinge zu teilen. Lasst uns in Frieden miteinander leben.
 
 
 
In letzter Zeit habe ich zwei Konzerte besucht, die jedes auf seine Art etwas Besonderes waren - Udo Lindenberg und Sarah Connor. ♥
 
 
Die Sonne meint es nun sehr gut mit uns und die Wärme mag ich (wenn es nicht zu heiß ist ^^).



ERDBEEREN! ♥

 
Das Stephen-King-Projekt läuft aktuell richtig gut und ich freue mich schon auf den nächsten Roman vom Meister des Grauens.




 
Es ist so wichtig, sich immer wieder Auszeiten zu nehmen, wenn man diese benötigt. Das können schon kleine Momente im Alltag sein, die man nutzt, um einfach mal abzuschalten oder etwas Tolles zu erleben.



Obwohl ich weiterhin noch nicht alles schmecke, war ich mal wieder in einem Restaurant und das mag ich zur Abwechslung mal ganz gerne.


 
Mit fremder Hilfe konnte ich ein Problem in meiner Wohnung lösen, was mich sehr erleichtert hat.

Eure Melli 

**unbezahlte Werbung**

 

Freitag, 1. Juli 2022

[Update] Projekt Stephen King ~ von "Carrie" bis heute


 
 
Hey Ihr Lieben, 
 
*Gabriela von buchperlenblog* und *Marc von Lesen macht glücklich* haben ein Update und einen Fragenkatalog zum Stephen-King-Projekt veröffentlicht, nachdem beide schon drei Jahre dabei sind.
 
Da auch ich bereits seit August 2019 teilnehme, möchte ich auch gerne einen Zwischenstand mit Euch teilen. 

Zunächst findet Ihr unter folgendem Link meinen Beitrag zum Projekt:

 

Allgemeines

 
Als ich mitten in der Reihe "Der dunkle Turm" steckte, beschloss ich, Kings Werk chronologisch nochmal von vorne zu beginnen. Inzwischen sind 23 Monate, also fast zwei Jahre, vergangen und ich bin bei "Friedhof der Kuscheltiere", das ich tatsächlich gerade lese. :D Damit las ich insgesamt bereits 16 Werke (ohne den "Dunklen Turm" gerechnet) und somit über 9.000 Seiten!
 

Fragenkatalog von Gabriela und Marc

 
Zum Zwischenstand werde ich den Fragenkatalog von Gabriela und Marc beantworten. (Die Fragen habe ich alle so übernommen, auch wenn ich erst zwei und noch nicht drei Jahre dabei bin ^^):

  • Hättest du gedacht, dass du schon drei Jahre dieses Projekt „überlebt“ hast? Gab es Phasen, in denen du dachtest ich lasse es lieber sein?

Wie gesagt, bei mir sind es zwei Jahre (wobei ich zuvor den "Dunklen Turm" gelesen habe) und das ist schon eine längere Zeit wenn man bedenkt, dass es darum geht, das Werk eines Autors zu lesen. Immer wieder kommen andere Bücher dazwischen :D Trotzdem bin ich drangeblieben. Klar gibt es manchmal Phasen, in denen es etwas schleppend läuft, aber niemals würde ich dieses Projekt aufgeben. Dafür ist es einfach zu spannend, neue Querverbindungen zu entdecken und alte Bekannte wieder zu treffen. 

Eine Sache fällt mir allerdings schwer: Die Finger von seinen Neuerscheinungen zu lassen. Da gibt es immer tolle Leserunden, an denen ich nicht teilnehme, weil ich tatsächlich strikt chronologisch lese.

 

  • Welcher ist bis zum jetzigen Zeitpunkt des chronologischen Lesens deiner Meinung nach der beste Roman aus Kings Feder?

Puh. Da gab es einige Highlights. Und mein liebstes Buch von ihm habe ich ja noch vor mir (als Re-Read). Hier entscheide ich mich mal für "Cujo" und "The Stand". Ja, zwei Bücher, denn jedes ist auf seine Art ganz, ganz toll.

 

  • Welchen Roman/welche Geschichte war für dich eine echte Überraschung? 

Da nehme ich mal ausnahmsweise eine Geschichte als Film: "Doctor Sleep". Ich hatte das Buch schon gelesen und im letzten Jahr dann den Film gesuchtet. Ich habe ihn bestimmt viermal gesehen. Das ist für mich sehr ungewöhnlich und zeigt, wie sehr ich "Rose the Hat" als (bösen) Charakter lieben gelernt habe. Sie tut es ja alles aus einem Grund (um ihre "Familie" zu schützen) und es ist einfach meine liebste Verfilmung aus der letzten Zeit. (Wobei ich auch "Firestarter" im Kino echt mochte.)

 

  • Welches Buch hat dir bis hierhin gar nicht zugesagt?

Leider habe ich das Ende von "Amok" irgendwie nicht verstanden und "Sprengstoff" fand ich auch eher etwas langatmig und das Ende ein bisschen vorhersehbar.

 

  • Deine Erfahrungswerte aus den bisher drei Jahren Projekt Stephen King: Was würdest du wieder so machen und was ändern?

Ich würde gerne unabhängig von Challenges öfter zu Werken von King greifen (dort zählen oft Re-Reads nicht und im Moment habe ich noch einige davon zu lesen). Das habe ich mir auch für die zweite Hälfte des Jahres vorgenommen.

 

  • Bereust du es, diese Reise angetreten zu haben?

 Auf gar keinen Fall! Ich würde jederzeit wieder anfangen :D

 

  • Wo siehst du dich innerhalb von diesem Projekt innerhalb der nächsten drei Jahre?

Wenn mein Plan aufgeht (ca. zehn Bücher pro Jahr), müsste ich dann ungefähr bei "Der Buick" aus dem Jahr 2002 angekommen sein. Schon krass, dass ich dann immer noch Werke aus zwanzig Jahren vor mir habe :D


  • Welcher Charakter ist dir in den bereits gelesenen Büchern am besten im Gedächtnis geblieben – und warum?

"Carrie" natürlich. Weil ich einfach faszinierend finde, dass King sich mit ca. 27 Jahren ausgerechnet ein sechzehnjähriges Mädchen für sein Debüt ausgesucht hat. 

Überhaupt mag ich seine Kinder- und Jugendcharaktere am liebsten. Aktuell lese ich "Friedhof der Kuscheltiere" und da fällt mir das wieder auf mit dem zweijährigen Gage und der fünfjährigen Ellie. 

Aber auch Charlie aus "Feuerkind", die Jungs aus "Die Leiche", Tad aus "Cujo" oder zuletzt der siebzehnjährige Arnie mit seiner "Christine" sind mir im Gedächtnis geblieben. King versteht es, diese Figuren genauso authentisch zu zeichnen wie die erwachsenen Charaktere, aber eben mit einem ganz bestimmten kindlichen Charme. 

 

  • Welchem Monster würdest du wahrlich nicht gern im Dunkeln begegnen wollen?
     
Obwohl die Zwillinge aus "Shining" keine Monster sind, standen sie doch eine längere Zeit nachts an meinem Bett und ließen mich nicht schlafen, nachdem ich den Film von 1980 gesehen hatte :D 

"Cujo" würde ich nicht so gerne begegnen. Und in "Christine" würde ich lieber nicht einsteigen :D
 
Solltet Ihr auch gerne King lesen (egal, ob chronologisch oder nicht), würde ich mich total freuen, wenn Ihr die Fragen von Gabriela und Marc auch beantworten würdet. Ich bin neugierig auf Eure King-Erlebnisse :-)
 
Eure Melli 
 
**unbezahlte Werbung**

Donnerstag, 30. Juni 2022

[Neuzugänge] Juni 2022

Hey Ihr Lieben, 

hier ist es in letzter Zeit etwas ruhig. Das liegt zum Teil daran, dass bei diesen Temperaturen mein Gehirn nicht so richtig funktioniert ^^ und ich meine Energie eher auf die Arbeit und zumindest etwas Lesen lenke. 
 
Es stehen noch einige Beiträge aus und ich hoffe, am Wochenende mal dazu zu kommen, diese vorzubereiten und zu planen.

Heute habe ich meine Neuzugänge aus dem Juni für Euch. Insgesamt sind es sieben Stück, vier davon Printausgaben und drei eBooks.


In diesem Monat lieh ich mal wieder ein paar Bände der Reihe Eve Dallas von meiner lieben Kollegin :-)

J. D. Robb: Tödliche Verehrung ~ Band 28
J. D. Robb: Süßer Ruf des Todes ~ Band 29
J. D. Robb: Sündiges Spiel ~ Band 30

Geschenkt bekommen habe ich

Emily Stopp: Du bist das Licht in meiner Welt.

Das gehört ins Genre New Adult, mit dem ich neuen Bücher-Boden betrete und etwas Neues ausprobiere. 

Schließlich lieh ich in der Onleihe noch ein paar eBooks:
 
 
Teresa Keller: Einfach ich selbst sein dürfen ~ bereits gelesen, Kurzmeinung folgt im Lesemonat
 
 
Linus Giese: Ich bin Linus ~ bereits gelesen, Rezension folgt

 
Stefanie Stahl: So stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl ~ bereits gelesen, Kurzmeinung folgt im Lesemonat

Eure Melli 

**unbezahlte Werbung**

Montag, 20. Juni 2022

[Aktion] Mein SuB kommt zu Wort ~ Juni 2022

 

 

Hallo und herzlich willkommen zur Gemeinschaftsaktion „Mein SuB kommt zu Wort“. :-)

Anna von *Annas Bücherstapel* hat diese Aktion 2016 ins Leben gerufen. Vanessa von *Vanessas Literaturblog* und ich übernahmen sie im August 2021. Alle Informationen zur Aktion findet Ihr *HIER*.

Wir freuen uns über jede:n Teilnehmer:in und versuchen, Eure Teilnahme in diesem Beitrag übersichtlich aufzulisten, so dass nicht nur in den Kommentaren geschaut werden muss. :)

Und nun viel Spaß :) Den Beitrag werdet ihr immer pünktlich am 20. bei Vanessa und mir auf den Blogs finden, auch wenn wir mal nicht selbst teilnehmen können.

Manege frei für unsere Stapel ungelesener Bücher!

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)
  2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!
  3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es ein SuB-Senior, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem/r Besitzer:in gefallen (gerne mit Rezensionslink)?
  4. Liebe:r SuB, welche Bücher sind bei dir gelandet, die in diesem Jahr eingezogen und noch ungelesen sind? 
Alternativ könnt Ihr bei Frage 4. wie immer den Folgeband einer Reihe vorstellen!

 

 

Horst von Hochstapel, Mellis SuB:

1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst) 
 
Die Zahlen:

01.01.2022 - 89 Bücher (inklusive 5 eBooks)
20.01.2022 - 89 Bücher (inklusive 5 eBooks)
20.02.2022 - 87 Bücher (inklusive 5 eBooks)
20.03.2022 - 83 Bücher (inklusive 3 eBooks)
20.04.2022 - 87 Bücher (inklusive 3 eBooks) 
20.05.2022 - 86 Bücher (inklusive 3 eBooks)
20.06.2022 - 84 Bücher (inklusive 1 eBook)
 
Es geht weiter in die richtige Richtung :-) Mega-Leseflaute ist endlich so gut wie vorbei und Neuzugänge sind hier auch fast gar nicht eingezogen.
 
2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze! 
 

Emily Stopp: Du bist das Licht in meiner Welt ~ Geschenk

Eher ein ungewöhnliches Genre in unserem Regal (New Adult), aber Melli ist ja bekannt dafür, über ihren Tellerrand hinauszulesen ;-) Sie folgt "Wörtermädchen" auf Instagram schon lange und nun ist sie neugierig auf deren Debüt. 


Teresa Keller: Einfach ich selbst sein dürfen ~ Onleihe (bereits gelesen)

Ein Sachbuch zu einem interessanten Thema, allerdings hielt es für Melli nicht viel Neues bereit. Es war eher eine gute Zusammenfassung.


Linus Giese: Ich bin Linus ~ Onleihe

Linus ist ein Transmann, der hier seinen Weg beschreibt. Melli kennt ihn ebenfalls von Instagram und möchte ihn durch das Buch ein bisschen besser kennenlernen.
 
3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es ein SuB-Senior, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem/r Besitzer:in gefallen (gerne mit Rezensionslink)? 
 

Das war ein Re-Read:
 
Stephen King: Christine

Nun zählen Re-Reads zwar nicht so richtig zum SuB, da Melli es aber nun mal als letztes ganz frisch beendet hat, zeigen wir es trotzdem hier. Außerdem ist es Teil vom #projektstephenking und somit ja auch irgendwie Teil der zu lesenden Bücher ^^ Melli mochte es, es hatte aber ein paar Längen. *HIER* kommt ihr zur Rezension aus 2016, die noch aktuell ist ;-)
 
4. Liebe:r SuB, welche Bücher sind bei dir gelandet, die in diesem Jahr eingezogen und noch ungelesen sind?

Da suche ich für Melli heraus:


 
Jack Ketchum und Lucky McKee: Scar

Das Buch ist ein Challenge-Buch für dieses Jahr und somit sowieso noch zu lesen ^^

Rückblick auf die letzten Monate:

Gelesen hat Melli:


 


eBook ~ Rachel Ward: Numbers - Den Tod im Griff ~ Band 3 der Trilogie (Januar 2022)

Melli hat diese Reihe endlich beendet. Leider zog es sich ziemlich, aber insgesamt ist es eine Jugend-Trilogie, die Melli sehr gut gefallen hat.

Noch offen sind:



Lucinda Riley: Die verschwundene Schwester - Band 7 (Mai 2021)
Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Lucinda Rileys Sohn wird die Reihe zu einem Ende bringen! ♥ Und ja, auch das wird Melli irgendwann lesen ;-) Es braucht einfach die richtige Zeit! 
 
 
 


Jennifer Donnelly: Die Winterrose (Band 2 der Rosen-Trilogie) (März 2022)

Band 1 hat Melli umgehauen. Weiterlesen, Melli!



Diana Gabaldon: Ferne Ufer (Band 3 von Outlander) - April 2022

 


Sophie Bichon: Und ich leuchte mit den Wolken (Teil 1 der love-is-love-Reihe) ~ Mai 2022

Das spielt in Paris und eigentlich wollte Melli es da mit hinnehmen. Allerdings hat sie sich dann für etwas anderes entschieden, so dass es hier noch schlummert. Es dürfte sie aber gedanklich zurück nach Paris bringen, was doch ein guter Anreiz ist!



„Mein SuB kommt zu Wort“ ist eine Aktion, die ursprünglich von Anna von *AnnasBucherstapel.de* stammt und von *Vanessas Literaturblog* und *Mellis Buchleben* im August 2021 übernommen wurde. Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt, unabhängig des Wochentages. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die vierte Frage ist *HIER* bereits im Voraus einsehbar. Die Fragen dürfen auch nach dem 20. noch beantwortet werden.  Bitte benutzt bei einer Teilnahme das “Mein SuB kommt zu Wort“-Banner und verweist auf unsere Blogs!

EDIT: Unsere SuBs möchten sich austauschen – deswegen bitten wir alle Teilnehmer:innen, auch bei den anderen vorbeizuschauen und einen lieben Kommentar dazulassen (vor allem auch bei verspäteten Teilnehmer:innen). Nur so werden unsere SuBs wirklich gehört! :) :-* 

EDIT-EDIT: Euer SuB kann sowohl männlich als auch weiblich oder einfach buchisch sein. ;-)

Teilnehmer:

 
Mellis Buchleben
 
___________________________
**unbezahlte Werbung**

Samstag, 18. Juni 2022

[Lesemonat] Mai 2022

Hey Ihr Lieben,

mein Lesemonat Mai steht noch aus. Aufgrund verschiedener kultureller Veranstaltungen, die aus 2020 nachgeholt bzw. neu stattfanden und wegen einer extremen Leseflaute fiel der Mai eher mau aus, was Bücher angeht. Ich las lediglich drei Bücher und hörte ein Hörbuch. Glücklicherweise hatte ich aber auch wenige Neuzugänge, so dass der SuB nicht explodiert ist ^^

Im Überblick:

Das Kind in dir muss Heimat finden - Stefanie Stahl (288 Seiten) 5/5
Und mittendrin ich - Ami Polonsky (288 Seiten) 3/5
Renate Hoffmann - Anne Freytag (300 Seiten) 2/5
[Hörbuch] Löcher - Die Geheimnisse von Green Lake - Louis Sachar (184 min.) 3/5
 
Statistik 
3 Bücher mit 876 Seiten gelesen sowie 1 Hörbuch mit 184 min. gehört
Neuzugänge: 3 Bücher
SuB: 85 Bücher (davon 2 eBooks)
+ 34 Re-Reads
0 Reihen begonnen
0 Reihen beendet
 
Challenges 2022
30 vor 30 Challenge: 0 Bücher gelesen - 25/30
12 für 2022: 0 Bücher gelesen - 3/12
SuB-Senioren: 0 Bücher gelesen - 6/10 
Stephen King: 0 Bücher gelesen - 1/10
 

Im Einzelnen: 


 
Das Kind in dir muss Heimat finden - Stefanie Stahl (288 Seiten) 5/5
 
Hierzu verweise ich auf meine *Rezension*. Für mich ein Sachbuch-Highlight zum Thema inneres Kind, Glaubenssätze etc.
 

 
 
Und mittendrin ich - Ami Polonsky (288 Seiten) 3/5
 
Leider gab es dafür nur drei Herzen. Es geht um ein Transmädchen (was leider im Buch nie so genau benannt wird. Dafür musste man schon zu sehr zwischen den Zeilen lesen). Die Geschichte ist ganz nett, erinnerte mich aber zu stark an "George" von Alex Gino (Theaterstück als zentrales Thema). Ferner ging es die ganze Zeit nur darum, dass das Transmädchen gerne Kleider und Röcke tragen möchte. Das ist zwar natürlich Bestandteil von Transfrauen, aber geht es nicht um so viel mehr? Mir fehlten hier die tieferen Emotionen. Und leider ist die Message des Buches auch nicht unbedingt "Geh raus! Zeig Dich! Du bist gut, so wie Du bist!", sondern eher "Versteck Dich lieber.". Das gefiel mir leider nicht so richtig. Wichtiges Thema, aber nicht so gut umgesetzt wie andere queere Bücher. 
 

 
 
Renate Hoffmann - Anne Freytag (300 Seiten) 2/5
 
Anne Freytag gehört zu meinen liebsten Autorinnen. Leider war das eher ein Flop für mich. Man merkt einfach, dass es eines ihrer ersten Werke ist. Ihre späteren Jugendbücher haben mich bisher alle begeistert. Dieses war leider nicht so meins. Es zog sich sehr, führte mich zum Teil in die Leseflaute und ich war von den Zeitsprüngen teilweise verwirrt. 




[Hörbuch] Löcher - Die Geheimnisse von Green Lake - Louis Sachar (184 min.) 3/5

Dieses Hörbuch habe ich auf einer längeren Busfahrt gehört. Es hat Spaß gemacht, die Geheimnisse von Green Lake zu ergründen, einer Besserungsanstalt. Doch irgendwie konnte mich die Story nicht so recht packen und vielleicht lag es daran, dass das Hörbuch mit etwas über drei Stunden recht kurz gehalten ist. 

 

Filme und Serien



 
Ich war tatsächlich mal wieder im Kino und sah "Firestarter", eine Neuverfilmung von Stephen Kings "Feuerkind". Für mich ein toller Film mit viel Action, ein bisschen Horror und super schauspielerischer Leistung.

Eure Melli 

**unbezahlte Werbung**

Freitag, 17. Juni 2022

[Reisebericht] Paris ~ Mai 2022

Hey Ihr Lieben, 
 
dies ist bekanntlich kein Reiseblog. Trotzdem möchte ich gerne ein paar Eindrücke von meiner Reise in Frankreichs Hauptstadt festhalten. Vielleicht interessiert das ja den einen oder anderen. 

Am 26.05.2022 ging es früh los. 3:00 Uhr stand ich auf, weil um 5:00 Uhr bereits der Bus in Richtung Frankreich losfuhr. Nach 14 Stunden Busfahrt kamen wir am Reiseziel an. Wir wohnten in einem kleinen Hotel in Gennevilliers unweit von Paris.

Die Hotelkorridore erinnerten ein wenig an jene in "Shining" von Stephen King ;-)

Am 27.05.2022 unternahmen wir eine sechsstündige Stadtrundfahrt und sahen dabei jede Menge Sehenswürdigkeiten, so zum Beispiel den Arc de Triomphe...


... zu dem eine Unterführung unter der mehrspurigen Straße führt, so dass man direkt darunter stehen kann.  


Zu empfehlen ist die Dachterrasse der bekannten Galeries Lafayette, einem großen Einkaufszentrum. Es kostet nichts und gibt einen fantastischen Blick über die Stadt - so auch zum Eiffelturm.

 


Nicht erst seit "Sakrileg" von Dan Brown ist mir der Louvre ein Begriff. Es handelt sich um ein großes Bildermusem, in dem auch die Mona Lisa hängt (auf die übrigens an dem Tag, als dieses Foto entstand, ein Torten-Attentat verübt wurde). Leider fehlte diesmal die Zeit für einen Besuch, aber das habe ich mir auf jeden Fall für die nächste Reise nach Paris vorgenommen. Man sollte unbedingt vorher online die Tickets ordern, weil man sonst stundenlang (kein Witz) warten muss.



Den Eiffelturm habe ich aus so ziemlich jedem Blickwinkel fotografiert ^^


 
Wir haben uns auch das Künsterviertel Montmartre angeschaut, wo sich die Kirche Sacré-Cœur befindet. Treppen führen hinauf, es gibt aber auch einen Fahrstuhl.
Aufpassen muss man mit den Menschen, die einem bunte Bindfäden an die Handgelenke hängen und Geld dafür haben wollen.
 

Empfehlen kann ich Euch einen Gang zur Aussichtsplattform des Bürohochhauses Tour Montparnasse. Man hat einen schönen Ausblick über die Stadt. Es kostet Eintritt, allerdings ca. die Hälfte von dem, was am Eiffelturm verlangt wird.




Eine Bootsfahrt auf der Seine stand auch mit auf unserem Programm.


Ein Besuch bei der Kathedrale Notre-Dame musste natürlich auch sein. Die Bauarbeiten nach dem Großbrand 2019 dauern an. 
 

Paris hat auch grüne Ecken. So ist es sehr schön, im Jardin du Luxembourg spazieren zu gehen oder sich auszuruhen. Dort stehen überall solche Stühle. Er befindet sich zwischen Arc de Triomphe und Louvre.


Das Schloss Versailles haben wir auch besichtigt. Es ist schwierig, das große Anwesen auf ein Foto zu bekommen. Von den ca. 2.000 (!) Räumen kann man sich ca. 20 anschauen. 


Innen ist es sehr prunkvoll ausgestattet.

Wie immer ist diese Reise viel zu schnell vergangen. Am 30.05.2022 sind wir bereits zurückgefahren. Es war aber ausreichend, um sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen. Beim nächsten Mal würde ich mir etwas mehr Zeit nehmen und vor allem den Louvre besichtigen.

Eure Melli 

**unbezahlte Werbung**