"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Freitag, 9. Juni 2017

Ist das SuB oder kann das weg? #4

Hey Ihr Lieben,

heute stelle ich Euch drei weitere Bücher in diesem Format vor. *HIER* könnt Ihr noch mal nachlesen, worum es dabei geht.
 




#1 Mayas Tagebuch - Isabel Allende
Inhalt
Die neunzehnjährige Maya ist auf der Flucht. Vor ihrem trostlosen Leben in Las Vegas, der Prostitution, den Drogen, der Polizei, einer brutalen Verbrecherbande. Mit Hilfe ihrer geliebten Großmutter gelangt sie auf eine abgelegene Insel im Süden Chiles. An diesem einfachen Ort mit seinen bodenständigen Bewohnern nimmt sie Quartier bei Manuel, einem kauzigen alten Anthropologen und Freund der Familie. Nach und nach kommt sie Manuel und den verstörenden Geheimnissen ihrer Familie auf die Spur, die mit der jüngeren Geschichte des Landes eng verbunden sind. Dabei begibt Maya sich auf ihr bislang größtes Abenteuer: die Entdeckung ihrer eigenen Seele. Doch als plötzlich Gestalten aus ihrem früheren Leben auftauchen, gerät alles ins Wanken.
 
Angelesen
Das Buch hat keine Kapitel, was mich immer ein bisschen abschreckt (eigentlich ohne Grund?!). Der Anfang hat mir gut gefallen und Tagebücher lese ich sowieso sehr gerne.

Zweite Chance?
Ja, denn ich möchte gerne Mayas Geschichte erfahren.

#2 Mein Auge ruht auf Dir - Mary Higgins Clark
Inhalt
Kurz nachdem Dr. Jonathan Lyons eine sensationelle wissenschaftliche Entdeckung gemacht hat, findet seine Tochter Mariah ihn ermordet in seinem Büro auf. Und noch Schrecklicheres erwartet sie: Die Hauptverdächtige ist ausgerechnet ihre eigene Mutter. Mariah kann nicht an deren Schuld glauben und setzt alles daran, den wahren Täter zu finden. Sie kommt ihm bald gefährlich nahe.

Angelesen
Prolog und Kapitel 1 sind spannend zu lesen. Es ist historisch angehaucht, was mir gefällt.

Zweite Chance?
Mich interessiert hier der Zusammenhang zwischen Vergangenheit und Gegenwart, deshalb bekommt es eine zweite Chance.

#3 12:48 Die Katastrophe beginnt
Inhalt
Jenn darf mit dem Ranger Bosworth und einer Gruppe Jugendlicher mit zur Vulkanwanderung. Dort freundet sie sich mit dem attraktiven Chris an, der als Hobbyfotograf bald nur noch sie als Motiv kennt. Da schlägt der junge Vulkanologe David White in seinem Labor Alarm. Nach seinen Berechnungen wird es um 12:48 Uhr zu heftigsten Eruptionen des Vulkans kommen – doch keiner will ihm glauben.

Angelesen
Das erste Kapitel konnte mich zwar nicht so überzeugen, aber der Klappentext klingt wahnsinnig interessant. 

Zweite Chance?
Ja, denn ich möchte unbedingt die Jugendlichen bei ihrer Vulkanwanderung begleiten. 

Eure Melli ♥

Kommentare:

  1. Hallo Melli,

    ich habe zwar noch nicht von Isabel Allende gelesen, aber das Buch würde ich auch nicht weggeben.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,
      das Buch darf bleiben. :) Wenn es namhafte Autoren sind, kann ich mich sowieso nur schwer trennen ;)
      Liebe Grüße Melli

      Löschen