"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Freitag, 3. Oktober 2014

[BUCHREZENSION] Fünf Jahres Buch, herausgegeben von Florina Herbein und Kathrin Wiehle




- Verlag: arsEdition
- 2013 erschienen
- Neupreis: 16,95 €
- GTIN: 40-14489-10399-8













Autoren
Florina Herbein ist Autorin und Lektorin. Sie lebt in München.

Kathrin Wiehle ist Illustratorin.

Inhalt
Es ist kein Buch, das man von vorne bis hinten liest und damit hat es sich. Es ist vielmehr eine Art Tagebuch-Kalender mit Fragen. Das Besondere hierbei ist, dass man die Antworten selbst hinein schreibt, und zwar fünf Jahre lang. Viele Fragen tauchen nur einmal auf, es gibt aber auch sich wiederholende Fragen.
 

Meinung
Ich bin durch eine andere Bloggerin aufmerksam auf dieses Buch geworden und habe es mir genauer angesehen. Relativ schnell wanderte es auf die Wunschliste und von dort in den Warenkorb :-).
 
Viele beginnen mit den Eintragungen am 01.01. eines Jahres. So lange wollte ich nicht mehr warten. Deshalb habe ich am 09.09. begonnen, die Fragen zu beantworten. Somit wird das Buch im September 2018 bei mir vollständig ausgefüllt sein.

Aufgrund des Lesebändchens ist es kein Problem, wann man beginnt bzw. an welchem Tag des Jahres man sich gerade befindet, denn man kann die Seite damit kennzeichnen. Nicht zu verachten ist das Gewicht des Buches. Ich habe es nicht gewogen, aber es wiegt schon einiges. Deshalb ist es wohl weniger geeignet für Menschen, die ständig unterwegs und "jeden Tag in einer anderen Stadt" sind.

Insgesamt ist das Ganze sehr schön aufbereitet. Das Material ist in jedem Fall stabil, so dass es die fünf Jahre ohne große Schäden gut überstehen wird. Was mich besonders freut, ist die Art des Papiers, denn es ist möglich, die Eintragungen mit Füllfederhalter zu tätigen, ohne dass die Tinte verläuft oder gar nicht erst vom Papier angenommen wird.

Die Farbe des Buches ist für meinen Geschmack ein freundliches helles Grün. Die Farbe der Hoffnung wurde sicherlich nicht zufällig gewählt, denn es geht ja darum, die eigene (hoffentlich positive) Entwicklung über fünf Jahre hinweg hinsichtlich der Gedanken und Gefühle nachzuvollziehen und zu reflektieren.
 
Im Prinzip ist die Vorgehensweise sehr einfach: Man füllt täglich das Feld mit dem jeweiligen Jahr aus und beantwortet dann die Frage des Tages. Das führt man ein Jahr lang so durch. Wenn man beim zweiten Jahr angelangt ist, wiederholen sich logischerweise die Fragen, aber ein Jahr ist nun seit Beantwortung vergangen. Sinn ist es nun, nicht nur die Fragen erneut (nach einem, zwei, drei, vier und fünf Jahren) nur zu beantworten, sondern dabei auch die eigene Entwicklung zu beobachten. Dabei sieht man, welche Meinungen/Stimmungen bestimmte Dinge in einem früher ausgelöst haben.
 
Die Eintragung dauert nur ein paar Minuten, so dass ich jeden Tag die Zeit dafür finde. Da ich sowieso seit Jahren Tagebuch schreibe, sehe ich es als Ergänzung zu den persönlichen Aufzeichnungen an.
 
Die Fragen sind zum Teil lustig, regen aber auch zum Nachdenken an. Manche Fragen wiederholen sich immer wieder, was ich nicht schlimm finde, da jeder Tag anders ist und dementsprechend auch meine Stimmung variiert. Trotzdem ziehe ich für die sich ständig wiederholenden Fragen ein Herz ab, da man meiner Meinung nach auch noch andere interessantere Fragen hätte finden können.
 
Die Idee dahinter gefällt mir richtig gut. Es ist vor allem für Leute geeignet, die gerne Tagebuch schreiben und dies als Ergänzung wählen (so wie ich) oder keine Zeit zum Führen von Tagebuchaufzeichnungen haben. Denn diese Eintragungen sind sehr schnell erledigt und es ist kein Problem, sich täglich ein paar Minuten der kostbaren Zeit dafür zu nehmen. Insgesamt also auf jeden Fall etwas für fleißige Tagebuchschreiber (als Ergänzung) oder für Leute, die zum Tagebuch schreiben nicht die Zeit finden, aber trotzdem ihre Gefühle und Gedanken auf kurze Art und Weise festhalten möchten, und zwar über fünf Jahre hinweg.
 
Bewertung
♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen