"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Dienstag, 10. Mai 2022

[Lesemonat] April 2022

Hey Ihr Lieben, 
 
heute habe ich meinen Lesemonat April für Euch. Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden, weil ich mich großteils auf meine Challenge-Bücher für dieses Jahr konzentriert habe. Dadurch hing ich auch etwas länger an dem einen oder anderen Buch. 
 
Leider gab es in der Onleihe eine große Panne und deshalb kann ich aktuell keine Hörbücher mehr hören. Das wirkte sich vor allem Ende April aus, denn ich hätte bestimmt noch das eine oder andere Hörbuch beenden können. Aber es ist, wie es ist und sobald es wieder funktioniert, werde ich umso eifriger wieder Hörbüchern lauschen ;-) 

Ich habe es mal wieder versäumt, mir Notizen zu den gelesenen Büchern zu machen und hoffe, in meiner lückenhaften Erinnerung jetzt nichts Wichtiges zu vergessen ;-)
 
Hier ein Foto der Printausgaben (wobei ich zwei als Hörbuch hörte):
 
 
Im Überblick:
 
[Hörbuch Das fünfte Zeichen - Jo Nesbø (462 min.) 4/5
Wer erbt, muss auch gießen - Renate Bergmann (208 Seiten) 4/5
Blitz wird herausgefordert - Walter Farley (185 Seiten) 4/5
[Hörbuch] Der Erlöser - Jo Nesbø (430 min.) 3/5
[Hörbuch] Ich bin dann mal still - Horst Lichter (343 min.) 4/5
Dunkelgrün fast schwarz - Mareike Fallwickl (475 Seiten) 4/5
Der fremde Gast - Charlotte Link (480 Seiten) 2/5
[Hörbuch] DNA - Yrsa Sigurdardóttir (643 min.) 4/5 
[Hörbuch] Und du kommst auch drin vor - Alina Bronsky (217 min.) 4/5
Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes (520 Seiten) 5/5
Der Richter - John Grisham (413 Seiten) 4/5
Labyrinth der Puppen - S. L. Grey (395 Seiten)
 
Statistik 
7 Bücher mit 2.676 Seiten gelesen sowie 5 Hörbücher mit 2.095 min. gehört
Neuzugänge: 18 Bücher
SuB: 85 Bücher (davon 3 eBooks)
+ 34 Re-Reads
2 Reihen begonnen
0 Reihen beendet
 
Challenges 2022
30 vor 30 Challenge: 3 Bücher gelesen - 25/30
12 für 2022: 1 Buch gelesen - 3/12
SuB-Senioren: 3 Bücher gelesen - 6/10 
Stephen King: 0 Bücher gelesen - 1/10
 
Im Einzelnen:
 
 

 
[Hörbuch] Das fünfte Zeichen - Jo Nesbø (462 min.) 4/5
[Hörbuch] Der Erlöser - Jo Nesbø (430 min.) 3/5
 
Ich freue mich, die Teile 5 und 6 dieser Reihe als Hörbücher gehört zu haben. Teil 5 hat mir besser gefallen als der sechste Band. Auf "Schneemann" bin ich schon sehr gespannt, weil ich gehört habe, dass es der beste Fall für Harry Hole sein soll.
 

 
 
Wer erbt, muss auch gießen - Renate Bergmann (208 Seiten) 4/5
 
Mir haben die Anekdoten der Online-Omi wieder richtig gut gefallen. Es war sehr unterhaltsam. 
 

 
 
Blitz wird herausgefordert - Walter Farley (185 Seiten) 4/5

Ich mag diese klassische Pferdebuchreihe sehr gerne und auch dieser Teil konnte mich wieder überzeugen.




[Hörbuch] Ich bin dann mal still - Horst Lichter (343 min.) 4/5
 
Horst Lichter ist bekannt aus der TV-Sendung "Bares für Rares", hat aber zuvor bereits in anderen Formaten mitgewirkt und ist (TV-)Koch. Dieses Hörbuch wird von ihm selbst gesprochen. Es handelt von seiner Karriere und von seiner Zeit im Kloster, in das er sich begab, um "die Stille" zu finden. 
Ich mochte es sehr gerne, weil alles mit einem Augenzwinkern erzählt wird. 
 

 
 
Dunkelgrün fast schwarz - Mareike Fallwickl (475 Seiten) 4/5
 
Dieser Roman weist einen besonderen Schreibstil auf, der mir gut gefallen hat. Ebenfalls hervorzuheben ist die Thematik der Synästhesie, die ich sehr spannend finde. 
Ich freue mich schon auf den neuen Roman der Autorin, der bereits bei mir bereitliegt.
 

 
 
Der fremde Gast - Charlotte Link (480 Seiten) 2/5
 
Das Buch hat mir leider nicht so gut gefallen. Das liegt vor allem an dem negativen Frauenbild, das mir immer wieder in Charlotte Links älteren Büchern auffällt. Frauen fühlen sich hier oft abhängig von Männern und/oder sie glauben, nichts wert zu sein. Ich würde mir eher stärkere Frauencharaktere wünschen. 
Ferner sind auch andere Aspekte komplett negativ dargestellt, was mich tatsächlich beim Lesen manchmal mit runterzieht - oder ich denke mir "jetzt sieh es doch mal positiv...". Ich bleibe auf jeden Fall bei Charlotte Links Gesamtwerk dran, hoffe aber - vielleicht in den neueren Werken - auf Bücher, die mich mehr überzeugen können.
 
 


 
[Hörbuch] DNA - Yrsa Sigurdardóttir (643 min.) 4/5 
 
Mit diesem spannenden Auftakt beginnt eine Thriller-Buchreihe. Ich werde sie auf jeden Fall weiterverfolgen, denn mir hat dieses Hörbuch sehr gut gefallen. 
 

 
 
[Hörbuch] Und du kommst auch drin vor - Alina Bronsky (217 min.) 4/5
 
Jasna Fritzi Bauer trifft für dieses Hörbuch genau den richtigen Ton. Die Handlung war mir persönlich etwas zu überzogen, aber als ich mich damit mehr oder weniger abgefunden hatte, war es doch eine tolle Geschichte für zwischendurch. 
 

 
 
Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes (520 Seiten) 5/5
 
Für mich war dieses Buch ein Highlight. Inzwischen habe ich gehört, dass es aufgrund von Ableismus kritisch gesehen wird.
Ich habe jetzt länger darüber nachgedacht, weil ich es wichtig finde, sensibilisiert zu lesen und solche Themen als Leserin behutsam anzugehen und zu betrachten. Es ist schon richtig, dass die körperliche Behinderung in diesem Buch einen sehr großen Raum einnimmt. Allerdings geht es eben in dem Buch genau darum: Will sitzt im Rollstuhl und hat seinen Lebensmut verloren. Louisa kümmert sich um ihn und versucht, ihm wieder Lebensfreude zu schenken. 
Ich muss sagen, dass ich beim Lesen durchaus sensibilisiert war. Ich mochte allerdings den Umgang von Will und Louisa untereinander und den Schreibstil im Allgemeinen sehr gerne. Möglicherweise muss ich noch diverser lesen, um mir hier ein besseres Bild machen zu können.
 
 

 
Der Richter - John Grisham (413 Seiten) 4/5
 
Grisham geht bei mir immer. Dieses Werk fand ich spannend und konnte es kaum aus der Hand legen. Ich freue mich schon auf weitere Bücher :-)
 

 
 
Labyrinth der Puppen - S. L. Grey (395 Seiten) 2/5
 
Leider hatte ich hier mehr erwartet. Die Horrorgeschichte hat Potenzial, das nicht ausgeschöpft wurde. Es war nur streckenweise spannend, dann kam wieder eine langatmige Stelle. Hinter S. L. Grey verbergen sich zwei Autoren, die wohl auch abwechselnd die Kapitel geschrieben haben (denn die Perspektiven wechseln sich in diesem Rhythmus ab). Vielleicht war das hier mein Problem.
 
 
Filme und Serien
 
Meine Serie habe ich nicht weitergeschaut und auch nur einen Film gesehen: 
 

The Danish Girl ist die Verfilmung der literarischen Vorlage "Das dänische Mädchen" von David Ebershoff (das ich gelesen habe). Es handelt von Lili Elbe, eine der ersten Transfrauen, die sich einer geschlechtsangleichenden Operation unterzog. Ich mochte den Film sehr gerne, auch wenn er ein bisschen langatmig für mich war.
 
Eure Melli  ♥
 
**unbezahlte Werbung**
 

3 Kommentare:

  1. Hallo Melli,

    das war - trotz Onleihe-Panne - ein toller Monat, wenn ich mir deine gelesenen Titel so ansehe.

    "Dunkelgrün fast schwarz" höre ich auch gerade und ich mag es sehr, sehr gern. Noch frage ich mich, worauf die Sache hinauslaufen wird. Es ist sehr faszinierend und packend geschrieben und die Wechsel zwischen den Zeiten mag ich ebenfalls.

    Irgendwie bin ich beruhigt, dass dir "Labyrinth der Puppen" nicht so gefallen hat. :D Ich habe nämlich schon nach dem Buch Ausschau gehalten und es ist recht schwierig zu kriegen. Daher lasse ich es jetzt gleich einmal sein. :D

    "Ein ganzes halbes Jahr" ist wirklich schön. Tja, ich weiß nicht. Wahrscheinlich kann man vieles überkritisch sehen. Ich denke, dass das Buch vielen Menschen einen Einblick ins Leben von Menschen wie Will gibt und damit einen guten Beitrag zu gegenseitigem Verständnis leistet. Aus dem Buch habe ich gelernt, was ein:e Tetraplegiker:in ist. Das finde ich toll, wenn ich nach dem Lesen mehr weiß als vorher.

    Und Yrsa Sigurdaróttir liebe ich ja. :)

    Schönen Mai und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      Deine Zeilen zu "Dunkelgrün fast schwarz" kann ich so unterschreiben ;-)

      Ja, es war nicht einfach, das überhaupt zu bekommen. Es stand schon ewig auf meiner Wunschliste und ich habe es für eine Challenge lesen und kaufen wollen. Das war schwierig und hat sich leider nicht gelohnt. Aber das weiß man ja vorher immer nicht :D

      Da hast Du auf jeden Fall auch Recht. Ich denke, es ist wichtig, überhaupt darüber nachzudenken. Und wenn man etwas lernt, ist das immer von Vorteil.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  2. Liebe Melli

    Wie schade, dass die Online-Panne deine Hörbuchpläne durchkreuzt hat. Dafür hast du einige Bücher gelesen, die mir bekannt sind ("Ein ganzes halbes Jahr", "Der Richter", "Dunkelgrün fast schwarz", "Der fremde Gast" (allerdings in einer ganz anderen Ausgabe, wohl ein wenig moderner, aber ich habe es abgesehen von einigen spannenden Momenten auch nicht so gemocht)) und es freut mich, dass du mit Harry Hole unterwegs warst. Leider war mein erster Band der Reihe "Schneemann" und ich frage mich, ob es besser werden kann... In der Zwischenzeit habe ich auch schon "Kakerlaken" gelesen, was viel später spielt und dann habe ich entschieden, dass ich vorne beginnen und die Reihe komplett lesen will. Also steht bei mir bald "Fledermausmann" an und darauf freue ich mich schon sehr.

    Alles Liebe an dich
    Livia
    https://samtpfotenmitkrallen.blogspot.com/2022/04/lese-statistik-april-2022.html

    AntwortenLöschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).
Bitte kommentiere wenn möglich nicht anonym. Danke.