"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Montag, 17. März 2014

[BUCHREZENSION] "Atlantis" von Stephen King



- Verlag: Wilhelm Heyne Verlag
- 1999 erschienen
- Originalsprache: Englisch
- 590 Seiten
- ISBN: 3-453-15992-6
 


 
Der erste Satz
"Bobby Garfields Vater hatte zu denen gehört, die schon mit zwanzig bis dreißig Jahren die Haare zu verlieren beginnen und so zirka mit fünfundvierzig völlig kahl sind."

 
Autor
Stephen King ist der populärste Autor der Vereinigten Staaten von Amerika. Viele seiner zahlreichen Bücher wurden verfilmt.

 
Inhalt und Schreibstil
"Atlantis" besteht aus mehreren Novellen, die inhaltlich zusammengehören. Die erste dieser Novellen handelt von dem elfjährigen Bobby Garfield, der mit seiner Mutter zusammenlebt. Eines Tages zieht Ted Brautigan in der Nebenwohnung ein. Bobby und Ted werden Freunde und unterhalten sich viel über Literatur. Doch mit Ted scheint etwas nicht zu stimmen, denn er fühlt sich verfolgt von Männern in gelben Mänteln...
In den weiteren Novellen kommt es zu Wechseln der Erzählperspektive, so dass die Geschichte teilweise aus Sicht einzelner Charaktere erzählt wird. Die meiste Zeit spielt das Buch in den sechziger Jahren, wobei auch die Umstände des Vietnamkrieges für die Protagonisten thematisiert wird.
 
Meinung
"Atlantis" ist keinesfalls ein Horrorroman. Stattdessen geht es um die sechziger Jahre, die meiner Ansicht nach sehr realitätsnah dargestellt wurden, so dass man sich die Umstände der Zeit gut vorstellen kann, auch wenn man sie nicht miterlebt hat. Die Protagonisten sind gut umrissen, hätten aber teilweise etwas besser ausgearbeitet werden können.
Als der erste Perspektivwechsel kam, war ich sehr verwirrt, weil ich mich fragte, wer denn jetzt das literarische "Ich" sei. Denn der Ich-Erzähler der zweiten Novelle hat nichts mit der ersten zu tun. Trotzdem  fand ich es sehr gut, wie Stephen King die einzelnen Novellen inhaltlich miteinander verstrickt hat. Das Buch zog sich insgesamt etwas aufgrund fehlender Handlung, was Stephen King für mich mit seinem Schreibstil wettmachen konnte, so dass ich dem Buch letztendlich drei Herzen vergeben habe.

Bewertung
♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen