"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Samstag, 3. April 2021

[Lesemonat] März 2021

Hey Ihr Lieben, 
 
der März war für mich eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Ein Todesfall, aber auch andere große und kleine Dinge beschäftigten mich. Das führte teilweise dazu, dass ich den Kopf zum Lesen nicht frei hatte. Trotzdem ist eine beachtliche Summe an Büchern zusammengekommen. 

Hinzu kommt, dass ich eine alte Liebe neu entdeckt habe: Comics ♥ Und ich liebe es!

Ich habe mit Piraten gekämpft, bin mit Tante Inge abgehauen, habe sehr gruselige Erfahrungen gemacht, zog in die "Tuchvilla" ein und war viel in Ostfriesland unterwegs, um Kriminalfälle zu lösen. Außerdem buk ich in der "Glücksbäckerei" allerlei Leckereien. Schließlich lernte ich Blake und Mortimer kennen und begleite sie nun gerne auf ihren Abenteuern.
 
Im Überblick:
 


 
(Auf dem Foto wie immer nur die Printausgaben ohne Comics. Wobei ich "Die Tuchvilla" als Hörbuch hörte.) 
 
[Hörbuch] Piraten der Nacht - Ross Mackenzie (298 min.) 5/5
[Hörbuch] Tante Inge haut ab - Dora Heldt (217 min.) 5/5
Todesschiff - Yrsa Sigurdardóttir (416 Seiten) 4/5 
Breathe - Flucht nach Sequoia - Sarah Crossan (368 Seiten) 4/5
Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert Dein verdammtes Gesicht - Carlton Mellick III. (160 Seiten) 4/5
Ein Tag und zwei Leben - Adriana Popescu (232 Seiten) 3/5
Wenn ich bleibe - Gayle Forman (304 Seiten) 3/5
[Hörbuch] Die Tuchvilla - Anne Jacobs (1.066 min.) 5/5
Mörderische Angst - Linda Castillo (352 Seiten) 4/5
Raum - Emma Donoghue (416 Seiten) 3/5
Das Snuff-Haus - Edward Lee (224 Seiten) 2/5
[Hörbuch] Helenas Geheimnis - Lucinda Riley (572 min.) 3/5
[Hörbuch] Ich habe gar keine Enkel - Renate Bergmann (216 min.) 4/5
[Hörbuch] Ostfriesenmoor - Klaus-Peter Wolf (339 min.) 3/5
[Hörbuch] Ostfriesenfeuer - Klaus-Peter Wolf (357 min.) 3/5
[Hörbuch] Ostfriesenwut - Klaus-Peter Wolf (353 min.) 4/5
[Hörbuch] Ostfriesenschwur - Klaus-Peter Wolf (349 min.) 4/5 
Das Labyrinth vergisst nicht - Rainer Wekwerth (298 Seiten) 3/5
[Hörbuch] Die Glücksbäckerei - Das magische Rezeptbuch - Kathryn Littlewood (245 min.) 4/5
Verworrene Verhältnisse - Joy Fielding (365 Seiten) 4/5
[Comic] Blake und Mortimer - Der Kampf um die Welt Band 1 - Edgar P. Jacobs (56 Seiten*) 5/5 Reihen-Rezension
[Comic] Blake und Mortimer - Der Kampf um die Welt Band 2 - Edgar P. Jacobs (56 Seiten*) 5/5 Reihen-Rezension
[Comic] Blake und Mortimer - Der Kampf um die Welt Band 3 - Edgar P. Jacobs (51 Seiten*) 5/5 Reihen-Rezension 
Das Hexenmädchen - Max Bentow (384 Seiten) 3/5
[Comic] Blake und Mortimer - Das Geheimnis der großen Pyramide Band 1 - Edgar P. Jacobs (56 Seiten*) 5/5
[Comic] Blake und Mortimer - Das Geheimnis der großen Pyramide Band 2 - Edgar P. Jacobs (56 Seiten*) 5/5
[Hörbuch] Die Glücksbäckerei - Die magische Prüfung - Kathryn Littlewood (230 min.) 5/5
[Comic] Blake und Mortimer - Das gelbe M - Edgar P. Jacobs (68 Seiten*) 5/5
 
 
 
Statistik 
11 Bücher mit 3.519 Seiten sowie 6 Comics gelesen und 11 Hörbücher mit 4.242 min. gehört 
Neuzugänge: 5 Bücher + 9 Comics
SuB: 110 Bücher (davon 8 eBooks)
+ 38 Re-Reads + 6 Comics
3 Reihen begonnen
3 Reihen beendet
 
Challenges 2021
21 für 2021: 3/21
Mittelalter-Rollenspiel: 22 Bücher - 56 Punkte
Ende gut, alles gut Challenge: 9 Punkte, 3 Reihen beendet
Kossi-Challenge: 2 Bücher gelesen - 36/48
30 vor 30 Challenge: 1 Buch gelesen - 12/30 
 
Im Einzelnen:  
 
 

[Hörbuch] Piraten der Nacht - Ross Mackenzie (298 min.) 5/5
 
Dieses Hörbuch als Auftakt zu hören, war eine gute Idee, denn es war für mich lustig, spannend und ein fantasievolles Abenteuer. Der Sprecher Stefan Kaminski macht seine Sache richtig gut und der Ideenreichtum der Geschichte hat mich verzaubert.
 
 
 
[Hörbuch] Tante Inge haut ab - Dora Heldt (217 min.) 5/5
 
Die Sprecherin Ulrike Grote liest nicht nur die Geschichte, sondern auch die Dialekte (z. B. rheinischer und nordfriesischer) ganz nach meinem Geschmack. Es hat mich unterhalten und sogar ein kleiner Krimi ist mit drin. Für mich war es ein kurzweiliger Hörgenuss, den ich gerne weiterempfehle.
 
 
Todesschiff - Yrsa Sigurdardóttir (416 Seiten) 4/5 
 
Bei diesem aktuell letzten Band der Reihe gibt es zwei Handlungsstränge, einmal die Gegenwart mit den Ermittlungen zu einem Geisterschiff ohne Besatzung und die Vergangenheit mit den Geschehnissen der Crew und der Familie auf dem Schiff. Das mochte ich sehr, aber leider war es mir insgesamt etwas zu langatmig.
 
 
Breathe - Flucht nach Sequoia - Sarah Crossan (368 Seiten) 4/5
 
Aufgrund einer Challenge schloss ich völlig unerwartet diese Dilogie ab. Für mich war es eine kurzweilige Geschichte, auch wenn ich mich kaum an Band 1 erinnern konnte. Meine Rezension hat mir hier zum Glück geholfen :-)
 

 
 
Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert Dein verdammtes Gesicht - Carlton Mellick III. (160 Seiten) 4/5
 
Dieses Buch ist sehr skurril und das ist durchaus gewollt. Ich war positiv überrascht von dem großartigen Schreibstil. Leider nimmt die Handlung aber irgendwann eine Richtung, die gar nicht meines war. Mir hat diese Entwicklung nicht so gut gefallen, aber das ist Geschmackssache. Auch war es mir ein bisschen zu kurz und damit nicht tiefgründig, detailliert genug. 
 
 
 

 
 
Ein Tag und zwei Leben - Adriana Popescu (232 Seiten) 3/5
 
Hierbei handelt es sich offensichtlich um eine Liebesgeschichte. Leider ist das nicht mein Genre, trotzdem versuche ich hier immer mal wieder etwas zu lesen, weil es mir wichtig ist, auch bei Genren über meinen Tellerrand hinaus zu lesen und neue Dinge auszuprobieren. 
 
 
Wenn ich bleibe - Gayle Forman (304 Seiten) 3/5
 
Dieses Buch handelt von einem Autounfall. Nur ein Mädchen überlebt und schwebt zwischen Leben und Tod. In diesem Zustand durchlebt sie noch einmal ihr Leben und alles, was passiert ist. Sie hat die Wahl zwischen Weiterleben und Sterben. 
 
Der Zeitpunkt des Lesens war sehr schwierig für mich, da dieses Buch meine nächste Lektüre war, als sich ein Todesfall in meinem Umfeld ereignet hat. Aber ich wollte es dann doch auch beenden, sonst hätte ich es noch ewig auf meinen Listen gehabt. Ich mochte das Buch, wobei es eben schon besondere Umstände des Lesens waren.
 

 
 
[Hörbuch] Die Tuchvilla - Anne Jacobs (1.066 min.) 5/5
 
Lange begleitet hat mich dann dieser Reihenauftakt. Erzählt wird die Geschichte von Küchenmädchen Marie, die in der "Tuchvilla", einem Herrenhaus, ihren Dienst antritt. Das Hörbuch ist sehr vielschichtig und wird wunderbar vertont von Anna Thalbach. Es ist eine Familiensaga, bei der ich mich auf die Fortsetzungen freue.
 

 
 
Mörderische Angst - Linda Castillo (352 Seiten) 4/5
 
Auch mit dieser Reihe ging es weiter. Ich mochte diesen Band wieder sehr gerne, auch wenn ab einem bestimmten Punkt der Täter klar war und ich mir eine Wendung gewünscht hätte.
 
Trotzdem liebe ich die Reihe und empfehle, die Reihenfolge einzuhalten beim Lesen. 


 

 
 
Raum - Emma Donoghue (416 Seiten) 3/5
 
Einen ganz besonderen Stil habe ich dann in "Raum" vorgefunden. Erzählt wird aus der Sicht eines Fünfjährigen mit vielen Grammatikfehlern. Vor allem das Partizip II wird konsequent falsch angewendet. Das hat mich öfter zusammenzucken lassen, erinnerte mich aber permanent daran, in welcher Situation wir uns befinden und warum das Ganze so erzählt wird. Vielleicht hatte ich zu hohe Erwartungen an das Buch, auf jeden Fall hatte ich ein bisschen mehr erwartet. Trotzdem ist es eine interessante Geschichte.
 

 
 
Das Snuff-Haus - Edward Lee (224 Seiten) 2/5
 
Weiter ging es mit Extrem-Horror. Ich hatte bei diesem Buch mehr Splatter erwartet. Den gibt es nur in ganz wenigen Dosen zum Ende hin. Stattdessen gibt es ein Gruselhaus und einige Ekelszenen. Leider konnte ich irgendwann den roten Faden in der Handlung nicht mehr erkennen. Von Edward Lee bin ich Besseres gewohnt, zumal mir hier auch der schwarze Humor fehlte. 
 

 
 
[Hörbuch] Helenas Geheimnis - Lucinda Riley (572 min.) 3/5
 
Dieses Hörbuch ließ sich zwischendurch prima mit weghören. Ich musste nicht so viel nachdenken und ließ mich gut unterhalten. Leider war das Geheimnis nicht spektakulär, sondern ein beliebtes Motiv in solchen Büchern. Das hat mich aber nicht weiter gestört. 
 

 
[Hörbuch] Ich habe gar keine Enkel - Renate Bergmann (216 min.) 4/5
 
Mit genauso leichter Lektüre für zwischendurch ging es mit Renate Bergmann weiter. Ich mag die Reihe sehr gerne. Es war wieder kurzweilig und es gab lustige Szenen. Außerdem geht es um ein wichtiges, aktuelles und zeitloses Thema. Das Abenteuer war wieder sehr unterhaltsam.
 

 


 

 
[Hörbuch] Ostfriesenmoor - Klaus-Peter Wolf (339 min.) 3/5
[Hörbuch] Ostfriesenfeuer - Klaus-Peter Wolf (357 min.) 3/5
[Hörbuch] Ostfriesenwut - Klaus-Peter Wolf (353 min.) 4/5
[Hörbuch] Ostfriesenschwur - Klaus-Peter Wolf (349 min.) 4/5 
 
Direkt vier Teile der Ostfriesenreihe hörte ich dann. Ich muss sagen, dass mir der Autor als Sprecher nicht ganz so gut gefällt wie Claudia Michelsen, die den ersten Band einlas. Trotzdem habe ich mich daran gewöhnt und finde ihn auch nicht schlecht. Manche der Fälle gefielen mir besser als andere. 
 

 
 
Das Labyrinth vergisst nicht - Rainer Wekwerth (298 Seiten) 3/5
 
Endlich konnte ich die Labyrinth-Reihe beenden. Band 3 endete komplett offen und deshalb war es schon ganz gut, dass es noch einen vierten Band gibt. Allerdings war er für mich persönlich schwächer als die Vorbände. Ich kam gut rein, aber so richtig überzeugen konnte er mich nicht. 
 


 
 
[Hörbuch] Die Glücksbäckerei - Das magische Rezeptbuch - Kathryn Littlewood (245 min.) 4/5
[Hörbuch] Die Glücksbäckerei - Die magische Prüfung - Kathryn Littlewood (230 min.) 5/5
 
Eine neue Reihe begann ich natürlich auch :D Mir gefällt die "Glücksbäckerei" richtig gut. Es sind Hörbücher, die ich gerne höre und bei denen unbedingt die Reihenfolge einzuhalten ist, da sie aufeinander aufbauen und chronologisch weitererzählt werden. Sascha Icks macht ihre Sache richtig gut. 
 

 
Verworrene Verhältnisse - Joy Fielding (365 Seiten) 4/5
 
Weiter ging es mit einem sehr psychologischen Roman. Ich hatte eher einen Thriller erwartet, fand die Entwicklungen und das Beziehungsgeflecht hier aber auch sehr interessant und spannend - nur auf eine andere Art und Weise. Ich stolperte über viele Formulierungen, die mich zum Nachdenken anregten. Das Frauenbild in dem Buch ist ein bisschen erschreckend, aber zeitgemäß für die Zeit des Erscheinungstermins 1989. Das beachte ich beim Lesen immer. In der heutigen Zeit hätte ich mehr Probleme mit einigen Formulierungen. 
 

 
 
[Comic] Blake und Mortimer - Der Kampf um die Welt Band 1 - Edgar P. Jacobs (56 Seiten*) 5/5 Reihen-Rezension
[Comic] Blake und Mortimer - Der Kampf um die Welt Band 2 - Edgar P. Jacobs (56 Seiten*) 5/5 Reihen-Rezension
[Comic] Blake und Mortimer - Der Kampf um die Welt Band 3 - Edgar P. Jacobs (51 Seiten*) 5/5 Reihen-Rezension 
 
Die Rezension findet Ihr *HIER*. Ich habe meine alte Liebe zu Comics neu entdeckt ♥ Ich mag den Zeichenstil hier sehr gerne und auch die Figuren und die Handlung sind genau meins. 
 
 

 
 
Das Hexenmädchen - Max Bentow (384 Seiten) 3/5
 
Nicht ganz überzeugen konnte mich dieser Folgeband der Reihe. Aber trotzdem bleibe ich dran und werde mit Nils Trojan weiterermitteln.
 
 

 
 
[Comic] Blake und Mortimer - Das Geheimnis der großen Pyramide Band 1 - Edgar P. Jacobs (56 Seiten*) 5/5
[Comic] Blake und Mortimer - Das Geheimnis der großen Pyramide Band 2 - Edgar P. Jacobs (56 Seiten*) 5/5
 
Und zum Abschluss gab es noch einige Comics ^^ Das Setting, die Pyramiden von Gizeh, sind hier besonders und spannend.
 

 
 
[Comic] Blake und Mortimer - Das gelbe M - Edgar P. Jacobs (68 Seiten*) 5/5
 
Und schließlich erlebte ich noch ein Abenteuer mit Francis Blake und Professor Philip Mortimer. 
 
Filme/Serien 
 
Leider schaute ich gar keine Serie, dabei müsste ich dringend mit LOST Staffel 5 weitermachen!
 
 
Cujo ist natürlich eine Literaturverfilmung nach Stephen King und ich hatte vorher ein bisschen Angst davor :D Allerdings war das völlig unbegründet. Von Minute eins an war ich gefesselt von der Authentizität des Films, immerhin ist es eine Realverfilmung! Total tolle Schauspieler, die ihre Sache ebenso gut machen wie der Bernhardiner. Horror vom Feinsten!
 

 
 
Florence Foster Jenkins erzählt die wahre Geschichte der gleichnamigen (Amateur-)Sängerin. Die Schauspieler, allen voran Meryl Streep, sind einfach großartig und es kommt zu urkomischen Szenen.
 

 
 
Lindenberg - Mach Dein Ding behandelt die Kindheit und Jugend von Udo Lindenberg bis hin zu seinen ersten Live-Auftritten. Ich mochte den Film und Lindenberg wird von Jan Bülow perfekt verkörpert. Aber auch Max von der Groeben an seiner Seite als Steffi Stephan ist unschlagbar!
 

 
 
Dante's Peak ist ein älterer Film von 1997, der einen Vulkanausbruch thematisiert. Mich konnte dieser Katastrophenfilm richtig mitreißen und ich bin total begeistert!
 
 
 

 
Das Pubertier ist in meinen Augen eine typische Teenager-Komödie mit vielen lustigen Momenten, aber es gibt auch mindestens eine Szene, bei der ich mit den Augen rollen musste. Es handelt sich übrigens auch um eine Literaturverfilmung, wobei mir das Buch bisher unbekannt ist.
 
Eure Melli ♥
 
**unbezahlte Werbung**

Kommentare:

  1. Liebe Melli

    Wie schön, dass du allen Umständen zum Trotz so viel zum Lesen gekommen bist und du gleich noch ein neues Genre für dich entdeckt hast.

    Die Reihe um die Tuchvilla möchte ich auch unbedingt einmal lesen, da sind mir schon zahlreiche begeisterte Rezensionen begegnet. "Helenas Geheimnis", sowie "Raum" möchte ich auch unbedingt bald einmal lesen.

    Ich wünsche dir einen besseren Monat April, weiterhin alles Gute und viel Kraft, viele schöne Lese- und Sonnenstunden und ein frohes Osterfest.

    Alles Liebe
    Livia

    https://samtpfotenmitkrallen.blogspot.com/2021/04/lese-statistik-marz.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Livia,

      danke dir ♥

      "Die Tuchvilla" kann ich wirklich empfehlen. Das Hörbuch war recht lang, trotzdem war es toll :-) Für "Helenas Geheimnis" und "Raum" wünsche ich Dir schöne Lesestunden.

      Ich wünsche Dir auch noch einen schönen April.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  2. Hallo Melli,

    es ist schön, dass du wieder da bist :)

    Ich muss mich bei der 30 vor 30 Challenge mal ranhalten. Du bist weiter als ich :D

    Mit Dora und mir wird das in diesem Leben wohl nichts mehr :D Die Bibliothek hatte ja kurzzeitig wieder auf, aber da waren die Bücher gerade erst zurück und ich konnte sie nicht ausleihen. Jetzt ist aktuell wieder zu. Es ist schlimm. Solle Mitte April nicht wieder geöffnet werden können, werde ich wohl doch mal den Abholservice nutzen. Das geht so nicht weiter.

    "Wenn ich bleibe" mochte ich als Buch nicht soooo gern, aber der zweite Teil ist viel besser. Den kann ich dir empfehlen. Wenn dir irgendwann der Sinn danach steht, schau dir auch mal den Film an. Gefiel mir besser als das Buch und die Musik ♥

    Mit "Raum" ging es mir ähnlich. Ich mochte das Buch eigentlich erst ab der Wendung. Davor kam ich nicht so gut zurecht. Die Verfilmung gibt es jetzt endlich auf Netflix und ich möchte sie unbedingt bald anschauen.

    Ich wünsche dir einen tollen April :)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,

      danke Dir! ♥

      Haha, na dann los, ran an die 30 vor 30 ;-)

      Oje, ich drücke dir die Daumen, dass Dóra doch noch irgendwann bei Dir einziehen kann :-)

      Ich wusste gar nicht, dass es zu "Wenn ich bleibe" einen zweiten Teil gibt. Den vermerke ich mir gleich mal.

      Bin gespannt, wie Du die Verfilmung zu "Raum" findest.

      Ich wünsche Dir auch noch einen tollen April.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  3. Hallo Melli,

    du liest immer so viel weg, auch wenn es mal nicht gut läuft. Sehr beeindruckend.

    "Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert Dein verdammtes Gesicht" muss ich unbedingt lesen. Jetzt habe ich es schon so lange auf der Wunschliste und muss es zumindest mal am SuB zwischenparken. Ich bin extrem neugierig auf dieses skurrile Leseerlebnis.

    "Helenas Geheimnis" mochte ich überhaupt nicht. :D Normalerweise kann ich den meisten Büchern von Riley etwas abgewinnen, aber das hat mich so sehr enttäuscht. So viele Seite ohne das etwas passiert! Und das Geheimnis fand ich nur lächerlich. Aber als Hörbuch funktioniert es eventuell besser.

    Ich freue mich jedenfalls, dass es nun wieder Posts von dir zu lesen gibt.

    Schönen April & liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      ja, in schlechten Zeiten verkrieche ich mich auch gerne in Büchern ;-)

      Haha, ich wünsche Dir viel Freude mit "Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert Dein verdammtes Gesicht" :D

      Ich mache ja beim Hörbuch-Hören immer was nebenbei, vielleicht hat deshalb "Helenas Geheimnis" trotzdem für mich funktioniert, auch wenn weniger passiert.

      Danke Dir ♥

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  4. Schönen guten Morgen!

    Mein herzliches Beileid <3

    Dafür dass du wenig zum Lesen gekommen bist ist deine Liste allerdings ganz schön lang! Schade dass so viele 3 Sterne Bücher dabei waren, aber insgesamt sind die Bewertungen hauptsächlich im oberen Bereich, das freut mich für dich!
    Gelesen hab ich davon kein einziges, nur von Yrsa Sigurdardottir kenne ich zwei Bücher, da wollte ich eigentlich auch schon länger noch anderes von ihr lesen...
    Den Film zu "Cujo", ich weiß gar nicht mehr, ob ich den gesehen habe. Aber das Buch kenne ich! Ist aber schon eine kleine Ewigkeit her. Momentan bin ich bei The Stand von King :D

    Ich wünsch dir heute noch einen schönen Feiertag und einen lesereichen April!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Lesemonat März

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      danke dir ♥

      Yrsa Sigurdardóttir ist auf jeden Fall eine Autorin, die es versteht, spannende Settings zu kreieren. Ich werde noch weitere Werke von ihr lesen.

      "The Stand" von King habe ich im Januar 2020 gelesen. Zwei Monate später war es quasi Wirklichkeit...

      "Cujo" habe ich geliebt - sowohl als Buch als auch als Film.

      Ich wünsche Dir auch weiterhin einen schönen April.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).