"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Mittwoch, 2. Juli 2014

[BUCHREZENSION] "Das Lächeln der Frauen" von Nicolas Barreau


- Piper Verlag
- 2. Auflage 2012
- Originalsprache: Französisch
- 324 Seiten
- ISBN: 978-3-492-27285-8







Der erste Satz
"Letztes Jahr im November hat ein Buch mein Leben gerettet."


Autor
Nicolas Barreau wurde 1980 in Paris geboren und arbeitet in einer Buchhandlung.


Inhalt und Schreibstil
Aurélie Bredin wurde von ihrem Freund verlassen und streift unglücklich durch Paris, als ihr zufällig ein Buch namens "Das Lächeln der Frauen" in die Hände fällt. Sie beginnt zu lesen und kann es nicht mehr aus der Hand legen, denn der Autor scheint eine Geschichte zu erzählen, in der sie die Protagonistin ist. Sie ist neugierig und nimmt Kontakt mit dem Lektor André Chabanais auf, um den Autoren kennen lernen zu können.
Abwechselnd werden die Geschehnisse in Kapiteln aus der Perspektive von Aurélie und André erzählt.


Meinung
"Das Lächeln der Frauen" ist eine Liebesgeschichte für zwischendurch, bei der die Story mal etwas anderes ist. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und ich habe mit ihnen gefühlt. Die abwechselnden Sichtweisen von André und Aurélie haben mir gut gefallen und ich wusste auch immer, wer gerade erzählt, weil es nicht verwirrend war.
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der einfach mal eine gute Geschichte lesen möchte, ohne zu viel nachzudenken, aber trotzdem Unterhaltung und ein Lächeln sucht, denn das wird einem in jedem Fall geschenkt.


Bewertung
♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen