"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Donnerstag, 9. April 2015

[Buchrezension] "Kalte Herzen" von Tess Gerritsen






- blanvalet Verlag
- 1996 erschienen; 22. Auflage 2003
- Einzelband
- 384 Seiten
- ISBN: 978-3-442-35880-9
- 7,90 €

Der erste Satz
"Er war klein für sein Alter, kleiner als die anderen Jungen, die in der Unterführung in Arbats-Kaya bettelten, doch mit elf hatte er schon alles ausprobiert."



Die Autorin
Tess Gerritsen arbeitete als Ärztin, bevor "Kalte Herzen" ihr Romandebüt wurde. Seither schreibt sie einen erfolgreichen Medizinthriller nach dem anderen, u. a. die Reihe um "Rizzoli und Isles". Mit ihrem Mann lebt sie in Camden, Maine.

Inhalt
Abby gehört zum Transplantationsteam eines Krankenhauses in Boston. Als eine keinesfalls todkranke, aber reiche Frau ein Spenderherz erhält, wird sie misstrauisch und beginnt, der Sache nachzugehen.

Meinung
Wie von Tess Gerritsen gewohnt, konnte mich auch dieser Einzelband von ihr von Anfang bis Ende fesseln. Man begleitet Abby bei ihrem Berufsalltag im Krankenhaus, wo sie zum Transplantationsteam gehört. Hierbei habe ich jede Menge Interessantes über Transplantationen an sich, den Ablauf etc. gelernt, was ich toll fand, da alles authentisch und realitätsgetreu geschrieben ist. Ich habe mal wieder gemerkt, dass Tess Gerritsen etwas davon versteht, die Fakten, mit denen sie sich als frühere Ärztin bestens auskennt, in eine spannende Geschichte zu integrieren, die dadurch sehr viel Tiefgründigkeit bekommt. 

Mich konnte das Buch wirklich bewegen, da es an Aktualität nichts eingebüßt hat, obwohl es vor fst 20 (!) Jahren erschienen ist. Ich glaube auch, dass das Thema die Menschen immer beschäftigen wird, denn es wird in den nächsten Jahrzehnten immer Menschen geben, die auf eine Transplantation angewiesen sind. 

Der Klappentext verrät meiner Meinung nach schon sehr viel - dachte ich jedenfalls. Doch dann gibt es immer wieder kleinere und größere Wendungen, was mir ja immer gut gefällt und auch in diesem Buch sehr gut zum spannenden Handlungsbogen beigetragen hat. 

Ferner habe ich mit den Protagonisten mitgelitten und konnte mich gut in sie hineinfinden, weil sie gut ausgearbeitet sind und Tiefgang haben. Hierfür kann ich insgesamt fünf von fünf Herzen vergeben und es wird nicht das letzte Buch bleiben, das ich von der Autorin gelesen habe.

Bewertung
♥♥♥♥♥




Kommentare:

  1. Tess Gerritsen schreibt einfach toll, auch wenn ich manche Stellen recht eklig fand ;) Da kam die Gerichtsmedizinierin bei ihr durch.


    Ich folge dir jetzt mal und würde mich sehr über einen Gegenbesuch freuen.

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jessi,
      danke für den lieben Kommentar :)
      Ich glaube, Tess Gerritsen ist Internistin und keine Gerichtsmedizinerin gewesen, aber Hauptsache ist, sie schreibt tolle Bücher :) Ich verschlinge sie geradezu immer wieder.
      Ein Gegenbesuch ist selbstverständlich :)
      Viele Grüße Melli

      Löschen