"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Samstag, 4. April 2020

[SuB-Abbau] SUBOPOLY ~ BOOKOPOLY ~ kreative SuB-Abbau-Methoden ~ spielerische SuB-Traktion ~ Ideen

Hey Ihr Lieben, 

viele Leseratten kennen das Problem: Der Stapel ungelesener Bücher (SuB) wächst und man greift eher zu neu eingezogenen Büchern als zu älteren Büchern, zu bevorzugten Genren statt über den Tellerrand hinaus zu lesen und und und.  

Kurz: Es gibt Bücher, die bleiben ewig ungelesen. Man hat schon Lust auf das Buch, aber eben "nicht gerade jetzt".

Ein Buch zu kaufen dauert auch nur einen Bruchteil der Zeit, eines zu lesen. Was also tun?

Es gibt verschiedene Methoden, um den SuB abzubauen. Glaubt mir, ich habe da schon einiges durch. Meine SuB-Geschichte ist ziemlich besonders, denn von 227 Büchern (März 2013) ging es runter auf 0 (in Worten: null!) im Januar 2017, dann auf 202 hoch (September 2018) und aktuell liegt er bei 118 Büchern.

1. SUBOPOLY/BOOKOPOLY

In dieser Woche bin ich dann durch Zufall auf SUBOPOLY/BOOKOPOLY gestoßen. Das ist wohl ein Spiel, das als Vorlage für den eigenen SuB-Abbau dienen kann. Amerikanische BookTuber haben daraus ein Spielbrett mit Genren etc. entworfen, um den SuB abzubauen.

Ins Deutsche übertragen wurde das dann von 

Being Sandra: *Video*

Mitgemacht haben dann *Jennys Lesestoff* und *Buchfink*.

Es geht darum, sich ein Spielbrett zu basteln ganz nach Lust und Laune und sich bestimmte Regeln festzusetzen. Die erspielten Bücher vom SuB bilden dann die Leseliste für den nächsten Monat, das nächste Quartal, eine Jahreszeit usw. - je nachdem, wie man das möchte. 

Ich habe mich davon inspirieren lassen und vor ein paar Tagen mein eigenes Spielbrett gebastelt. Angelehnt ist das Ganze wohl an "Monopoly", wobei bei mir z. B. das Gefängnis fehlt. Ich wollte die Felder richtig nutzen, da ich sie etwas größer gestalten wollte. Außerdem gibt es bei mir nur Ereigniskarten, keine Gemeinschaftsfelder.




Das Startfeld ist rechts unten ("Lies"). Es gibt Felder mit Agatha Christie, Challengebuch, Stephen King, unter und über 500 Seiten, Reihenband, SuB-Senior und Ereignisfelder. Besonders gelungen finde ich die King-Felder :D.

Ich hätte noch viel mehr machen können, wollte mich aber darauf fokussieren. Als Ereigniskarten gibt es dann Aufgaben wie: noch einmal würfeln, Felder vor oder zurück gehen und Lose ziehen. Denn mein SuB-Glas kommt endlich auch mal wieder zum Einsatz. 

Nach einem Probelauf mit zwei Würfeln habe ich festgestellt, dass ein Würfel bei mir sinnvoller ist, weil ich nicht so viele Felder habe uns sonst bei hohen Würfen schnell mehrmals über "Lies" komme. 
Ich erspiele auch kein Geld, sondern Punkte. 

Meine Regeln habe ich abgewandelt:
- gedacht habe ich es so, drei Mal zu würfeln und somit drei Bücher auszuwählen. Wenn diese gelesen sind, werden die nächsten erwürfelt. 
- aber ich kann es auch nach Lust und Laune zwischendurch nutzen, wenn ich mich z. B. nicht entscheiden kann, was ich als nächstes lesen möchte oder wenn ich parallel etwas ganz anderes zu lesen brauche. Ich möchte mich hier nicht einschränken. Es geht ja vorwiegend um den Spaß und darum, Bücher zu lesen. 

- pro gelesenes Buch gibt es einen Punkt
- über "Lies" kommen bringt 2 Punkte
- für drei Punkte darf ein Neuzugang einziehen

Ob das so sinnvoll ist, wird sich zeigen. Ich hätte das Ganze auch gerne quartalsweise gemacht. Vielleicht mache ich das doch noch. Im Moment ist es nur so, dass ich mit der Jahreschallenge "Rache des SuB" schon vollauf beschäftigt bin - mal sehen. Irgendwie reizt es mich ja schon, SUBOPOLY öfter zu nutzen :D

Ich wollte Euch das nur gerne vorstellen, weil ich es noch nicht kannte und ich mir vorstellen kann, dass vielleicht der eine oder andere Lust hat, ein eigenes Spielbrett mit seinen eigenen Regeln zu gestalten. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Im Original ist das Ganze eher auf Genres ausgerichtet und das finde ich auch toll, aber mein SuB besteht im Moment nicht aus viel Genre-Auswahl. Dafür hätte ich dann die Bücherei. Aber es ist ja Sinn und Zweck der Sache, den SuB abzubauen und nicht wieder neue Bücher zu haben. 

SUBOPOLY funktioniert übrigens auch bei kleinen Bücherstapeln! Dafür einfach die entsprechenden Buchtitel als Felder nutzen. 

Und wer lieber Aufgaben à la "Lies ein Buch, das..." bevorzugt, kann seine Felder auch mit solchen füllen! Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

2. SuB-Glas




Eine andere Möglichkeit ist es, die SuB-Titel auf Lose zu schreiben und diese aus dem SuB-Glas zu ziehen. 

Wenn einem das noch nicht genug ist, kann man auch abwechselnd ein Los ziehen und das älteste Buch auf dem SuB lesen.

3. Random.org

Wenn einem Lose ein zu großer Aufwand ist oder man die Bücher sowieso in einer nummerierten Liste stehen hat, kann man als Zufallsprinzip auch "Random.org" nutzen und sich dort Nummern vorgeben lassen. Die entsprechenden Bücher werden dann gelesen.

4. Würfeln



Je nachdem wie viele Bücher ungelesen herumstehen, kann man entsprechend viele Würfel einsetzen, um die nächsten Bücher per Zufall vom SuB zu befreien. Dazu die Bücher einfach auf beliebig viele Stapel auftürmen und dann z. B. erst den Stapel erwürfeln und dann das Buch. 

5. Bücher umdrehen

Eine ganz neue Idee zum Anreiz, Bücher endlich mal zu lesen, ist es auch, sie umzudrehen, also mit dem Buchrücken nach vorne. Macht bestimmt auch Sinn in Regalen, in denen gelesene und ungelesene Bücher zusammenstehen. 

Ich hoffe, ich konnte Euch ein paar Anregungen und Inspiration mitgeben bei Eurem eigenen SuB-Abbau :)

Eure Melli

**unbezahlte Werbung**

Kommentare:

  1. Hallo Melli!

    Nummer 1 finde ich richtig genial! Für mich selbst habe ich das SuB-Glas entdeckt und bereits ein schönes Buch gezogen. Ich bin gespannt, ob sich die Methode bewährt :)

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lisa,
      ja oder? Mich hat das direkt angesteckt :) Inzwischen habe ich noch ein anderes Spielbrett gebastelt, das ich in den nächsten Tagen hier vorstellen werde.

      Das SuB-Glas habe ich schon recht lange, habe es aber lange nicht mehr genutzt. Jetzt wird das auch wieder anders. :)
      Liebe Grüße Melli

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).