"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Montag, 6. April 2020

[Buchrezension] "Nicht weg und nicht da" von Anne Freytag



- Heyne fliegt Verlag
- 2018 erschienen
- 476 Seiten
- Originalsprache: Deutsch

Inhalt
Nach dem Tod ihres Bruders rasiert Luise sich die Haare kurz und lässt niemanden an sich heran. Dann erhält sie an ihrem 16. Geburtstag eine E-Mail von ihrem toten Bruder...

Meinung
Seitdem ich das erste Buch von Anne Freytag gelesen habe, kann ich nicht genug von ihren Büchern bekommen. Sie hat sich in mein Herz geschrieben und gehört zu meinen Lieblingsautorinnen. 

Auch mit "Nicht weg und nicht da" konnte sie mich wieder vollends überzeugen. 


Die Wortgewalt des Buches hat mich umgehauen. Es gibt Wendungen, die so schön sind und so wahr, dass sie mich immer aufs Neue faszinieren. Ich hatte auf Seite 16 zum ersten Mal Gänsehaut und das zog sich durch das ganze Buch weiter durch. Anne Freytag hat einen ganz besonderen Schreibstil mit einer Wärme und Intensität, der mich von Anfang an in seinen Bann zieht und mich erst am Ende wieder loslässt - lange nachdem ich das Buch zugeschlagen habe.

Dieser großartige Schreibstil ist es einerseits, der sich für mich anfühlt wie Nach-Hause-Kommen. Andererseits ist es die Grundidee des Buches und die Umsetzung mit Charakteren, die mir ans Herz wachsen. Auch wenn ich nicht alle Handlungen nachvollziehen kann, so kann ich doch einen Großteil verstehen und mit ihnen mitfühlen. Für mich persönlich geht dieses Buch ans Herz, ohne kitschig zu sein. Das ist mir auch ganz wichtig, weil ich nicht auf Kitsch stehe. Es hat sich für mich ehrlich und authentisch angefühlt. Ich mochte die langsame Entwicklung der Beziehung zwischen den Protagonisten genauso wie die Art des Abschiednehmens in diesem Roman. Die Grundidee war für mich nicht unbedingt etwas Neues, trotzdem war die Umsetzung ganz anders und einzigartig. 

Auch dieses Buch hat wieder eine Playlist, die ich tatsächlich beim Lesen gehört habe und es hat mir wieder viel Freude bereitet, weil die Songs so gut die Stimmung der einzelnen Szenen einfangen und ich neue Musik für mich entdecken konnte. 

"Nicht weg und nicht da" ist eine Empfehlung - für Anne-Freytag-Fans sowieso, aber auch für alle, die es noch werden wollen. Ich hoffe auf viele weitere Werke der Autorin und werde wohl auch dieses Buch nicht zum letzten Mal gelesen haben.

Bewertung
♥♥♥♥♥

2 Kommentare:

  1. Hey Melli

    Ich habe vor einiger Zeit "Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag gelesen und eigentlich ganz gerne gemocht. Das Buch hat mir damals sehr, sehr gut gefallen, aber leider war mir das Ende zu kitschig und übertrieben, was ein Buch für mich immer ziemlich abwertet. Aber ich denke, dass ich mir bald wieder ein Buch der Autorin gönnen werde, der leichte Schreibstil passt mir nämlich sehr.

    Auf ganz bald
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Livia,

      ich weiß genau, was Du meinst. Ich mag Kitsch auch so gar nicht. Aber irgendwie ist das bei Anne Freytag anders. Da gefällt mir wirklich jeder Satz und die Bücher sind für mich etwas ganz Besonderes. Auch "Mein bester letzter Sommer" konnte mich so überzeugen, dass ich das Buch gerne noch einmal lesen möchte.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).