"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Donnerstag, 5. November 2020

[Lesemonat] Oktober 2020

Hey Ihr Lieben,

heute habe ich meinen Lesemonat Oktober für Euch. Ich bin zufrieden mit meinen gelesenen Büchern, zumal ich vier Reihen beenden/auf den neuesten Stand lesen konnte!

Im Überblick:



 
Todesmal - Andreas Gruber (592 Seiten) 4/5
Frankenstein - Mary W. Shelley (295 Seiten) 3/5
[Hörbuch] Sams in Gefahr - Paul Maar 5/5
16:50 Uhr ab Paddington - Agatha Christie (190 Seiten) 4/5
[Hörbuch] Onkel Alwin und das Sams - Paul Maar 5/5
Blaue Augen bleiben blau - Balian Buschbaum (253 Seiten) 4/5 Rezension folgt
[Hörbuch] Sams im Glück - Paul Maar 5/5
[Hörbuch] Ein Sams zu viel - Paul Maar 5/5
Finster - Richard Laymon (541 Seiten) 2/5
[Hörbuch] Kakerlaken - Jo Nesbo 3/5
Die Sprache der Knochen - Kathy Reichs (400 Seiten) 4/5
[Hörbuch] Das Gesicht des Bösen - Kathy Reichs 4/5
Der Jesus-Deal - Andreas Eschbach (724 Seiten) 4/5
[Hörbuch] Diesmal bleiben wir bis Silvester! - Dietmar Bittrich (Hrsg.) 4/5
Erebos 2 - Ursula Poznanski (512 Seiten) 4/5
 
 
Statistik 
8 Bücher mit 3.507 Seiten gelesen und 7 Hörbücher gehört 
Neuzugänge: 4 Bücher
SuB: 100 Bücher
+ 50 Re-Reads

Challenges 2020
20 für 2020: 18/20 Bücher
Die Rache des SuB: 0/1 + 3 offen (Februar) + 4 offen (Mai) + 11 offen (Juni) + 13 offen (Juli) + 5 (August) + 13 (September)
 
Im Einzelnen: 
 
Todesmal - Andreas Gruber (592 Seiten) 4/5
 
Ich freue mich sehr, diese Reihe auf den neuesten Stand gelesen zu haben. Nun kann ich dem nächsten Band entgegenfiebern, der voraussichtlich im September 2021 erscheinen wird.
 

(Ich las eine andere Ausgabe.)
 
Frankenstein - Mary W. Shelley (295 Seiten) 3/5
 
Von diesem Horror-Klassiker hatte ich mir irgendwie mehr erhofft. Es versprach eine gruselige Lektüre zu werden. So richtig kam diese Atmosphäre für mich leider nicht auf. 
 




 
 
 
[Hörbuch] Sams in Gefahr - Paul Maar 5/5
[Hörbuch] Onkel Alwin und das Sams - Paul Maar 5/5
[Hörbuch] Sams im Glück - Paul Maar 5/5
[Hörbuch] Ein Sams zu viel - Paul Maar 5/5
 
Als ich mich noch einmal mit meinen Buchreihen beschäftigt habe, ist mir aufgefallen, dass es so einige Kinderbuchreihen gibt, die ich nur aus dem Grunde nicht weitergelesen habe, weil ich sie geliehen hatte und die fehlenden Bände nicht vorhanden waren. 
 
So kam ich auf die Reihe "Das Sams". Ich hörte vier Bände als Hörbuch. Sie haben mir richtig gut gefallen, weil die Sprecher ihre Stimme fantastisch eingesetzt haben. Die beiden letzten Bände der Reihe habe ich in der Bücherei noch nicht gefunden :D Auf jeden Fall würde ich die Reihe aber gerne noch beenden. 
 

 
 
16:50 Uhr ab Paddington - Agatha Christie (190 Seiten) 4/5
 
Ich mag die Fälle von Miss Marple sehr gerne und lese sie möglichst chronologisch nach Erscheinungsdatum. Auch dieser war wieder spannend und unterhaltsam. 
 

 
Blaue Augen bleiben blau - Balian Buschbaum (253 Seiten) 4/5 Rezension folgt
 
Balian Buschbaum feierte als Yvonne Buschbaum Erfolge im Stabhochsprung. In dieser Biographie geht es vor allem um diesen Sport, aber auch um die Themen Transidentität und Geschlechtsumwandlung. Meine Rezension wird noch folgen.
 

 
 
Finster - Richard Laymon (541 Seiten) 2/5 

Etwas überraschend wurde "Finster" zum Monatsflop. Das Buch zog sich unnötig in die Länge und bis zur Hälfte passierte fast gar nichts. Es gab leider viel zu wenige gruselige Momente, von denen ich mir definitiv mehr gewünscht hätte, weil sie den Schreibstil des Autoren ausmachen. Trotzdem werde ich an meinen Vorhaben festhalten, alle Bücher von Richard Laymon zu lesen.
 

 
 
[Hörbuch] Kakerlaken - Jo Nesbo 3/5
 
Mit diesem Hörbuch konnte ich eine weitere Reihe voranbringen. Mir hat der zweite Teil gut gefallen. Es ist eher eine ruhig erzählte Kriminalreihe, die mir aber gerade deswegen so gut gefällt. Es muss nicht immer ein rasanter Pageturner sein, um mich zu begeistern. 

 


 
 
Die Sprache der Knochen - Kathy Reichs (400 Seiten) 4/5
[Hörbuch] Das Gesicht des Bösen - Kathy Reichs 4/5
 
Mit diesen beiden Teilen konnte ich die Tempe-Brennan-Reihe auf den neuesten Stand lesen/hören. Ich mag sie gerne, weil aktuelle Themen eine Rolle spielen und beleuchtet werden. Außerdem ist die Autorin selbst forensische Anthropologin und kennt sich demnach damit aus. Das merke ich ihren Büchern immer wieder an. Auf den Keks geht mir dagegen das ständige Hin und Her im Privatleben der Protagonistin. Nach 20 Bänden könnte sie sich mal langsam entscheiden ;-)
 
 

 
Der Jesus-Deal - Andreas Eschbach (724 Seiten) 4/5
 
Im September habe ich "Das Jesus Video" ge-re-readet. Nun konnte ich diese Dilogie beenden. Der zweite Teil war auch spannend. Mir wurde das Ganze allerdings dann doch zu religiös. Außerdem hätte ich mir die Zeitreise mehr im Mittelpunkt gewünscht. 

Triggerwarnung*: Krebserkrankung




 
 
[Hörbuch] Diesmal bleiben wir bis Silvester! - Dietmar Bittrich (Hrsg.) 4/5
 
Aufgrund einer Monatschallenge griff ich ganz spontan nach diesem Hörbuch. Es war kurz und sehr unterhaltsam. Es enthält kurze Geschichten rund um das Weihnachtsfest. Die Storys waren lustig, haben aber auch zum Nachdenken angeregt.
 
 
 
Erebos 2 - Ursula Poznanski (512 Seiten) 4/5
 
Zum Abschluss gab es noch das Ende der Dilogie von "Erebos". Auch hier hatte ich im September Band 1 noch einmal gelesen. Ich muss sagen, insgesamt hat sich die Autorin hier etwas ganz Besonderes ausgedacht. Aber leider war das Ende/die Auflösung im zweiten Band noch enttäuschender als im ersten Band. Es wird ein sehr wichtiges Thema angesprochen, aber leider für meinen Geschmack viel zu oberflächlich. Und ich fand es doch etwas an der Realität vorbei, dass man aus solch einem Grund ausgerechnet ein Spiel wählt, um etwas zu bewirken...  
 
Eure Melli ♥
 
*Triggerwarnungen sind meiner Meinung nach wichtig, deshalb werden sie ab sofort in meinen Rezensionen und Kurzmeinungen erwähnt, um LeserInnen zu schützen. *HIER* sind meine Gedanken dazu. Da es sich in diesem Fall um einen eventuellen Spoiler handelt, habe ich die Triggerwarnung "unsichtbar" verfasst.  
 
**unbezahlte Werbung**
 

Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Das war ja ein sehr lese (und hör) reicher Monat für dich!
    Schade dass dich ein paar der Geschichten nicht so ganz überzeugen konnten, aber überwiegend haben sie dir ja gut gefallen :)

    "Frankenstein" hab ich letztes Jahr im Oktober gelesen und ich war eher positiv überrascht. Vom Gruselfaktor her hatte ich mir zwar auch mehr erwartet, aber ich fand es echt gut, wie tiefgängig die Autorin hier geschrieben hat!

    Agatha Christie <3 Ich bin ja grade mit der Poirot Reihe beschäftigt, endlich! Die wollte ich schon so lange lesen und ich mag ihren Stil auch sehr! Wenn ich mit den vielen, vielen Bänden durch bin, werde ich mich wohl auch an Miss Marple wagen :)

    Die "Todes" Reihe von Gruber hab ich jetzt auch angefangen. Band 1 fand ich schon recht gut und ich freu mich auf die Fortsetzung.
    Den Jesus-Deal fand ich einen kleinen Ticken schwächer als den ersten Teil, aber ich mag beide sehr gerne. Überhaupt sind die Bücher von Eschbach klasse, sein neuestes Buch ist mein Jahreshighlight geworden <3 Ich glaube, da kommt nichts mehr ran :D

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      ja, es war ein guter Lesemonat für mich :-)

      Ich lese Agatha Christies Werk genau andersheraum :D Sobald ich mit Miss Marple durch bin, kommt Hercule Poirot.

      Die "Todes-Reihe" von Gruber kann ich echt empfehlen. Ich mochte sie alle gerne.

      Andreas Eschbach gehört auch zu den Autoren, von denen ich gerne mehr lesen würde. Er behandelt immer interessante Themen.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  2. Liebe Melli

    Du warst ja wieder fleissig, super. Ich bin aktuell nicht so in Lesestimmung und sollte mich einfach einmal ohne Ablenkungen hinsetzen und zu einem Buch greifen, das hilft mir immer. Nur fehlen irgendwie die Zeit und der Kopf... Genug gejammert, ich wollte etwas zu deinem Lesemonat schreiben ;-)

    Die Reihe um Harry Hole wartet auch noch darauf, von mir komplettiert zu werden. Bei Krimireihen ist es ja oft so, dass die Reihenfolge keine Rolle spielt, bei dieser Reihe bin ich mir aber sicher, dass es sinnvoll ist, sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Mein "Problem" ist, dass ich - als ich noch dachte, die Reihenfolge würde keine Rolle spielen - zuerst direkt mit "Schneemann" begonnen habe. Dies gilt als der beste Teil der Reihe... Ich war begeistert (und habe kürzlich auch den Film dazu gesehen, der nicht schlecht gelungen ist) und habe dann auch noch "Kakerlaken" gelesen, das mir ebenfalls gut gefallen hat. Nun allerdings möchte ich wirklich vorne beginnen und sammle die fehlenden Bände gebraucht und aus Bücherschränken zusammen, bis ich alle habe und dies, obwohl ich befürchte, dass mich keines der Bücher mehr so packen wird, wie "Schneemann".

    Ich wünschte, ich könnte Hörbücher hören, dann käme ich wohl auch schneller voran. Keine Serien mehr beim Kochen, Abwaschen und Bügeln, sondern Hörbücher... Aber irgendwie werde ich mit diesem Medium einfach nicht warm.

    "Erebos" habe ich definitiv von meiner Liste gestrichen. Deine negative Meinung ist nicht die einzige, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Schade eigentlich, die Grundidee hört sich spannend an. Aber wenn das Ende nicht passt, kann ich ein Buch leider auch nicht weiterempfehlen.

    Alles Liebe an dich und ich wünsche dir einen tollen Lesemonat November
    Livia
    https://samtpfotenmitkrallen.blogspot.com/2020/11/lese-statistik-oktober-2020.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Livia,

      im Moment läuft es phänomenal bei mir. Das liegt aber auch an den Monatschallenges, an denen ich teilnehme. Sie sind sehr kreativ und laden zum Lesen ein.

      Harry Hole möchte ich nun gerne nach und nach lesen/hören. Ich leihe mir die Teile aus. "Schneemann" habe ich aber schon auf dem SuB :D Ich drücke Dir die Daumen, dass Dir auch die anderen Bände zusagen.

      Für Hörbücher habe ich immer Phasen. Mal höre ich mehr, mal weniger. Wenn ein Hörbuch richtig gut ist, versuche ich Dinge zu finden, die ich nebenbei erledigen kann, damit ich weiterhören kann :D Schön ist es auch, im Sommer faul auf dem Balkon zu liegen und dabei Hörbuch zu hören, wenn es zum Lesen zu warm ist :D

      Schade, dass Du damit noch nicht warm geworden bist. Vielleicht war noch nicht das richtige dabei?

      Mh, "Erebos" 1 fand ich grandios und Band 2 auch sehr gut. Nur die Auflösungen waren eben immer etwas lahm. Aber es stimmt schon, das Ende muss auch passen, sonst gibt es Abzug.

      Ich wünsche Dir auch einen schönen Lese-November!

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  3. Hallo Melli,

    du hast ja mal wieder einen feinen Lesemonat hingelegt. Und da waren wirklich spannende Bücher dabei.

    "Erebos 2" haben wir ähnlich empfunden. Von "Der Jesus-Deal" war ich dafür absolut positiv überrascht. Mir hat aber "Das Jesus-Video" nicht ganz so gut gefallen. Vielleicht liegt's daran.

    Ich weiß, was du bei "Frankenstein" meinst. Ich hatte es mir auch gruseliger vorgestellt. Es ist bei mir aber schon eine Weile her.

    Agatha Christie mag ich ebenfalls gern. Dazu muss ich aber in Krimi-Stimmung sein.

    Ich wünsche dir einen lesereichen November!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      schön, dass wir bei "Erebos" die Meinung teilen.

      Ich glaube, ich war von "Frankenstein" so ein bisschen enttäuscht, was die Gruselstimmung angeht, weil ich es (ohne es zu wollen) doch mit anderen Klassikern in dem Bereich verglichen habe. "Dracula" und "Rosemarys Baby" waren in meinen Augen um Längen besser.

      Agatha Christie suchte ich schon das ganze Jahr nur so weg. :D

      Hab einen schönen Lese-November! Bisher läuft meiner grandios.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
    2. Hallo Melli,

      das mit Frankenstein ist wahrscheinlich wahr. Auf mich hat es eher wie ein Science-Fiction-Roman gewirkt. So richtig Gruselatmosphäre kommt ja nicht vor. "Rosemarys Baby" kenne ich noch nicht und will ich unbedingt mal lesen.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  4. Hallo Melli,

    im Oktober vier Reihen beendet, im November vermutlich deinen eigenen Leserekord gebrochen... du drehst ja zum Ende des Jahres nochmal richtig auf ;)

    Ich liebe das Sams und habe mir letztens nochmal einen der Filme angesehen. Vielleicht sollte ich die Reihe auch nochmal lesen oder hören. In der Grundschule durften wir immer Bücher mitbringen und unsere Lehrerin hat uns in der Frühstückspause vorgelesen. Ich war Chefbuchdealer und habe oft für Nachschub gesorgt. Unter anderem haben wir ein paar Samsbücher gelesen.

    Es freut mich, dass dir "Blaue Augen bleiben blau" besser gefallen hat als mir :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,

      Chefbuchdealer :D Das kann ich mir gut vorstellen ;-) Schön, dass Ihr Eure Frühstückspause so sinnvoll genutzt habt :-)

      Ich weiß auch nicht, was gerade mit mir los ist :D Aber außer Lesen kann man ja gerade nicht so viel unternehmen ;-)

      Ich liebe die Reihe vom Sams auch und finde es schade, dass es die letzten beiden Bände nur als Print in unserer Bücherei gibt. Und bisher konnte ich sie noch nicht finden :D Aber ich bleibe auf jeden Fall dran.

      Ich glaube, den Unterschied bei "Blaue Augen bleiben blau" ist eindeutig, dass ich wusste, dass der Sport mehr im Fokus steht, als man das auf den ersten Blick denken könnte. Somit bin ich nicht mit falschen Erwartungen an das Buch herangegangen.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).