"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Freitag, 6. November 2015

[Reihen-Rezension] "Dark Village" von Kjetil Johnsen



- Coppenrath Verlag
- 2011 bis 2012 erschienen

Der Autor
Kjetil Johnsen wurde 1966 geboren und lebt in der Nähe von Oslo. Er ist als Journalist, Verlagslektor und Jugendbuchautor tätig.

Die Reihe
Das Böse vergisst nie
Dreht euch nicht um
Niemand ist ohne Schuld
Zurück von den Toten
Zu Erde sollst du werden



Inhalt
"Dark Village" handelt von vier Freundinnen, Trine, Nora, Benedicte und Vilde. Sie sind sehr unterschiedlich und trotzdem unzertrennlich. Doch dann wird eine von ihnen tot aufgefunden...

Meinung
Die Aufmachung der Reihe ist sehr ansprechend. Die Bände sind aufeinander abgestimmt und sehen deshalb zusammen toll im Regal aus. Hinzu kommt der schwarze Buchschnitt, für den ich eine Schwäche habe. 

Gut gefallen hat mir auch, dass zu Beginn eines jeden Abschnittes, die wiederum in Kapitel untergliedert sind, ein Song steht. Die meisten hiervon kannte ich. Diese Idee fand ich sehr toll, denn so kann man sich bei Interesse die jeweiligen erzeugten Stimmungen von Musik untermalen lassen, die der Autor passend zum Inhalt ausgesucht hat.

Der größte Pluspunkt dieser Serie ist, dass es sich um Pageturner handelt. Die ersten drei Bände hatte ich im Nu verschlungen und musste mir (was bei mir selten vorkommt) sofort Band 4 und 5 zulegen, um zu erfahren, wie es weiter geht. Somit habe ich in einem Monat die ganze Reihe gelesen.

Die Spannung liegt vor allem daran, dass der Leser zwar bereits im ersten Band von einem Mord erfährt, allerdings nicht, an wem dieser Mord begangen wurde. Dieses Geheimnis wird erst im dritten Band (!) gelüftet und erst zum Schluss in Band 5 werden die ganzen Verstrickungen aufgelöst. 

In den Büchern stehen die vier Freundinnen im Mittelpunkt, allerdings spielen noch ganz viele andere Personen eine Rolle, z. B. Lehrer, Mitschüler, Eltern etc. Das macht die Bücher vielschichtig, weil jeder mit jedem verbunden ist. Diese gesponnenen Fäden entwirren sich erst im Laufe des Lesens, so dass es die eine oder andere Überraschung gibt. Diese Vielschichtigkeit hat mich zwar manchmal verwirrt und ich war auch nicht von allen Entwicklungen begeistert. Trotzdem fand ich die Idee gut und ich mochte das anspruchsvolle Lesen im Hinblick auf die vielen Personen. Gestört hat mich dabei aber z. T., dass die Namen voll ausgeschrieben und auch immer wieder so genannt sind. Zum Glück ist das aber nicht bei allen Figuren der Fall. 

Die ständigen Perspektivwechsel in den Büchern werden nicht immer von Kapiteln getrennt. Das hat mich zusätzlich beim Lesen sehr in Anspruch genommen. Die ca. 15-jährrigen Freundinnen benehmen sich meines Erachtens typisch für ihr Alter. Manchmal sind sie kindisch, dann wieder etwas reifer. Sie machen jede Menge Entwicklungen durch und das fand ich sehr authentisch. 

Nicht so gut hingegen haben mir die Autoritätspersonen in diesem Buch gefallen. Nicht nur bei den Jugendlichen hat jeder so seine Probleme und Geheimnisse, sondern auch die Erwachsenen benahmen sich für meinen Geschmack viel zu merkwürdig. Meistens passten die Intrigen/Probleme/Geheimnisse zwar in die Gesamthandlung. Aber trotzdem fand ich einiges abwegig. 

Genervt haben mich vor allem in den ersten Bänden die ständigen Wiederholungen. Bei den Perspektivwechseln werden oft ganze Passagen erneut wortwörtlich übernommen und dann nur ein paar Gedanken hierzu aus der Sicht einer anderen Person geschildert. Diese Teile habe ich oft nur überflogen, weil ich die Situationen noch im Kopf hatte und es unnötig fand, sie so oft zu lesen. Mir hätten hier ein, zwei Sätze gereicht, die die vorherige Situation noch einmal zusammengefasst hätten oder einfach eine gute Überleitung zur Sichtweise der anderen Figur. 

Insgesamt hat mir die Buchreihe sehr gut gefallen, so dass ich den Bänden 1 bis 4 vier Herzen vergeben konnte. Leider hat mich das Ende enttäuscht. Für mich war das zu dick aufgetragen und etwas an den Haaren herbeigezogen, so dass ich hierfür ein Herz abziehe.

Bewertung
Band 1 ♥♥♥♥
Band 2 ♥♥♥♥
Band 3 ♥♥♥♥
Band 4 ♥♥♥♥
Band 5 ♥♥♥

Kommentare:

  1. Hey,
    schöne Rezi, sehr ausgewogen mit Kritikpunkten und gelungenen Details. Die Bücher möchte ich auch genre noch lesen und hab Teil 1 sogar hier liegen, trotzdem war mir gar nicht bewusst, wie jung die Protagonistinnen sind. Bin sehr gespannt auf die verschlungene Geschichte. Wenn ich wieder mal was spannendes brauch, das ich nicht mehr weglegen kann, dann werde ich dark village endlich vom SUB befreien.
    lg, Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tine,
      dankeschön :)
      Du solltest es unbedingt vom SuB befreien, allerdings machen die ersten drei Bände süchtig. Als ich sie zum ersten Mal las, hab ich Band 1 bis 3 fast am Stück verschlungen.
      Liebe Grüße Melli

      Löschen