"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Sonntag, 12. Mai 2019

[Buchrezension] "Forbidden" von Tabitha Suzuma



- Oetinger Verlag
- 2014 erschienen
- 446 Seiten
- übersetzt von Bernadette Ott

Inhalt
Maya (16) und Lochan (17) sind Schwester und Bruder. Sie müssen sich um ihre jüngeren Geschwister kümmern und den Haushalt schmeißen, da ihre Mutter mit anderen Dingen beschäftigt ist. Irgendwann kommen sie sich plötzlich näher als erlaubt ist...


Meinung
Bei Forbidden ist der Untertitel Programm: "Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen?". Es handelt von einer Liebe zwischen Geschwistern, was u. a. in Deutschland strafbar ist. Ich persönlich finde es wichtig, das zum Inhalt dieses Buches zu wissen, weil man sonst vielleicht falsche Vorstellungen diesbezüglich haben könnte. 

Die Autorin behandelt also ein heikles Thema - und das gelingt ihr in meinen Augen ausgezeichnet! Wir erfahren die Geschichte abwechselnd aus Mayas und Lochans Sicht und lernen beide bis zum Ende des Buches richtig kennen. 

Wir erleben sie im Alltag mit all ihren Gedanken und Gefühlen. Sie führen kein für Jugendliche "normales" Leben, denn sie müssen sich um ihre jüngeren Geschwister kümmern und den Haushalt komplett alleine führen, weil ihre Mutter anderweitig beschäftigt ist. Ich konnte die Handlungen der beiden fast vollständig nachvollziehen und sie quasi besser verstehen, als wenn ich das alles "nicht gewusst hätte". Die Autorin lässt alles sehr authentisch erscheinen. 

Ich empfand die Charaktere als greifbar und realistisch. Einerseits kümmern sie sich rührend um alles, was anliegt, lösen gemeinsam Probleme und gleichzeitig darf genau das alles nicht nach außen dringen - um niemanden auf die familiäre Situation aufmerksam zu machen, dass kein Erwachsener da ist. 

Die Liebesgeschichte beginnt erst nach einiger Zeit, so dass ich zunächst die Figuren und ihre ohnehin schon großen Probleme kennenlernen konnte. 

Die Liebe zwischen Maya und Lochan wird sehr authentisch dargestellt und beide sind sich ihrer Situation bewusst. Ich war als Leserin die ganze Zeit hin- und hergerissen. Einerseits hätte ich den beiden ihre Liebe so gegönnt, nach allem, was sie durchstehen müssen, andererseits ist es eben verboten. 

Ich mochte das Buch daher von der ersten bis zur letzten Seite und fand mich gut aufgehoben mit diesem Roman, um etwas über das Thema der verbotenen Liebe zwischen Geschwistern zu lesen.

Bewertung
♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).