"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Donnerstag, 3. Oktober 2019

[Lesemonat] September 2019

Hey Ihr Lieben,

heute habe ich meinen Lesemonat September für Euch. Es war ein total verrückter Lesemonat. Ich habe so viel gelesen wie seit Monaten nicht mehr, obwohl ich eigentlich nicht mehr Zeit hatte. Außerdem habe ich spontan das gesamte Werk einer Autorin gelesen. 

Hier zunächst ein Überblick:





[Hörbuch] Das Mädchen auf den Klippen - Lucinda Riley 4/5
Die weiße Massai - Corinne Hofmann (451 Seiten) 4/5 Reihen-Rezension folgt
Zurück aus Afrika - Corinne Hofmann (284 Seiten) 4/5 Reihen-Rezension folgt
Grenzenlos im Norden - Siv Stippekohl (298 Seiten) 4/5 Rezension folgt
Wiedersehen in Barsaloi - Corinne Hofmann (220 Seiten) 4/5 Reihen-Rezension folgt
Der Letzte macht das Licht aus - Klaus Behling (200 Seiten) 4/5 Rezension folgt
[Hörbuch] Der Totenzeichner - Veit Etzold 5/5
Tod im Tee - Birgit Ebbert (277 Seiten) 3/5
Totenkünstler - Chris Carter (464 Seiten) 5/5
Afrika, meine Passion - Corinne Hofmann (280 Seiten) 4/5 Rezension folgt
Das Mädchen mit dem Giraffenhals - Corinne Hofmann (315 Seiten) 4/5 Rezension folgt
Feinfühligkeit trifft auf Berufsleben** - Nicole Lindner (231 Seiten) 4/5 *Rezension*
Die Physiker - Friedrich Dürrenmatt (87 Seiten) 4/5
Brennen muss Salem - Stephen King (661 Seiten) 4/5 Rezension folgt
Der Insasse - Sebastian Fitzek (365 Seiten) 4/5 Rezension folgt
Tödliche Unschuld - J. D. Robb (479 Seiten) 5/5 

Statistik 
14 Bücher mit 4.612 Seiten gelesen und 2 Hörbücher gehört  
Neuzugänge: 17 Bücher (von denen 14 auf den SuB zählen)
SuB: 131 Bücher + 3 eBooks = 134 Bücher


[Hörbuch] Das Mädchen auf den Klippen - Lucinda Riley 4/5

Simone Kabst spricht diese Geschichte fesselnd, so dass ich es in kurzer Zeit durchgehört hatte. Die Story war sehr interessant und ich wollte immer wissen, was als nächstes passiert. 





Die weiße Massai - Corinne Hofmann (451 Seiten) 4/5 Reihen-Rezension folgt
Zurück aus Afrika - Corinne Hofmann (284 Seiten) 4/5 Reihen-Rezension folgt
Wiedersehen in Barsaloi - Corinne Hofmann (220 Seiten) 4/5 Reihen-Rezension folgt
Afrika, meine Passion - Corinne Hofmann (280 Seiten) 4/5 Rezension folgt
Das Mädchen mit dem Giraffenhals - Corinne Hofmann (315 Seiten) 4/5 Rezension folgt

Kaum hatte ich begonnen, die Geschichte der "weißen Massai" zu lesen, war ich auch schon in ihrem Bann. Geplant war zunächst der erste Band "Die weiße Massai". Da ich den zweiten Teil, "Zurück aus Afrika", auch auf dem SuB hatte, habe ich ihn direkt danach gelesen. So nahm das Ganze seinen Lauf und ich lieh mir aus der Bücherei sowohl den dritten Band "Wiedersehen in Barsaloi" sowie zwei andere Bücher der Autorin. "Das Mädchen mit dem Giraffenhals" beschreibt Corinne Hofmanns Kindheit und Werdegang, bis sie nach Afrika zog und "Afrika, meine Passion" ist eine Hommage an den Kontinent im Allgemeinen und handelt von Reisen der Autorin nach Afrika, von Projekten vor Ort und von ihrem Familienbesuch. Sobald ich dazu komme, werde ich die Bücher noch einmal in einem Extra-Beitrag vorstellen.

Fakt ist, dass es gar nicht geplant war, das gesamte Werk der Autorin im September zu lesen, aber manchmal entwickeln Lesepläne so ein Eigenleben :D Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich innerhalb eines Monats die zusammenhängendne Geschichten lesen konnte und dass nur wenig Zeit zwischen den einzelnen Bänden verging. Das sollte ich öfter so handhaben!


Grenzenlos im Norden - Siv Stippekohl (298 Seiten) 4/5 Rezension folgt

Siv Stippekohl hat sich auf die Suche nach Menschen und ihren Geschichten rund um den Mauerfall begeben. Da das Ganze vom NDR initiiert ist, geht es vor allem um Menschen aus dem Norden Deutschlands.



Der Letzte macht das Licht aus - Klaus Behling (200 Seiten) 4/5 Rezension folgt

Historisch ging es dann erst einmal zurück in die DDR-Zeit und ich erfuhr etwas über 250 Fluchtgeschichten aus der DDR. Vielleicht sollte man das Buch über einen längeren Zeitraum lesen und nicht wie ich die geballte Ladung auf sich loslassen. Denn das Buch umfasst weniger Seiten als Fluchtgeschichten, so dass manche doch sehr kurz sind und nur aus wenigen Sätzen bestehen. Andere hingegen sind ein bisschen länger. Die Fluchtgeschichten lösten bei mir die unterschiedlichsten Gefühle aus - Traurigkeit, Freude, Hoffnung, Schrecken etc. Sie sind chronologisch sortiert, so dass ich vorher nie wusste, ob die Flucht gelingt oder nicht. Eine Rezension wird noch folgen.



[Hörbuch] Der Totenzeichner - Veit Etzold 5/5

Der vierte Band dieser Reihe war für mich bisher der beste. Spannend von Anfang bis Ende und wie von dem Autor gewohnt nichts für schwache Nerven - genau nach meinem Geschmack.



Tod im Tee - Birgit Ebbert (277 Seiten) 3/5

Dieser Kriminalroman war für zwischendurch sehr gut geeignet, konnte mich aber nicht völlig überzeugen. Es geht um einen Mord während eines Theaterstücks, das Agatha Christie nachempfunden ist. Da ich besagten Kriminalroman von Christie noch nicht gelesen habe, war ich froh, dass darauf nicht zu sehr gespoilert wurde.

Auf jeden Fall hat mich u. a. dieses Buch dazu inspiriert, meine Leseliste für Christie zu überarbeiten und mir schon einmal Gedanken zu machen, in welcher Reihenfolge ich sie lesen werde.




Totenkünstler - Chris Carter (464 Seiten) 5/5

Dieser vierte Band von Chris Carter hat mich auch wieder voll überzeugt. Ich liebe die Reihe einfach und bin schon am Gucken, wo ich am besten Band 5 herbekomme :D



Feinfühligkeit trifft auf Berufsleben** - Nicole Lindner (231 Seiten) 4/5 Rezension

Zu diesem Buch gibt es bereits eine Rezension auf meinem Blog, weil es sich um ein Rezensionsexemplar gehandelt hat. Hierauf verweise ich und verrate nur so viel: Mir hat es sehr gut gefallen.


Die Physiker - Friedrich Dürrenmatt (87 Seiten) 4/5

Als ich vor dem Bücherschrank stand und dieses Buch sah, war ich sicher, es würde auf meiner Klassiker-Liste stehen. Stand es nicht. Also habe ich es schnell wieder vom SuB befreit. Ich war total überrascht, dass es mir so gut gefallen hat. Ich fand es sehr unterhaltsam und mochte das Stück sehr gerne. Es war erfrischend einfach zu verstehen.




Brennen muss Salem - Stephen King (661 Seiten) 4/5 Rezension folgt

Was für eine Vampirgeschichte! Ich hoffe, dass ich bald dazu komme, dieses Buch zu rezensieren. Ich habe anschließend den Film von 2004 gesehen und finde, dass es eine richtig gute Verfilmung geworden ist.



Der Insasse - Sebastian Fitzek (365 Seiten) 4/5 Rezension folgt

Der neue Fitzek sprang mir förmlich in der Bücherei ins Auge und ich musste ihn einfach mitnehmen. Dank Frist wurde er auch gleich gelesen. Ich mochte das Buch gerne, aber es konnte mich nicht vollends überzeugen. Es war auf jeden Fall ein typisches Verwirrspiel vom Autoren.




Tödliche Unschuld - J. D. Robb (479 Seiten) 5/5

Endlich, endlich bin ich dazu gekommen, diese Reihe weiterzulesen. Band 15 musste auf mich warten, weil so viele Bücher dazwischen kamen. Seit April (!) hatte ich die Reihe pausiert und nun habe ich dazu gegriffen! Ich habe sofort Lust bekommen, auch die nächsten beiden Bände noch in diesem Jahr zu lesen. Und es wäre schön, wenn ich einen pro Monat lesen könnte. Hach ja :D

Mal sehen, ob das alles so klappt mit den Reihen. Im nächsten Jahr geht es damit auf jeden Fall richtig weiter. Aktuell beschäftigen mich noch ein paar andere Buchprojekte/Challenges.

Es war wieder eine bunte Mischung in diesem Monat und ich freue mich auf einen ebensolchen Oktober :-)

Eure Melli 
*unbezahlte Werbung*
**Rezensionsexemplar ~ Werbung

Kommentare:

  1. Hey liebe Melli,

    Na das klingt doch nach einem tollen Lesemonat, da kann man nicht meckern =)
    Von deiner Liste kenne ich nur Fitzek , sein Buch steht noch auf meiner WuL =) und Lucinda Riley, ihr Buch ist noch auf meinem SUB.

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sheena,

      das stimmt, es gab nichts zu meckern :)
      Beide, Fitzek und Riley, mochte ich sehr gerne.
      Bin nun gespannt auf die anderen Werke von Riley. Ich habe zunächst ihre Reihe "Die sieben Schwestern" vor mir, weil da der erste Teil schon hier steht. Mal sehen, wann ich dazu greife.
      Ich wünsche Dir einen schönen Lese-Oktober :)
      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Oh, das komplettes Werk von Corinne Hofmann, das scheint dir ja dann richtig gut gefallen zu haben! Klar, wenn man plötzlich Lust bekommt dann sollte man das auch lesen, Pläne hin oder her ;)

    Brennen muss Salem - daran erinnere ich mich fast gar nicht mehr, aber ich weiß noch, dass mir das damals richtig gut gefallen hat! Das wird auch der nächste re-read von Stephen King werden, ob ich das jetzt noch im Oktober schaffe weiß ich allerdings nicht.

    Der Insasse, das lese ich grade und ich muss sagen dass es schon sehr packend geschrieben ist, es passiert jedenfalls eine Menge ^^ Ein bisschen stören mich die vielen Ungereimtheiten, aber ich hoffe einfach, dass das am Ende noch aufgeklärt wird :)

    Ich wünsch dir einen wunderschönen Oktober mit vielen Lesestunden <3

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,
      Corinne Hofmanns Geschichte ist sehr interessant und als ich einmal begonnen habe, wollte ich auch wissen, wie es weiterging bzw. was zuvor geschah und so entwickelte das Ganze ein Eigenleben :D
      "Brennen muss Salem" hat mich überrascht, weil es eine tolle Vampirgeschichte ist und ich diese eigentlich sonst nicht so gerne mag - von Bella und Edward abgesehen, wobei mir hier die Bände 3 und 4 dann fast zu viel wurden.

      Bei "Der Insasse" wird am Ende alles aufgeklärt, aber ich tappte auch lange im Dunkeln :)

      Ich wünsche Dir auch einen tollen Oktober mit vielen Highlights.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
    2. Ich bin jetzt durch mit "Der Insasse" und ja, es hat sich zum Glück aufgeklärt - zumindest das was mich echt gestört hat am Anfang. Ich fands aber auch immens voll gepackt und vieles zu oberflächlich "einfach" ... aber das ist auch das was Fitzek einfach schreibt und in dem Genre oft anzutreffen ist.
      Ich fands schon gut, aber so ganz trifft es einfach nicht meinen Geschmack :)

      Löschen
    3. Da gebe ich Dir Recht. Mir war es auch etwas zu konstruiert. Aber trotzdem hatte es auch eine Sogwirkung auf mich.

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).