"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Sonntag, 28. Juni 2020

[Buchrezension] "Das dänische Mädchen" von David Ebershoff



- Goldmann Verlag
- 2000 erschienen
- 380 Seiten
- übersetzt von Werner Schmitz

Inhalt/Klappentext
Kopenhagen 1925. Der dänische Landschaftsmaler Einar Wegener führt mit seiner Frau Greta, ebenfalls eine Malerin, ein bewegtes Künstlerleben und eine glückliche Ehe. Bis Greta ihren Mann bittet, in Frauenkleidern für sie Modell zu stehen: Einar verwandelt sich in „Lili“, und schon bald ist seine Rolle als Frau mehr als nur ein Spiel. Schließlich steht Greta vor der Frage, was man tut, wenn der Mensch, den man liebt, plötzlich ein ganz anderer ist.

Meinung
Dieser Roman basiert auf Tagebucheinträgen und Berichten über Lili Elbe. Sie war eine der ersten Transfrauen, die sich einer bzw. mehreren geschlechtsangleichenden Operation(en) unterzog.

Das Buch spielt ca. 1925 bis 1931 in Dresden, Kopenhagen und Paris. Somit ist es sehr realitätsnah. Auch Lilis Seelenleben empfand ich als authentisch und real dargestellt.

Der Autor bedient sich einer bildhaften Sprachgewalt, die mich schnell in ihren Bann zog. Mir hat dieser Schreibstil gut gefallen. Es ist, als wäre ich als Leser unmittelbar dabei gewesen.

Das Thema an sich finde ich ebenfalls sehr interesant und ich möchte gerne mehr über Lili Elbe, aber auch ganz allgemein im LGBTQ+-Spektrum lesen.

Lili Elbe war für damalige Verhältnisse sehr mutig. Sie kämpfte für ihre Rechte. Außerdem sind die ersten Versuche dieser Art von Operationen wichtig für heutige Transmenschen.

Bewertung
♥♥♥♥

**unbezahlte Werbung**

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).