"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Freitag, 3. Juli 2020

[Neuzugänge] Juni 2020

Hey Ihr Lieben,

heute stelle ich Euch meine Neuzugänge aus Juni vor. Es sind ein paar eBooks dabei, die ich alle bereits gelesen habe. Sie sind dann im Lesemonat noch einmal ausführlicher zu finden.

Insgesamt sind zehn Bücher bei mir eingezogen, von denen ich acht Bücher direkt weggelesen habe. Das ist ein sehr guter Schnitt!

Drei Bücher sind als Printversion eingezogen:


John Strelecky: Das Café am Rande der Welt
Angie Thomas: The hate u give

Diese beiden Bücher sind für Leserunden bei mir eingezogen. Beide finden bei WOERTERMÄDCHEN auf Instagram statt. Sie hat den Hashtag #zeilendiebleiben ins Leben gerufen. Bei Interesse einfach mal bei ihr vorbeischauen!

Anne Freytag: Das Gegenteil von Hasen

Natürlich durfte auch die neue Anne Freytag einziehen. Allerdings habe ich es mir als Belohnung gekauft und darf es erst lesen, wenn die 100-Bücher-SuB-Marke erreicht ist. Ich musste es aber jetzt schon haben, weil ich unbedingt so eine signierte Ausgabe ergattern wollte. Die Möglichkeit hat man ja nicht alle Tage, deshalb durfte das Buch jetzt schon mit.

Im Laufe des Monats habe ich mir immer wieder eBooks aus der Onleihe geliehen:

Beate Felten-Leidel: Von wegen Mimose

Ich interessiere mich schon länger für das Thema der Hochsensibilität und habe endlich ein paar Bücher darüber gelesen. *Zu meiner Rezension*


Elaine N. Aron: Sind Sie hochsensibel?

Dieses Sachbuch gilt als eines der Standardwerke zu diesem Thema. *Meine Rezension*


Ulrike Hensel: Hochsensibilität verstehen und wertschätzen

Dies war das erste Buch, das ich von den Neuzugängen gelesen habe. *Meine Rezension*


James Baldwin: Nach der Flut das Feuer

Rassismus ist eine wichtige Thematik, mit der ich mich literarisch mehr beschäftigen möchte. Deshalb nutzte ich die Aktion vom dtv-Verlag und lud mir das eBook herunter. Leider war die Umsetzung nicht ganz meins.




Chevy Stevens: Still missing - Kein Entkommen
Chevy Stevens: Never knowing - Endlose Angst

Für eine Jahreschallenge war ich auf der Suche nach Büchern, die in Kanada spielen. Unweigerlich stieß ich dabei auf die Autorin Chevy Stevens. Gleich zwei ihrer Bücher habe ich mir geliehen und direkt weggelesen. Leider mochte ich die für mich flachen Spannungsbögen nicht so gerne.


Mit Laura Johnston: Zwischen uns nur der Himmel zog dann ein für mich sehr ungewöhnliches Buch ein. Ich mag Geschichten à la "Good Girl - Bad Boy" nicht wirklich. Für eine Challenge bin ich über meinen Leseschatten gesprungen und habe es geliehen - und sogar gelesen. Zum Glück war der Bad Boy hier auch nicht ganz so schlimm. Die Protagonistin ging mir da schon eher manchmal auf die Nerven. Und es war mir persönlich zu viel Drama. Als wolle die Autorin noch eins draufsetzen am Ende...

Eure Melli

**unbezahlte Werbung**

2 Kommentare:

  1. Hallo Melli, :)
    das neue Buch von Anne Freytag möchte ich auch noch gerne haben und lesen. :) Wieso darfst du es denn erst lesen, wenn dein SuB bei 100 Büchern ist? :D Als Motivation zum SuB-Abbau vielleicht?
    Schade, dass dich Zwischen uns nur der Himmel nicht so ganz überzeugen konnte, nachdem du dich überwinden musstest.
    Buchschatten, süße Formulierung.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marina,

      vielen Dank :)

      Ja genau. Eigentlich war der Plan, es erst zu kaufen, wenn ich nur noch 100 Bücher auf dem SuB habe - als Belohnung. Aber als ich es nun signiert bekommen konnte, wollte ich es natürlich schon gerne haben. Ich werde es aber trotzdem erst lesen, wenn ich bei 100 ungelesenen Büchern angekommen bin. Aktuell sind es 107 :) Ist also machbar. Aber klar reizt es mich schon. :D Es ist für mich daher ein guter Anreiz.

      Ja, ich fand es auch ein bisschen schade, dass mir "Zwischen uns nur der Himmel" nicht ganz so gut gefallen hat. Aber es war doch besser als gedacht ^^

      Liebe Grüße Melli

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).