"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Freitag, 16. August 2019

[Buchrezension] "Der Kruzifix-Killer" von Chris Carter


- Axel Springer Verlag
- 2009 erschienen
- 352 Seiten
- übersetzt von Maja Rößner

Die Reihe
Der Kruzifix-Killer
Der Vollstrecker
Der Knochenbrecher
Totenkünstler
Der Totschläger
Die stille Bestie
I am Death - Der Totmacher
Death Call
Blutrausch
Jagd auf die Bestie

Inhalt
In Los Angeles wird die Leiche einer zu Tode gequälten Frau gefunden. Am Tatort gibt es keinerlei Spuren, außer ein in den Nacken geritztes Kreuz - das Zeichen eines Serienmörders. Detective Robert Hunter beginnt mit seinem neuen Partner Garcia die Jagd nach dem Mörder...

Meinung
Robert Hunter ist Detective und bekommt es nach dem Tod seines Partners mit einem neuen Partner - Garcia - zu tun. In diesem ersten Band der Reihe nennt er ihn die ganze Zeit "Grünschnabel". Dies fand ich eher lustig als unsympathisch. Beide wachsen langsam als Team zusammen. Sie arbeiten in einer Abteilung der Mordkommission, die sich mit besonders schweren bzw. grausamen Mordverbrechen beschäftigt. Dies sollte man als Leser wissen, um sich auf diese Buchreihe einlassen zu können. Sie ist nur für starke Nerven geeignet, da die Morde brutal und blutig sind.
 
Der neue Fall, den Hunter und Garcia auf den Tisch bekommen, ist zugleich ein alter Fall für Hunter, da sich die Mordserie von damals fortsetzt. Der Fall ist spannend und undurchsichtig. Ich mochte die auftretenden unterschiedlichen Perspektiven. Die Ermittlungsarbeit wird nicht so ausführlich beschrieben wie in Kriminalromanen, was typisch für das Genre Thriller ist. Trotzdem basieren darauf natürlich die Handlungen der Protagonisten/Polizeibeamten.
 
Zum Ende hin wurde das Buch für mich zum Pageturner. Als noch ca. 100 Seiten übrig waren, fragte ich mich, wie der Autor alle losen Fäden noch verknüpfen will. Ich empfand die Auflösung als überraschend und gelungen, ohne die Geschichte zu abrupt enden zu lassen. Trotzdem ging es mir zum Schluss etwas zu schnell.
 
In sich ist dieser Reihenauftakt abgeschlossen. Trotzdem ist es meiner Meinung nach wichtig, bei Fortsetzung der Buchserie die Reihenfolge einzuhalten, zum einen um die Charakterentwicklung nachvollziehen zu können, zum anderen wegen Bezügen zu früheren Fällen. Ich habe zum Beispiel gehört, dass Band 10 zeitlich unmittelbar an Band 9 anschließt.
 
Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen. Aktuell habe ich bereits den zweiten Band gelesen und fand ihn noch besser als den ersten.

Bewertung
♥♥♥♥


**unbezahlte Werbung**

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).