"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Dienstag, 17. September 2019

[Hörbuchrezension] "Final Cut" von Veit Etzold (inkl. Kurzmeinung zu "Seelenangst", "Todeswächter" und "Der Totenzeichner")


- Lübbe Audio Verlag
- 2012 erschienen
- ca. 449 min. (gekürzt; es gibt auch eine ungekürzte Version)

Die Reihe "Clara Vidalis"
Final Cut
Seelenangst (Kurzmeinung am Ende dieser Rezension)
Todeswächter (Kurzmeinung am Ende dieser Rezension)
Der Totenzeichner (Kurzmeinung am Ende dieser Rezension)
Tränenbringer
Schmerzmacher

Inhalt
Ein Serienkiller treibt in Berlin sein Unwesen. Er nennt sich der Namenlose und führt die Ermittler rund um Clara Vidalis an der Nase herum. Nur ganz allmählich begreift sie, dass er sein grausames Spiel vor allem mit ihr persönlich spielen will...

Meinung
Zuerst möchte ich die Sprecherin hervorheben. Franziska Pigulla konnte mich sofort mit ihrer Stimme in den Bann ziehen. Sie hat mir so gut gefallen, dass ich mir anschließend gleich das nächste Hörbuch herausgesucht habe, das von ihr gesprochen wird.
 
Die Geschichte ist sehr spannend und es gibt verschiedene Perspektiven. Manches fand ich langatmig und ich fragte mich, wo diese Abschnitte hinführen sollen. Das sind die Teile, in denen es um eine Castingshow geht. Auch wenn dies einen indirekten Bezug zum Ende hat, fand ich diese Abschnitte überflüssig, weil sie der Handlung jedes mal ihren Esprit genommen haben.
 
Ansonsten ist die Geschichte brutal und nur für starke Nerven geeignet, da es ganz schön "zur Sache geht", was den Fall und die Vorgehensweise des Täters anbelangt.
 
Ich mochte das Ende, auch wenn mich die Auflösung nicht ganz überzeugt hat und ich den Serienkiller nicht nachvollziehen konnte. Letzteres ist allerdings auch etwas beruhigend :-).

Bewertung
♥♥♥♥

Kurzmeinung zu "Seelenangst", "Todeswächter" und "Der Totenzeichner"

Ich habe inzwischen auch Band 2, 3 und 4 als Hörbuch gehört. Leider wechselt die Sprecherin der Reihe nach "Final Cut", was mich sehr enttäuscht hat. Aber auch Nicole Engeln macht ihren Job sehr gut. Ich musste mich allerdings erst an sie gewöhnen. "Seelenangst" konnte mich leider vom Thema her (Teufelsaustreibung) nicht überzeugen, deshalb vergab ich hierfür nur ♥♥. Mir war das Ganze zu abgedreht.
 
"Todeswächter" und "Der Totenzeichner" dagegen haben mich komplett mitgerissen und es gab ♥♥♥♥♥. Sowohl Story als auch Protagonisten und Lösung des Falles haben mich überzeugt.

Ich muss allerdings gestehen, dass mir Clara Vidalis als Hauptfigur noch immer ziemlich ferngeblieben ist. Ich bin gespannt, ob sich das noch ändert. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen.

**unbezahlte Werbung**

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).