"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Dienstag, 24. September 2019

[Buchrezension] "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker


- Piper Verlag
- 2013 erschienen
- übersetzt von Carina von Enzenberg
- 725 Seiten

Inhalt
Auf dem Grundstück des Schriftstellers Harry Quebert wird eine Leiche gefunden. Dabei liegt sein Originalmanuskript, was ihn verdächtig macht. Sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman nimmt auf eigene Faust die Ermittlungen auf...

Meinung
Das Buch erlebte nach meiner Empfindung bei Erscheinen den ersten und vor einigen Wochen einen zweiten Hype und gefühlt jeder schien es gerade zu lesen. Ich habe es dann auch endlich zur Hand genommen und gelesen.
 
Zunächst möchte ich auf kleinere negative Aspekte eingehen. Die Charaktere haben Eigenschaften/Meinungen an sich, die ich nicht immer gutheißen konnte bzw. die mich teilweise genervt haben. Hierzu gehören zum Beispiel Nolas ständiges Betteln, als hübsch bezeichnet zu werden sowie die Versuche Marcus' Mutter, ihn zu verkuppeln bzw. davon zu reden, dass er doch endlich eine Frau bräuchte. Ferner treten in dem Buch die Themen Rassismus und Homophobie auf. Auch wenn dies nur Einzelmeinungen sind, hat mich diese Intoleranz gestört.
 
Teilweise verliert sich die Handlung in Wiederholungen und Abschweifungen. Das hat meinen Lesefluss erheblich beeinflusst und ins Stocken gebracht.
 
Schließlich überwiegt aber die Spannung. Ich fragte mich die ganze Zeit, was damals passiert ist. Somit las ich über die langatmigen Stellen hinweg und freute mich auf die Passagen, in denen die Handlung vorangetrieben wurde. Der Schreibstil ist so aufgebaut, dass der Spannungsbogen steigt und steigt. Das hat der Autor meiner Meinung nach richtig gut gemacht.
 
Das Ende war für mich persönlich völlig überraschend und die Wendungen auf dem Weg dorthin überzeugten mich zum großen Teil. Eine Enthüllung allerdings in Bezug auf Nolas "Krankheit" fand ich doch etwas weit hergeholt und nicht ganz schlüssig. Dies und die Wiederholungen/ Abschweifungen sind in meinen Augen die beiden größeren Kritikpunkte an dem Buch.
 
Das Lesen dieses Buches gestaltete sich wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich schwankte stark bei den einzelnen Szenen zwischen sämtlichen meiner Bewertungsmöglichkeiten. Letztendlich haben aber die positiven Aspekte überwogen und mich konnten vor allem das Ende und die Auflösung überzeugen.
 
Bewertung
♥♥♥♥♥

**unbezahlte Werbung**

Kommentare:

  1. Hallo Melli,

    deine Rezension hilft mir nicht wirklich weiter :D
    Ich überlege schon ewig ob ich mich an das Buch wagen soll oder nicht. Bei deinen ersten Worten war ich erleichtert, weil ich dachte, dass ich das Buch jetzt guten Gewissens aus meinem Kopf streichen kann. Dann hast du mich doch wieder neugierig gemacht.
    Bin also jetzt so weit wie vorher, bedanke mich aber trotzdem für deine aufschlussreiche Rezension ♥
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,
      hahaha :D
      Ich glaube, da hilft nur, dass Du Dir eine eigene Meinung bildest. Das Ende hat mich bis auf ein paar Kleinigkeiten echt überzeugt, weil es so viele Passagen vorher "wiedergutgemacht" hat.
      Falls Du ihm eine Chance gibst, hoffe ich, dass es Dir gefällt.
      Gern geschehen :)
      Liebe Grüße Melli

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).