"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Donnerstag, 3. September 2020

[Lesemonat] August 2020

Hey Ihr Lieben, 
 
meinen völlig verrückten Lesemonat August möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. So viel wie in diesem Monat habe ich noch nie gelesen. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen habe ich einige eBooks gelesen und die lassen sich bei mir immer weglesen wie nichts.
 
Und dann gilt bei mir: Corona + Hitze + Urlaub = jede Menge Lesezeit :D 
 
Für mich war es ein besonderer Lesemonat. Ich habe endlich - nach drei Jahren - mal wieder etwas auf Englisch gelesen und ich konnte sogar die Challenge "Wer wird Buch-Illionär?" beenden. Ich hätte nie gedacht, dass das schon im August der Fall sein würde!
 
Und: Ich habe sozusagen eine literarische Weltreise gemacht, bei der es viel Schnee gab :D Es hat immerhin in mindestens sechs der Bücher geschneit :D Gereist bin ich u. a. von Ohio über Paris, durch Kanada, Island, New York, Russland bis hin zu St. Kitts in der Karibik!
 
Einige Rezensionen sind schon getippt und im Überblick zu finden und verlinkt. Die anderen werden folgen. Ich hänge bekanntlich hinterher, diesmal allerdings liegt es daran, dass ich so viel gelesen habe :D Aber seht selbst:

Im Überblick:
 

 


Die Zahlen der Toten - Linda Castillo (432 Seiten) 5/5 *Rezension*
Schweig wie ein Grab - Tessa Korber (256 Seiten) 3/5
Kinder des Wassers - Sabine Alt (192 Seiten) 3/5
Die Katzen von Montmartre - Tessa Korber (256 Seiten) 4/5
Oh (weia) Kanada - Katerina Jacob (224 Seiten) 5/5 *Rezension*
Das letzte Ritual - Yrsa Sigurdardóttir (384 Seiten) 4/5  *Rezension*
[Hörbuch] Das gefrorene Licht - Yrsa Sigurdardóttir 4/5
Flugangst 7 A - Sebastian Fitzek (380 Seiten) 4/5
Das glühende Grab - Yrsa Sigurdardóttir (368 Seiten) 4/5
Stich ins Herz - J. D. Robb (512 Seiten) 5/5
Couchsurfing in Russland: Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde - Stephan Orth (256 Seiten) 5/5 Rezension folgt
[Hörbuch] Deiner Seele Grab - Inge Löhnig 5/5 Rezension folgt
Ewig Dein - Daniel Glattauer (224 Seiten) 3/5 Rezension folgt
[Hörbuch] Honigmann - Elisabeth Karamat 4/5 Rezension folgt
Zuckerwatte mit Chili - Jana Voosen (185 Seiten) 5/5 Rezension folgt
An elderly lady is up to no good - Helene Tursten (184 Seiten) 5/5 Englisch
Wie ich Dich sehe - Eric Lindstrom (352 Seiten) 4/5 
Sturmblüte - Pamela Ball (254 Seiten) 2/5
Stirb, Schätzchen, stirb - J. D. Robb (512 Seiten) 5/5
Vergiss die Toten nicht - Mary Higgins Clark (381 Seiten) 4/5 
Das Blut des Verräters - James Rollins und Rebecca Cantrell (602 Seiten) 3/5
Knochenjagd - Kathy Reichs (381 Seiten) 4/5

Statistik 
19 Bücher mit 6.335 Seiten gelesen und 3 Hörbücher gehört 
Neuzugänge: 26 Bücher
SuB: 116 Bücher
+ 58 Re-Reads

Challenges 2020
Wer wird Buch-Illionär?: 100/100 Bücher ~ beendet!
20 für 2020: 14/20 Bücher
Die Rache des SuB: 3/9 (August) + 3 offen (Februar) + 6 offen (Mai) + 14 offen (Juni) + 13 offen (Juli)


Im Einzelnen:




Die Zahlen der Toten - Linda Castillo (432 Seiten) 5/5 Rezension 
 
Endlich habe ich diese Reihe begonnen! Bereits seit dieser erste Band erschienen ist, hat er direkt mein Interesse geweckt. Ich habe gerne mit Kate Burkholder ermittelt und freue mich darauf, weitere Fälle mit ihr zu lösen. 
 

 
Schweig wie ein Grab - Tessa Korber (256 Seiten) 3/5
 
Dies war für mich ein Bestatterkrimi für zwischendurch. Es war für mich leichte, unterhaltsame Lektüre. Es gab einige originelle Ideen bzw. Anekdoten der Protagonisten. Im Großen und Ganzen war es für mich ein solider Kriminalroman. 
 

 
 
Kinder des Wassers - Sabine Alt (192 Seiten) 3/5
 
Die Zeiten von damals und heute waren hier für mich etwas verwirrend. Mir fehlte insgesamt etwas die Spannung und Überraschung. Allerdings gibt es einen poetischen Schreibstil und ein paar französische Wendungen, was mich immer freut, da diese Sprache bei mir leider etwas eingerostet ist. 
 

 
 
Die Katzen von Montmartre - Tessa Korber (256 Seiten) 4/5 

Ich mochte es sehr, mit den Katzen von Montmartre zu "ermitteln", wobei der Fall an sich etwas im Hintergrund steht. Das hat mich aber nicht weiter gestört.
 
 

 
Oh (weia) Kanada - Katerina Jacob (224 Seiten) 5/5 Rezension 
 
Wenn ich ein Monatshighlight bestimmen müsste, dann wäre es wohl dieses. Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt und viel gelacht beim Lesen. 
 
 
 
Das letzte Ritual - Yrsa Sigurdardóttir (384 Seiten) 4/5  Rezension 
 
Eine weitere Reihe habe ich hiermit begonnen. Den Fall und die Ermittlungen fand ich spannend. Leider war mir das Privatleben von Dóra etwas zu sehr im Vordergrund. Trotzdem habe ich die Reihe direkt weitergelesen bzw. -gehört. 
 
 

 
[Hörbuch] Das gefrorene Licht - Yrsa Sigurdardóttir 4/5
 
Dieser Fall war für mich auch wieder spannend. Und ich liebe dieses Cover!
 
 

 
Flugangst 7 A - Sebastian Fitzek (380 Seiten) 4/5
 
Fitzek hat es geschafft, ein ernstes Thema spannend zu verpacken. Es gibt Ort- und Zeitsprünge, mit denen ich gut klarkam. Für mich war es eine unterhaltsame Lektüre und durch die kurzen Kapitel hatte ich es auch recht schnell beendet. Allerdings gibt es auch ein paar Gewaltszenen, die man abkönnen sollte. 
 
 

 
Das glühende Grab - Yrsa Sigurdardóttir (368 Seiten) 4/5
 
Mit diesem dritten Band der Reihe ging es dann weiter. Es war für mich ein interessanter Fall mit überraschenden Wendungen. Allerdings hätte ich mir mehr Hintergrundinformationen zum Vulkanausbruch gewünscht. 
 

 
 
Stich ins Herz - J. D. Robb (512 Seiten) 5/5
 
Zu dieser Reihe muss ich wohl nicht mehr viel sagen. Es war wieder ein toller, spannender Fall, bei dem es diesmal um Genmanipulationen ging. Auch nach ca. 20 Bänden bekomme ich von dieser Reihe einfach nicht genug und bin froh, dass noch einmal so viele Reihenteile vor mir liegen :)
 

 
 
Couchsurfing in Russland: Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde - Stephan Orth (256 Seiten) 5/5 Rezension folgt
 
Mit etwas völlig anderem ging es dann weiter. Ich selbst habe Couchsurfing noch nicht ausprobiert und ich glaube, das wäre auch nicht unbedingt was für mich. Trotzdem fand ich das Buch richtig interessant. Die Begegnungen des Autors in Russland sind spannend. Mich hat vor allem gefreut, dass er in verschiedenen Gebieten des Landes unterwegs ist und man somit noch mehr Eindrücke erhält. 
 

 
 
[Hörbuch] Deiner Seele Grab - Inge Löhnig 5/5 Rezension folgt
 
Vor dem Hören wusste ich nicht, dass es sich um den sechsten Teil einer Reihe handelt. Mich hat das hier nicht gestört. Es war spannend bis zum Schluss und der Sprecher hat einen richtig guten Job gemacht! Ich habe mir die Reihe vorgemerkt und möchte gerne noch mehr Teile lesen oder wieder als Hörbuch hören. 
 
 

 
Ewig Dein - Daniel Glattauer (224 Seiten) 3/5 Rezension folgt
 
Leider hat der Autor für mich etwas zu wenig Spannung mit eingebracht. Die Geschichte hätte mit dem Grundthema Stalking meiner Meinung nach deutlich mehr Potenzial gehabt. 
 

 
 
[Hörbuch] Honigmann - Elisabeth Karamat 4/5 Rezension folgt
 
Die Autorin ist von Österreich nach St. Kitts, einer Karibikinsel, ausgewandert. Ich mochte das Hörbuch sehr gerne.
 

 
 
Zuckerwatte mit Chili - Jana Voosen (185 Seiten) 5/5 Rezension folgt
 
Ein paar Impressionen aus diesem Buch gibt es schon im *Beitrag zum Mädelsabend*.  Ich habe das Buch ziemlich gefeiert. Es enthält kurze Geschichten, hinter denen so tolle Ideen stecken! 

 

 
 
An elderly lady is up to no good - Helene Tursten (184 Seiten) 5/5 Englisch
 
Nach mehr als drei Jahren habe ich endlich wieder zu einem englischen Buch gegriffen - und dabei genau das richtige gefunden! Es enthält kurze Geschichten rund um die 88-Jährige Maud. Sagen wir mal so: Sie gestaltet sich ihr Leben so angenehm wie möglich und immer, wenn ihr jemand Schlechtes will oder jemandem, den sie mag, räumt sie ihn ... aus dem Weg :D Der schwarze Humor dabei war genau meins und es konnte mich gut unterhalten. Ich konnte Maud einfach nicht böse sein ;-)

Das Buch wird als Teil der Reihe rund um Irene Huss angepriesen. Allerdings taucht diese erst am Ende auf. Das Buch ist bislang nicht auf Deutsch erschienen.
 
 

 
Wie ich Dich sehe - Eric Lindstrom (352 Seiten) 4/5 
 
Parker ist 16 Jahre alt und blind. Sie besucht eine "normale" Highschool. Sie hat beide Elternteile verloren und somit zieht die Familie ihrer Mutter zu ihr, damit sie sich nicht neu einfinden muss. Sie ist u. a. Läuferin. Mir hat vor allem der Schreibstil gefallen, der von Parkers Humor und Sarkasmus geprägt ist. Es gibt für mich viele Stellen, die zum Nachdenken anregen. Auch die Nebencharaktere waren hier für mich etwas Besonderes. 
 
 

 
 
Sturmblüte - Pamela Ball (254 Seiten) 2/5
 
Leider gab es hier für mich zu viele ungeklärte Begriffe, die mit Hawaii zusammenhängen. An jedem Kapitelende gibt es Hintergrundinformationen zur Geschichte Hawaiis. Das war mir für einen Roman zu viel. Wenn ich mich dafür interessiere, lese ich lieber ein Sachbuch als in einem Roman permanent quasi bei der Geschichte unterbrochen zu werden. Teilweise hat mir da auch der Zusammenhang gefehlt. Trotz weniger Seiten war dieses Buch für mich langatmig. Außerdem hatte ich mit dem schwierigen Schreibstil zu kämpfen. 
 

 
 
Stirb, Schätzchen, stirb - J. D. Robb (512 Seiten) 5/5
 
Noch einen Band dieser Reihe konnte ich im August lesen. Und ich lag endlich mal mit meiner Vermutung der Auflösung richtig :D Über 20 Bände - es ist einfach Liebe ♥
 

 
 
Vergiss die Toten nicht - Mary Higgins Clark (381 Seiten) 4/5 
 
Von der Autorin habe ich schon einige Bücher gelesen und bisher haben mich nur wenige enttäuscht. Auch dieses war spannend und ich habe es gerne gelesen. 
 

 
 
Das Blut des Verräters - James Rollins und Rebecca Cantrell (602 Seiten) 3/5

Diesen zweiten Band der Trilogie mochte ich leider nicht mehr so sehr wie den ersten Band, obwohl er vergleichsweise ähnliche Spannung erzeugt. Aber ich finde es schade, dass beide Klappentexte von realen Dingen sprechen und nirgendwo erwähnt wird, dass es sich um Fantasy handelt. Stattdessen steht sogar Thriller auf dem Cover und das ist meines Erachtens falsch. Ich empfehle die Reihe Fantasy-Liebhabern, wobei es eher Urban Fantasy ist.
 

 
 
Knochenjagd - Kathy Reichs (381 Seiten) 4/5
 
Dies ist bereits der 15. Band der Reihe, die ich sehr mag. Der Fall hier hat mir etwas mehr abverlangt als die vorigen, weil es um tote Neugeborene ging. Dafür habe ich so gar kein Verständnis. Allerdings hat die Autorin es geschafft, das einzige mögliche Szenario zu entwerfen, mit dem sie mich überzeugen konnte. Ich freue mich schon auf die folgenden Bände.
 
Das war er also, mein total verrückter Lesemonat August. Das wird so schnell wohl nicht wieder passieren :D
 
Eure Melli 
 
**unbezahlte Werbung**

Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Wow, das war mal wirklich richtig viel! Über 6000 Seiten komme ich auch nur äußerst selten :D
    Die meisten haben dir zum Glück auch gut gefallen, das freut mich!

    Ich kenne davon nur "Das letzte Ritual", das hatte ich auch mit 4 Sternen bewertet - kann mich aber ehrlich gesagt gar nicht mehr so gut daran erinnern.

    In "Flugangst" von Fitzek hatte ich reingelesen, aber da kamen anfangs schon einige mir unglaubwürdige Szenen vor, deshalb hatte ich da gar keine Lust mehr zum weiterlesen ^^

    Die anderen kenne ich nur teilweise vom sehen - aber "Die Zahlen der Toten" hab ich auf meiner Wunschliste. Aber das wird noch warten müssen, da ich grade noch zu viele andere Reihen habe, die ich dieses Jahr noch lesen möchte :)

    Ich wünsch dir einen wunderschönen September!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      oh ja, ich hatte bisher nur einmal über 5.000 Seiten, über 6.000 waren es jetzt zum ersten Mal.

      "Das letzte Ritual" fand ich sehr gut, habe ja direkt die Reihe weitergelesen. Mal sehen, wann ich sie auf den neuesten Stand lese.

      "Flugangst 7A" war tatsächlich an manchen Stellen etwas weit hergeholt. Andere Bücher von ihm fand ich besser.

      "Die Zahlen der Toten" fand ich richtig gut. Ich hoffe, dass ich bald den nächsten Band lesen kann.

      Und die Reihen insgesamt sind bei mir auch eine unendliche Geschichte :D

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  2. Hallo Melli, :)
    Urlaube sind dieses Jahr definitiv anders, aber sich dann ganz dem Lesen zu widmen, ist so toll. Das habe ich in meinem Urlaub auch gemacht. :) Und wenn man die Orte betrachtet, die du besucht hast, hast du so ja auch einiges bereist. ;) :)

    Wow, krass, 19 Bücher. :O So viele hatte ich, glaube ich, noch nie. :D Ich erreiche ja sogar selten die 10. :D

    Von den Büchern interessiert mich Wie ich dich sehe sehr. Das habe ich auch schon mal gesehen und es klingt wirklich gut. :)

    Ich wünsche dir einen schönen September! :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marina,

      ja genau, ich war ganz schön unterwegs - literarisch :D

      Ich habe noch nie so viele Seiten gelesen. Das war schon ein verrückter Monat!

      "Wie ich Dich sehe" fand ich wirklich gut.

      Ich wünsche Dir auch einen tollen Lese-September!

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  3. Hallo Melli,

    das war ja wirklich ein überragender Lesemonat. Echt klasse.

    Nochmal Glückwunsch zum Bestehen der Buchillionär-Challenge. Du bist mein Vorbild. Wenn ich sie noch komplett schaffen will, muss ich mich wirklich wirklich ranhalten. Aber vielleicht klappt es... mal sehen.

    Es freut mich sehr, dass dir Linda Castillo so gut gefallen hat. Meiner Meinung nach wird die Reihe von Buch zu Buch besser, wobei ich den aktuellen Teil noch nicht gelesen habe.

    Auf deine Rezension zu "Couchsurfing in Russland" bin ich sehr gespannt. Mich konnte das Buch ja leider nicht so hundertprozentig überzeugen.

    "Ewig dein" habe ich mal als Hörbuch gehört. Hat mich leider enttäuscht.

    Welche Challenge gehst du als nächstes an?

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,

      ja hihi, es war wirklich verrückt.

      Vielen Dank ♥ Wie Du weißt, drücke ich Dir die Daumen, dass Du die Challenge auch schaffst.

      Linda Castillo möchte ich unbedingt bald weiterlesen. Ich habe mir den nächsten Band schon mal auf die Merkliste gesetzt. Erstmal muss ich aber meine Vormerkungen aus der Onleihe lesen :D

      "Couchsurfing in Russland" fand ich sehr gut. Ich hoffe, dass ich bald dazu komme, die ausstehenden Rezensionen online zu bringen.

      "Ewig Dein" fand ich auch nicht sooo toll. Da wäre Potenzial für mehr Spannung da gewesen in meinen Augen.

      Zunächst werde ich mich meinen ausstehenen Jahreszielen widmen. Dafür möchte ich noch re-readen, auf Englisch lesen und Reihen beenden. Sobald ich hiermit ein Stückchen weiter bin (denn damit hängen die Vormerkungen in der Onleihe zusammen), werde ich mich meinen 20für2020 widmen. Hier sind noch sechs Bücher offen.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  4. Hallo liebe Melli

    Ich ziehe den Hut vor diesem unglaublichen, spannenden und schneereichen Lesemonat. Genau auf den Schnee bin ich übrigens sehr neidisch. Seit April (das ist bei mir oft direkt nach Ostern so) freue ich mich auf Weihnachten und den Winter und tue mich schwer und schwerer, den kitschig-weihnachtlich-buchigen oder auch den spannend-blutig-winterlich-buchigen Verlockungen zu widerstehen. Aber der SuB soll bis Ende Jahr ja noch in den zweistelligen Bereich und ja....

    Über "Stirb, Schätzchen, stirbt", haben wir uns ja bereits ausgetauscht und "Zuckerwatte mit Chili", sowie "Das letzte Ritual" und "Das glühende Grab" würde ich mir am liebsten sofort von dir klauen ;-)

    Ich wünsche dir einen genau so spannenden, vielseitigen und erfolgreichen Lesemonat September und noch ein wenig mehr Erfolg beim SuB-Abbau ;-)

    Alles Liebe
    Livia

    https://samtpfotenmitkrallen.blogspot.com/2020/09/lese-statistik-august-2020.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Livia,

      haha xD Der Schnee war totaler Zufall. Ich persönlich mag alle Jahreszeiten. Und ich lese tatsächlich sehr selten weihnachtliche Bücher. Und horror- und thrillerlastig ist für mich das ganze Jahr :D

      Wir werden es gemeinsam schaffen, den SuB auf 99 zu bringen!

      Haha xD Ich hatte sie alle geliehen und kann sie empfehlen.

      Vielen Dank ♥ Ja, wenn ich nicht so viele Neuzugänge gehabt hätte, hätte auch der SuB-Abbau funktioniert :D

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
  5. Hallo Melli,

    wow, das klingt nach einem genialen August. :D Die Kombi aus Freizeit und Corona lädt zum Lesen ein.

    Und wow!!! 19 (!!!) Bücher. Du bist ja wahnsinnig (im positiven Sinn)!.

    Ich kenne "Das letzte Ritual" und habe es ähnlich bewertet. Und "Wie ich Dich sehe " habe ich erst dieses Jahr vom SuB befreit. Auch hier sind wir - was die Bewertung angeht - ähnlicher Meinungen. "Knochenjagd" mochte ich ebenfalls. Das ist schon eine Weile her.

    Und jetzt sehe ich es erst! Du hast die Buchillionär-Challenge beendet! Wow, wow, wow! Dann schaffst du deine anderen Challenges auch sicher noch.

    Liebe Grüße & weiterhin viel Lesespaß,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      haha, dankeschön ♥

      Ja, der August war total lesereich und dadurch konnte ich tatsächlich die Buchillionär-Challenge beenden.

      Die Reihe von Kathy Reichs möchte ich jetzt gerne auf den neuesten Stand lesen. Da bin ich schon fleißig dabei.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).