"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Dienstag, 22. September 2020

[Buchempfehlungen] #15 KLASSIKER

Hey Ihr Lieben,


heute möchte ich mich im Rahmen meines Genre-Specials mit KLASSIKERN beschäftigen.

Ich werde nicht jeden Autoren und jedes Buch verlinken, das würde den Rahmen sprengen. Aber wenn es Rezensionen zu den Büchern bzw. Beiträge von mir zu bestimmten Autoren gibt, sind sie jeweils verlinkt.

 
Allgemeines

Ab wann gilt ein Buch als Klassiker? Zunächst fallen einem hier wohl mit Schrecken Bücher ein, die zur Schullektüre zählen und Schüler eher quälen, als sie zu begeisterten Lesern zu machen. Ich bin jedoch durchaus der Meinung, dass hierunter nicht nur ganz alte, sondern auch neuere Werke zählen. 

Außerdem gibt es auch Klassiker im Kinder- und Jugendbereich oder zum Beispiel in der Horrorliteratur.

Für mich ist das alles eine Frage der Definition. Auf meinem Blog gibt es eher wenige Rezensionen zu typischen Klassikern. Das liegt entweder daran, dass ich sie noch nicht las oder aber weil mir zu Klassikern manchmal die richtigen Worte fehlen. In meinen *Leselisten* sind aber alle aufgeführt, die ich gelesen habe. 

In der Schule haben wir den einen oder anderen Klassiker gelesen. Die meisten Werke meiner Schullektüre findet Ihr *Hier*.
 
Autoren von Klassikern - eine Auswahl
Austen, Jane
Bradbury, Ray
Dickens, Charles
Dürrenmatt, Friedrich
Flaubert, Gustave
Goethe, Johann Wolfgang von
Golding, William 
Kafka, Franz
Levin, Ira
Lewis, Carroll
Lewis, C. S.
Lindgren, Astrid
Schiller, Friedrich
Shakespeare, William
Spyri, Johanna
Stoker, Bram
Tolkien, John Ronald Reuel
Twain, Mark
uvm.
  
Verlage dieses Genres - eine Auswahl
Anaconda Verlag
Diogenes Verlag
Hamburger Lesehefte Verlag
Reclam Verlag
Suhrkamp/Insel Verlag
uvm.

Bücher dieses Genres in meinem Regal - eine Auswahl





Buchempfehlungen
Auch bei Klassikern gilt: Lesen ist Geschmackssache! Was der eine mag, dem kann der nächste so gar nichts abgewinnen.


Klassiker, die ich mochte
Collodi, Carlo: Pinocchio ~ in meiner Freizeit gelesen
Die drei Fragezeichen ~ in meiner Freizeit gelesen
Eco, Umberto: Der Name der Rose ~ in meiner Freizeit gelesen
Flaubert, Gustave: Madame Bovary ~ Schullektüre (Referat darüber gehalten)
King, Stephen: Carrie  ~ in meiner Freizeit gelesen
King, Stephen: Es ~ in meiner Freizeit gelesen
King, Stephen: The Shining ~ in meiner Freizeit gelesen
Levin, Ira: Rosemarys Baby ~ in meiner Freizeit gelesen
Lindgren, Astrid: Die Kinder aus Bullerbü ~ in meiner Freizeit gelesen
Meyer, Stephenie - Biss zum Morgengrauen ~ in meiner Freizeit gelesen
Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues ~ Schullektüre
Rhue, Morton: Die Welle ~ in meiner Freizeit gelesen
Tolkien, John Ronald Reuel: Der Hobbit ~ in meiner Freizeit gelesen
Zafón, Carlos Ruiz: Der Schatten des Windes ~ in meiner Freizeit gelesen
Zusak, Markus: Die Bücherdiebin   ~ in meiner Freizeit gelesen
uvm. (schaut gerne in meine *Buchrezensionen*).

 
Klassiker, die ich weniger mochte
Bradbury, Ray: Fahrenheit 451 ~ in meiner Freizeit gelesen
Bronte, Emily: Sturmhöhe ~ in meiner Freizeit gelesen
Fontane, Theodor: Effi Briest ~ in meiner Freizeit gelesen
Kafka, Franz: Die Verwandlung ~ Schullektüre
 
Klassiker, die ich unbedingt noch lesen möchte 
Das sind eine ganze Menge, deshalb verweise ich mal auf die entsprechenden Bücherlisten (die ich mal wieder aktualisieren müsste...)
 



Könnt Ihr mir weitere Klassiker empfehlen? Dann ab damit in die Kommentare, ich würde mich freuen :)

Eure Melli ♥

**unbezahlte Werbung durch Verlinkung**

Kommentare:

  1. Hallo Melli,

    ein interessanter Beitrag.

    "Pinocchio" möchte ich dieses Jahr noch lesen. Bin schon gespannt darauf, und es macht schon einmal Lust, dass es zu den Gefallen-Klassikern zählt. Und "Im Westen nichts Neues " fand ich sehr lesenswert.

    Dafür mochte ich "Sturmhöhe" und Kafkas "Die Verwandlung" auch. Ich fand beide nicht so einfach zu lesen, aber jedes hat mich auf seine Art berührt. Gerade bei "Sturmhöhe" fand ich interessant, dass es keinen einzigen sympathischen Charakter gab. :D

    Durch "Effi Briest" habe ich mich dieses Jahr gequält. Was bin ich froh, dass es beendet ist. Das war überhaupt nicht meins.

    Liebe Grüße & weiterhin viele schöne, klassische Lesestunden,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      "Pinocchio" gehört zu meinen liebsten Klassikern. Ich werde das Buch bestimmt irgendwann noch einmal lesen. Ich kannte vorher eine Verfilmung und hätte nicht gedacht, dass das Buch so tiefgründig ist.

      "Die Verwandlung" habe ich in der Schule gelesen und wir wurden wochenlang damit gequält :D Ich konnte einfach mit der Story nicht so viel anfangen. Klar ist der Hintergrund Vater-Sohn-Konflikt traurig, der in Kafkas Büchern wohl immer wieder eine Rolle spielt, aber mit dieser Umsetzung kam ich so gar nicht klar :D

      Ich kann wirklich nicht mehr sagen, warum ich mich damals in den Sommerferien durch "Effi Briest" gequält habe. Es hätte so viele bessere Bücher gegeben :D

      Liebe Grüße und danke ♥
      Melli

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).