"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Mittwoch, 31. Juli 2019

[Buchrezension] "Emmas Story" von Mirjam Müntefering





- Bastei Lübbe Verlag
- 2006 erschienen
- 320 Seiten
- Originalsprache: Deutsch


Inhalt
Emma ist lesbisch und unglücklich in Frauke verliebt. Ablenkung verschafft sie sich durch ein ungewöhnliches Hobby: Sie besichtigt Wohnungen, obwohl sie gar nicht umziehen will. Schließlich antwortet sie auf eine Kontaktanzeige, was Ungeahntes nach sich zieht...


Meinung
Leider konnte mich dieses Buch nicht so richtig überzeugen. Das begann schon mit der Protagonistin. Emma ist in meinen Augen eingebildet und sehr von sich eingenommen. Sie wird nicht müde, zu betonen, wie "schön" sie sei. Ich fand sie sehr unsympathisch und konnte mit ihr überhaupt nicht warm werden. Eine der Aussagen hat mich wirklich schockiert. Ich denke, dass das folgende Zitat für sich spricht und ich es nicht weiter erörtern muss:

"[...] Ich wünschte, ich könnte sagen, dass wir etwas Besonderes gewesen wären. Schließlich gibt es immer mal wieder auch besondere Teenager. Ich mein, denk nur mal an Anne Frank.

[...]

Anne Frank war doch auch total normal. Sie kommt dir nur wie etwas Besonderes vor, weil sie in einem KZ gestorben ist und weil wir ihre Tagebücher in der Schule gelesen haben."
(Seite 138; Tolino)
Ich musste diese Stelle zweimal lesen, um mich zu vergewissern, mich nicht verlesen zu haben. Das kann die Autorin doch unmöglich ernst meinen?!

Auch die anderen Figuren waren eher oberflächlich dargestellt. Fast sämtliche Charaktere sind queer, was ich ein bisschen unrealistisch fand, das ist allerdings Ansichtssache. Es waren einfach ein paar Zufälle zu viel - auch bei der Handlung. Diese fand ich ein bisschen vorhersehbar, auch wenn es einige Überraschungen gab. 

Der Schreibstil der Autorin war für mich persönlich eher durchschnittlich. Am Anfang konnte ich mit Emmas Hobby wenig anfangen. Ich war damals froh, nur wenige Wohnungen besichtigen zu müssen, um eine passende zu finden. Es ist für mich befremdlich, dies aus Spaß zu tun. Die Kapitel beginnen mit entsprechenden Zeitungsannoncen und mit der Zeit mochte ich diesen Aspekt dann doch ganz gerne, weil es mal was komplett anderes ist und die Kreativität der Autorin zeigt.

Trotzdem konnte mich die Autorin mit diesem Werk nicht wirklich überzeugen. Dazu beigetragen hat vor allem die mir unsympathische Protagonistin.

Bewertung
♥♥♥

**unbezahlte Werbung**

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).