"Books are uniquely portable magic." (Bücher sind einzigartige tragbare Magie.)
~Stephen King~

Freitag, 7. August 2020

[Buchrezension] "The hate u give" von Angie Thomas


  • cbt Verlag
  • 2017 erschienen
  • 496 Seiten
  • übersetzt von Henriette Zeltner

Inhalt

Starr ist Zeugin, wie ihr Freund Khalil von einem Polizisten erschossen wird, weil er schwarz ist. Sie muss sich nun entscheiden, ob sie ihre Stimme erheben soll.

Meinung 

Diesem Jugendroman liegt ein wichtiges und aktuelles Thema zugrunde: Rassismus. 

Starr ist ein starker Charakter, der im Laufe des Buches eine große Entwicklung durchmacht. Insgesamt sind die Figuren tiefgründig ausgearbeitet.

Ich fand es erschreckend, wie viel Rassismus in kleinsten Dingen und Gesten liegen kann. So wird Starr schon in frühen Jahren beigebracht, dass sie z. B. ihre Hände immer sichtbar halten soll, wenn sie in eine Polizeikontrolle gerät. Mir war nicht bewusst, dass dies so ist und somit hat mir das Buch die Augen dafür geöffnet. Ich habe Neues gelernt und Rassismus im amerikanischen Alltag und allgemein ist mir bewusster geworden. 

Das Buch spricht auch einige Vorurteile an und räumt diese aus dem Weg bzw. hat mich mit den entsprechenden Szenen zum Nachdenken angeregt. 

Es ist schwierig für mich, die richtigen Worte für das Buch zu finden. Man merkt dem Buch auf jeden Fall an, dass es sich um ein Jugendbuch handelt. Trotzdem behandelt es ein schweres Thema, das nicht ganz einfach ist. Die Umsetzung ist gelungen und meiner Meinung nach ist der Roman für Jugendliche geeignet, wenn sie sich näher mit dem Thema Rassimus beschäftigen. 

In diesem Zusammenhang möchte ich ausnahmsweise erwähnen, dass die Autorin selbst schwarz ist und sicherlich eigene Erfahrungen mit eingeflossen sind. Mir persönlich ist es beim Thema Rassismus wichtig, Bücher von schwarzen Autoren zu lesen, weil nur diese es täglich erleben und nicht mit dem weißen Privileg geboren wurden. Ich weiß noch viel zu wenig darüber und werde definitiv weiterhin Bücher zu dieser problematischen Thematik lesen - Romane wie Sachbücher.

Bewertung

**unbezahlte Werbung**


Kommentare:

  1. Liebe Melli

    Das Buch möchte ich auch schon lange einmal lesen, weil es einfach so ein wichtiges Thema ins Bewusstsein rückt und man nie genug über Rassismus lesen, hören, lernen und sprechen kann, um selber immer aufmerksamer und anti-rassistischer zu werden.

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Livia,

      dem kann ich nur zustimmen. Ich hatte es auch schon länger im Visier und bin froh, es endlich gelesen zu haben. Aber defintiiv möchte ich noch mehr darüber lesen und lernen.

      Liebe Grüße Melli

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) im Rahmen Deiner Kommentierung zu einem Beitrag nur in dem Umfang, in dem Du ihn mitgeteilt hast, erhoben. Bei der Veröffentlichung eines Kommentars werden Deine angegebenen Daten gespeichert. Dein angegebener Name, Dein verwendetes Bild und Deine Mitteilung werden veröffentlicht.
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden. Wenn Dein Kommentar gelöscht werden soll, wende Dich bitte via E-Mail an mich (findest Du im Impressum).